Die deutsche „Minghui-Schule“ beginnt ein neues Schuljahr

Von einer Praktizierenden aus Deutschland

Als ich die Tür der „Minghui-Schule“ öffnete [Minghui bedeutet Klarheit, Weisheit], war das Erste, was ich sah, eine Gruppe von kleinen Jungs, die in der Hand das aufgeschlagene Buch „Zhuan Falun“ [das Hauptwerk von Falun Dafa] hielten und den ersten Absatz Lunyu lasen. Auf der anderen Seite befand sich die Mädchengruppe, die kleine Lotusblumen aus Papier falteten, während einige jüngere Kinder Gedichte aus dem „Hongyin“ auswendig lernten, einer Gedichtsammlung von Meister Li Hongzhi [Begründer von Falun Dafa]. Die Lehrerinnen waren den Kindern eine geduldige Unterstützung bei dem Vorgehen.

Diese vertraute Szene in der deutschen Minghui-Schule erlebte ich auf dem diesjährigen Treffen von Praktizierenden zur Erfahrungsaustausch-Konferenz in Wetzlar, die immer am Ende des Jahres durchgeführt wird.

Schüler der Minghui-Schule lesen und lernen Gedichte aus Hongyin auswendig

Ende Dezember 2007 gab es einige junge Falun Gong-Praktizierende, die zum ersten Mal zur Minghui-Schule kamen und es waren auch einige Schüler vom letzen Jahr dabei. Aufgrund der unterschiedlichen Wohnorte, die verstreut in ganz Deutschland liegen, freuen sich die kleinen Praktizierenden immer besonders, die Minghui-Schule in Wetzlar zu besuchen und dort auch ihre Freunde wieder zu treffen.

Sie sind fleißige Praktizierende mit eigenem Willen, sie nehmen aktiv an Paraden teil, spielen Instrumente im Himmelreichorchester und verteilen eigenständig Flyer über die Verfolgung von Falun Gong in China.

Edith, die Leiterin der Minghui-Schule sagte, dass sie dieses Jahr die Kinder in altersgerechte Gruppen aufgeteilt hat. Weil sie für die Schule verantwortlich ist, konnte sie oft nicht mit anderen Praktizierenden über Erfahrungen und Erkenntnisse in der Kultivierung sprechen und austauschen. Doch die Herzen der Kinder sind so rein und so findet sie viele Inspirationen in ihnen und fühlt, dass ihre Aufgabe mit der Schule für die Kinder sehr wichtig ist. Auf diese Weise hatte sie keinerlei Verlust und konnte sich trotzdem kontinuierlich verbessern und neue Erkenntnisse bekommen.

Die Minghui-Schule hatte bereits auf vorigen Neujahrstreffen einen guten Einfluss auf die Kleinen und trägt dazu bei, dass sie einen höheren moralischen Maßstab erreichen und ihr Verhalten untereinander rücksichtsvoller wird.

Dieser Artikel auf Englisch

Veröffentlicht in de.clearharmony.net am: Mittwoch, 16. Januar 2008

Die Verfolgung von Falun Gong
Teil 1


Teil 2

Teil 3

Teil 4

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s