Udumbara Blumen blühen nur einmal in 3000 Jahren – Was bedeutet ihr derzeitiges Blühen? (Fotos)

(Minghui.de) Legenden besagen, dass Udumbara Blumen nur alle 3000 Jahre einmal blühen. Außergewöhnlicherweise sind sie in den letzten Jahren blühend gesehen worden und haben für viele Menschen in verschiedenen Gebieten der Welt die Legende wieder zum Leben erweckt, zum großen Vergnügen und der Überraschung der Tausenden, die sie gesehen haben.

Udumbara Blüten wurden zuerst 1997 in Südkorea entdeckt. Daraufhin sah man die Blumen in China, Hongkong, Taiwan, Nordkalifornien, New York und Texas. Was bedeutet das Blühen der Udumbara Blumen?


Udumbara Blumen, die bei Herrn Lin in Houston, Texas gefunden wurden

Udumbara Blumen, die auf dem Gesicht einer Bodhisattva Statue im Sumi Zen Tempel in Suncheon, Südkorea, entdeckt wurden

Buddhistische Sutras offenbaren ein himmlisches Geheimnis

Den buddhistischen Schriften zufolge ist „Udumbara” ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet „verheißungsvolle Blume aus dem Himmel”. In Band 8 von Huilin Phonetik und Interpretation, einer buddhistischen Schrift, heißt es: „Udumbara ist das Erzeugnis einer ominösen und übernatürlichen Erscheinung; sie ist eine himmlische Blume und existiert nicht in der irdischen Welt. Wenn ein Tathagata oder König des goldenen Rades in der Menschenwelt erscheint, wird diese Blume es durch ihren bedeutenden Wert und Segen offenbaren.”

Deshalb ist das Blühen der Udumbara Blumen laut den Buddhistischen Schriften das Zeichen, dass der Heilige König des drehenden Rades zur Menschenwelt gekommen ist. In anderen Worten hatte Buddha Shakyamuni vor langer Zeit den Menschen das himmlische Geheimnis vorausgesagt, dass Udumbara Blumen blühen werden, wenn der Heilige König des drehenden Rades sein Gebot verbreitet, um Menschen zu erlösen.

Den Buddhistischen Schriften zufolge verkörpert der Heilige König des drehenden Rades wie ein Buddha 32 Manifestationen und 7 Schätze. Er ist ein vollendeter König, der die Welt durch das Drehen des Rades, das das Dharma durch Gerechtigkeit statt durch Macht berichtigt, regiert. Gleich welcher Religion jemand angehört – Buddhismus, Christentum oder irgendeiner anderen Religion – jeder, der zu den Menschen barmherzig ist, wird die Gelegenheit haben, den Heiligen König des drehenden Rades zu treffen.

In der Sukhavativyuha Sutra (oder der Sutra über den Buddha des ewigen Lebens) steht geschrieben, dass es „ein prophetisches Zeichen ist, wenn Menschen blühende Udumbara Blumen finden”. Das Blühen von Udumbara Blumen ist ein seltenes Ereignis, das nur einmal in 3000 Jahren vorkommt, es ist ein prophetisches Zeichen.

Himmlische Phänomene erwecken die Menschen

Seit 1992 ermöglicht Herr Li Hongzhi mit seiner Lehre des Falun Dafa und den Prinzipien „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht” mehr als einhundert Millionen Menschen, sich zu kultivieren, bessere Menschen zu werden, sich von Leiden und Krankheit zu befreien und den Weg zu gehen, zu ihrem wahren Selbst zurückzukehren.

Udumbara Blumen haben begonnen zu blühen, nachdem Falun Dafa weltweit an die Menschen in über achtzig Ländern verbreitet wurde.

Die durch das chinesische kommunistische Regime gesteuerten Massenmedien in China haben zum ersten Mal über das Blühen von Udumbara Blumen berichtet. Das kommunistische Regime scheint dadurch leise die Wahrheit der Buddhistischen Schriften einzugestehen und die Existenz von Buddha anzuerkennen. Dies ist widersprüchlich zu dem, was es über „Aberglauben” und „Atheismus” propagiert hat.

Das Regime ist seit der Entdeckung von Udumbara Blumen auf dem Briefkasten des Falun Gong- Praktizierenden Shen Zhaohui in der Stadt Dehui, Provinz Jilin, äußerst ängstlich geworden. Kommunistische Beamte befahlen, Shens Haus zu plündern und ihn zu verhafteten. Die Angst des Regimes hängt mit seiner grausamen Tyrannei über Dutzende von Jahren und seiner Verfolgung von Falun Gong zusammen.

Im Juni 2006 wurde im Bezirk Pingtang der Provinz Guizhou ein riesengroßer Stein gefunden, der in zwei Stücke geteilt ist. Auf der rechte Oberfläche des Steines befanden sich sechs riesige chinesische Schriftzeichen mit der Bedeutung: „Zhong Guo Gong Chan Dang Wang” (was soviel bedeutet wie: „Die Kommunistische Partei Chinas bricht zusammen.”) Dieser Stein, der Sein, mit den eingemeißelten Schriftzeichen genannt wird, entstand laut Experten vor 270 Millionen Jahren. Er fiel vor 500 Jahren von einem Berg herunter, was unmöglich von einem Menschen vollbracht werden konnte. Von dem Moment an, als die KPCh ihre Verfolgung von Falun Gong begann, war sie verurteilt, zusammenzubrechen. Die eingemeißelten Schriftzeichen auf dem Stein stellen den Urteilsspruch der Gottheiten hinsichtlich der KPCh dar.

Das Blühen der Udumbara Blumen zeigt eine der verschiedenen himmlischen Veränderungen an. Beim Rückblick auf die Geschichte können die Menschen entdecken, dass viele Prophezeiungen mit der heutigen Fa-Berichtigung in Zusammenhang stehen. Zum Beispiel wurde ein Buch mit Prophezeiungen, mit dem Titel ‚Die Aufzeichnungen des Ge An‘ (Gyeokamyurok) von Herrn Nan Shigu (Nam Sa-go, auch genannt Ge An 1509~1571) 1986 in Südkorea sehr populär. Es handelt sich hierbei um ein Buch, das phantastische Wunder miteinander in Verbindung bringt. Darin heißt es, dass der „König aller Himmlischen Könige”, nämlich der Heilige König des drehenden Rades (die Menschen nennen ihn auch Buddha Maitreya oder den Großen Weisen) in die menschliche Welt kommen würde, um ein großes Gebot zu verbreiten.

Im Gedicht über die Pflaumenblüte enthüllte Herr Shao Yong der Südlichen Song-Dynastie wichtige Himmelsgeheimnisse über die Öffnung von den Toren der Himmelsgewölbe; über Gelübde, die Gottheiten und Buddhas ablegten, um mit dem Lord Buddha zur Erde zu kommen; sowie über die Verbreitung von Dafa und der Erneuerung des Kosmos.

Die Back Pushing Diagramm-Prophezeiung von Li Chunfeng und die Inschrift Prophezeiung von Yuan Tiangang in der Tang-Dynastie, die Pancake Song Prophezeiung sowie die Prophezeiung der „Steintafel Inschrift im Taibai Berg in der Provinz Shaanxi” von Liu Bowen während der Ming-Dynastie und andere Prophezeiungen beschreiben alle eine ähnliche Geschichte.

Die Offenbarung des Johannes in der christlichen Bibel sagt voraus, dass sich der „König der Könige” aus dem Osten erheben wird. Ein weiterer prophetischer Text stammt von Nostradamus und steht in seinen Buch „Centuries”.

Maya und Hopi Prophezeiungen deuten ebenfalls auf bevorstehende große Ereignisse hin.

Die Verwüstung durch den Tsunami in Südasien Ende 2004 sowie die Tränen oder das Blut, die aus heiligen Statuen rund um die Welt austreten – auch diese Phänomene warnen die Menschen vor bevorstehenden großen Veränderungen. Alle Prophezeiungen sind wichtige himmlische Geheimnisse, die für die Fa-Berichtigung existieren.

Folgen Sie dem Willen des Himmels und halten Sie großen Abstand zum Bösen

Am 18. November 2004 startete die Zeitung Epoch Times mit der Veröffentlichung einer Artikelserie mit dem Titel die „Neun Kommentare über die Kommunistischen Partei“ und enthüllte die tyrannische und blutige Geschichte unter der Herrschaft der KPCh – ihre Verbrechen gegen die Nation und gegen die Menschheit sowie die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden.

Die Epoch Times veröffentlichte ein ernstes Statement und teilte den Chinesen barmherzig mit, dass der Himmel die KPCh vernichten wird, die Menschen sich von der bösartigen KPCh distanzieren sollen, das Zeichen des Tieres entfernen sollen [dies bezieht sich auf die Schwüre, die die Menschen ablegten, als sie der KPCh und ihren angegliederten Organisationen beitraten], damit sie der Katastrophe entkommen und sich retten. Die Epoch Times hat die Menschen eindringlich aufgefordert, die „drei Erklärungen” abzulegen (die Austritte aus der Kommunistischen Partei, dem Kommunistischen Jugendverband und den Jungen Pionieren).

Die Neun Kommentare über die Kommunistische Partei haben mehr als 27 Millionen Chinesen veranlasst, mutig ihre Austrittserklärungen auf einer Webseite der Epoch Times zu veröffentlichen, die speziell für die Austritte aus der KPCh und ihren Organisationen eingerichtet wurde. Die Menschen, die dies taten, handelten in Übereinstimmung mit dem himmlischen Willen, folgten dem Rat der Gottheiten, löschten das Zeichen des Tieres aus, distanzierten sich von dem Bösen, retteten sich und traten in eine neue Zukunft ein.

Falun Dafa erblüht rund um die Welt; dies ist eine große und Glück bringende Angelegenheit für die Menschheit und ein Anlass für die Udumbara Blumen, wieder einmal zu blühen!

14. Oktober 2007

  • Veröffentlicht am:
  • 30.10.2007

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s