Cai Yuechan und Cai Yuchang illegal in Shantou, Provinz Guangdong, vor Gericht gestellt

Von einem Minghui-Korrespondenten aus der Provinz Guangdong, China

(Minghui.de) Polizeibeamte der Outing Polizeiwache verhafteten die Praktizierenden Frau Cai Yuechan und Frau Cai Yuchang am 4. Dezember 2010 in der Stadt Shantou und brachten sie in die Tuopu Untersuchungshaftanstalt. Die Praktizierenden wurden gezwungen, am 3. Juni 2011 vor dem Bezirksgericht Longhu zu erscheinen. Der Staatsanwalt kam von der Longhu Staatsanwaltschaft.

Frau Cai Yuechan und Frau Cai Yuchang machten sich am 4. Dezember 2010 auf den Weg, um jemanden aus dem Herstellungsbetrieb in der Abteilung Jinzhou der Outingstraße in Shantou zu treffen. Sie waren mit einem Geschäftsmann verabredet, dem sie einmal eine Kopie der Shen Yun Performing Arts-DVD übergeben hatten. Als sie jedoch dort ankamen, warteten örtliche Polizeibeamte und ein Staatsanwalt auf sie, weil der Mann sie angezeigt und die Behörden benachrichtigt hatte. Beide Frauen wurden festgenommen. Ihre Familienangehörigen wurden nicht benachrichtigt. Am 23.Mai 2011 verhandelte das Longhu Amtsgericht in einer geschlossenen mündlichen Verhandlung gegen sie, ohne dass ihre Familien informiert wurden. Die Gerichtsverhandlung verzögerte sich jedoch, weil sie auf ihrem Recht bestanden, sich von einem Anwalt verteidigen zu lassen.

Die nächste Gerichtsverhandlung fand am 3. Juni 2011statt. Beide Frauen verteidigten sich selbst und forderten ihre sofortige Freilassung. Sie erwähnten die positiven Erfahrungen sowohl physisch als auch psychisch durch das Praktizieren von Falun Dafa und dass sich Praktizierende immer an hohe moralische Standards halten. Ihr Anwalt erklärte auch, dass das Überreichen einer Shen Yun Performing Arts-DVD nicht illegal ist und nicht angeklagt werden sollte.

Die Staatsanwälte bestanden jedoch darauf, dass die Frauen ein Verbrechen begangen hatten, obwohl sie keine Beweise hatten, die ihre Behauptung stützten. Ihr einziger so genannter „Beweis“ war die Tanzaufführung „Zhenhan“ auf der Shen Yun Performing Arts-DVD, die die Verfolgung von Falun Dafa-Praktizierenden zeigt. Und so forderten sie das Gericht auf, diese bestimmte Tanzaufführung vorzuspielen.

“Zhenhan“ ist ein Tanzstück, in dem dargestellt wird, wie Falun Dafa-Praktizierende Barmherzigkeit und Nachsicht zeigen, als die Kommunistische Partei Chinas sie für ihren Glauben zu Unrecht verfolgen lässt. Das Tanzstück ist auch eine Erinnerung an ein chinesisches Sprichwort, „Gutes wird mit Gutem belohnt und böse Taten bringen Vergeltung.“ Die anderen bei Gericht gezeigten Vorführungen waren ein Tanzstück, das chinesische Frauen darstellt, die in alter traditioneller chinesischer Kleidung sticken und den sehr bekannten Tenor Hong Ming.

Wir hoffen, dass das Gericht die richtige Entscheidung treffen wird und die beiden Praktizierenden freilässt, weil das Verteilen einer DVD mit einer künstlerischen Aufführung kein Verbrechen ist.

Englische Version:
http://www.clearwisdom.net/html/articles/2011/07/15/126731.html
Chinesische Version:
广东省汕头市蔡悦婵、蔡玉嫦 被非法开庭
Veröffentlicht am:
28.07.2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s