China: Herr Feng Kui zu lebenslanger Haft im Gefängnis verurteilt, nachdem er angeschossen wurde

Von einem Minghui-Korrespondenten aus der Provinz Jilin, China

(Minghui.de) Am 5. Juni 2011 wurde der Falun Gong-Praktizierende Herr Feng Kui im Ort Shuangchengbao, Stadt Siping, Provinz Jilin, verhaftet und angeschossen. Sein linkes Ohr wurde verletzt, als der stellvertretende Direktor der Ortspolizei Shuangchengbao, Zhang Zhengpeng, und der Beamte Wang Ping das Feuer auf ihn eröffneten. Herr Fengs Frau Song Xiuwei, Herr Zhao Baoshan und Herr Yang Bin wurden zur selben Zeit verhaftet. Alle vier Praktizierende wurden verurteilt: Herr Feng bekam lebenslänglich, Frau Song und Herr Zhao wurden zu vier Jahren und Herr Yang zu drei Jahren verurteilt.

Am 5. Juni verteilten die vier Praktizierenden Shen Yun DVDs auf dem Markt des Ortes Shuangchengbao. Herr Feng entkam den Polizisten der Ortspolizei Shuangchengbao, fand sich jedoch in einer Sackgasse wieder. Während der darauf folgenden Verfolgungsjagd schoss die Polizei ihn an, während er rannte, und er verlor das Bewusstsein. Eine Stichwunde in seiner rechten Schulter blutete schwer und sein Kopf, Hals und seine rechte Hand waren von Blut bedeckt.

Laut der Polizei wurde Herr Fend in das Gefangenenlager Gongzhuling, Frau Song in das Frauengefängnis Siping, Herr Zhao in das Gefangenenlager Nr. 2 Changchun und Herr Yang in das Gefangenenlager Nr. 3 Changchun gebracht.

Beamte des Polizeiunterbüros Luyuan, der Abteilung für Staatssicherheit Gongzhuling und vier weiteren Polizeistationen durchsuchten Herr Fengs und Herr Zhaos Wohnungen. Herr Yangs Auto wurde ebenfalls von der Polizeiabteilung Gongzhuling beschlagnahmt.

Herr Feng war ein starker und gesunder Mann, doch ist er jetzt ausgemergelt. Seine Wunden sind noch nicht verheilt. Er stimmt dem Urteil des Gerichts nicht zu und will Berufung einlegen.

Nachdem Herr Feng angeschossen wurde, verbreitete die Polizei Lügen über den Vorfall. Laut den Gesetzen für die Polizei dürfen Polizisten nicht nach eigenem Ermessen das Feuer eröffnen während ihrer Pflichterfüllung, außer ihr Leben wird vom Verdächtigen bedroht. Dieser Vorfall ist ein deutliches Beispiel dafür, wie ein Polizist gegen das Gesetzt verstoßen hat.

Für die Schießerei und die Verhaftung verantwortliche Personen:
Ortspolizei Shuangchengbaoder Stadt Gongzhuling: +86-434-6584110
Ding Jianguo, Direktor
Sun Yongxuan, Ausbilder
Zhang Zhengpeng (der Herr Feng angeschossen hat), stellvertretender Direktor
Wang Ping, Polizist

Früherer Bericht:
http://www.minghui.de/artikel/65182.html

  • Veröffentlicht am:
  • 30.12.2011
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s