Türkei: Protest vor der chinesischen Botschaft gegen die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh

Von einem Praktizierenden in der Türkei

(Minghui.org) Am 20. Juli 2012 versammelten sich Falun Gong-Praktizierende der Türkei vor der chinesischen Botschaft in Istanbul, um gegen die seit 13 Jahren andauernde unmenschliche Verfolgung von Falun Gong in China durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) zu protestieren und zu einer Beendigung der Grausamkeiten aufzurufen.


Falun Gong-Praktizierende beim Protest vor der chinesischen Botschaft gegen die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh


Mehrere lokale Medien berichten über die Veranstaltung


Die Praktizierenden berichten über die Verfolgung durch die KPCh


Ortsbewohner und Passanten interessieren sich für die Veranstaltung

Um 10:30 vormittags hielten Falun Gong-Praktizierende einen feierlichen und friedlichen Protest neben der chinesischen Botschaft ab. Sie zeigten Transparente auf Chinesisch und Türkisch mit den Botschaften „Falun Dafa ist gut“, „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht“, „Stoppt die Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden durch die KPCh“ und „Löst die KPCh auf, stoppt die Verfolgung“. Mehrere Praktizierende zeigten Fotos von Mitpraktizierenden, die bei der brutalen Verfolgung in China ihr Leben verloren haben.

Praktizierende verteilten Informationsmaterial über Falun Gong und wiesen auf die immer noch andauernde Verfolgung des Kultivierungswegs durch die KPCh hin. Viele Menschen verurteilten die Verfolgung und äußerten ihre Unterstützung für die Bemühungen der Falun Gong-Praktizierenden gegen die Verfolgung.

Ähnlich wie die Falun Gong-Praktizierenden auf dem Festlandchina und auf der ganzen Welt kamen auch die türkischen Praktizierenden, die an dieser Veranstaltung teilnahmen, aus allen Gesellschaftsschichten. Alle haben sie durch das Praktizieren von Falun Dafa große Vorteile erfahren, sowohl körperlich als auch geistig. Die Praktizierenden hoffen, dass durch diesen friedlichen Protest immer mehr Menschen, einschließlich des Botschaftspersonals, zu der Erkenntnis gelangen, dass Falun Gong eine gute Praktik ist, sie mehr über die wahre Natur der KPCh erfahren und mithelfen, diese Verfolgung so bald als möglich zu beenden.

Eine pensionierte Agrarexpertin, Frau Ilhan, wurde, seitdem sie im Jahre 2004 Falun Gong praktizierte, von vielen Krankheiten geheilt. Obwohl sie schon über 70 Jahre alt ist, sieht sie aus wie Mitte 50. Frau Ilhan sagte: „Das Praktizieren von Falun Gong schenkt mir Gesundheit und Energie. Meine persönlichen Erfahrungen zeigen, dass Falun Dafa gut ist.“

Eine Universitätsprofessorin, Frau Cansin Goldring, erklärte: „Falun Gong hält Menschen dazu an, gute Menschen zu sein, den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht zu folgen. Doch heute vor 13 Jahren hat das von Jiang Zemin angeführte KPCh Regime eine beispiellose, systematische und brutale Verfolgung von Hundertmillionen Praktizierenden initiiert. In den vergangenen 13 Jahren sind Millionen von Praktizierenden illegal inhaftiert, in Arbeitslager eingewiesen, verurteilt, gefoltert oder sogar Organraub ausgesetzt worden. Es ist bestätigt, dass mindestens 3.500 Falun Gong-Praktizierende als direkte Folge von Verfolgung gestorben sind. Die KPCh hat Falun Gong 13 Jahre lang verfolgt. Wir hoffen, dass diese Verfolgung von Falun Dafa so bald als möglich endet.“

Frau Nesrin, eine pensionierte Senior Bankerin war berührt, als sie über die Vorteile des Praktizierens von Falun Gong sprach. Sie sagte: „Seitdem ich vor sechs Jahren zu praktizieren begonnen habe, ist es, als sei ich ein anderer Mensch geworden. Ich fühlte mich immer schwach. Nun ist dieser Zustand völlig verschwunden, es ist, als hätte ich endlos Kraft. Außerdem hat die Praktik mein Sehvermögen verbessert. Ich konnte meine Brille ablegen, die ich jahrelang tragen musste.“

Frau Derya, eine sehr beliebte und gute Hochschullehrerin, reiste in einem Nachtomnibus über acht Stunden lang aus der Südstadt von Mersin an, um an dieser Aktivität teilzunehmen. Sie berichtete: „Das Praktizieren von Falun Dafa hat meine frühere Ungeduld verändert. Seitdem ich mich kultiviere, folge ich immer strikt den Prinzipien von Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht.“

Frau Derrin, die in der Schweiz aufwuchs, ist nun eine Verkäuferin bei einer deutschen Gesellschaft in Istanbul und war ganz begeistert, an der Veranstaltung teilzunehmen. Sie sagte: „Heute kam ich mit anderen Mitpraktizierenden für einen friedlichen Protest gegen die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh vor die chinesische Botschaft zusammen. Während der Veranstaltung konnte ich meine Tränen nicht zurückhalten, als ich an die Folter dachte, der Falun Gong-Praktizierende in China während dieser 13 Jahre ausgesetzt waren. Die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh muss sofort gestoppt werden.“

Herr Anvi, der Falun Gong praktiziert, seit er vor zwei Jahren eine Aufführung der Shen Yun Performing Arts gesehen hatte, ist Verkaufsmanager für DuPont Produkte auf dem Türkischen Markt. Besorgt über diese Veranstaltung sagte er: „Ich bin ein Mensch mit wenig Emotionen. Doch als ich heute vor der chinesischen Botschaft die Transparente hochhielt, um zu einer Beendigung der Verfolgung aufzurufen, und die Musik von Pudu abgespielt wurde, musste ich weinen. Es war dies das erste Mal, dass ich an einem solchen Protest teilgenommen habe. Ich freue mich, dass ich mich als ein Falun Gong-Praktizierender anderen Praktizierenden bei dem Protest gegen die KPCh Grausamkeiten anschließen kann; ich bedauere, dass ich nicht früher an solchen Aktivitäten teilnehmen konnte. Mein sehnlichster Wunsch ist, dass diese Verfolgung so bald als möglich endet und diejenigen, die sich an der Verfolgung beteiligt haben, vor Gericht gestellt werden.“

Unter den Protestierenden war auch ein stiller junger Mann mit Namen Evren. Er wuchs in Deutschland auf und kehrte 2008 in die Türkei zurück. Er fing in der Türkei an, Falun Gong zu praktizieren. Anhand seines soliden Auftretens konnte sich niemand vorstellen, dass er, bevor er mit Falun Gong in Berührung kam, drogenabhängig und ein Querulant war. Als er in Deutschland lebte, kam er fast ins Gefängnis, weil er bei verschiedenen Anlässen andere bei Schlägereien verletzte. „Falun Dafa brachte mich dazu, das Üble zugunsten von Tugend aufzugeben. Ich entdeckte den wahren Wert des Lebens. Es ließ mich erkennen, wie ich mich verhalten soll und es besser machen kann, einfach, um ein guter Mensch zu sein. Alle, meine Familie und Verwandten, Freunde und Nachbarn, die meine Vergangenheit kannten, haben dadurch, dass sie meine Veränderungen sahen, die Gnade von Falun Dafa erfahren.“

Pinar, der Grafikdesign an der Gazi Universität in Ankara studiert, sagte: „Mein Herz blutet, wenn ich an die zahllosen Studenten meines Alters in China denke, die sich nach fortgeschrittenen Studien in Instituten mit höherem Wissen sehnen, stattdessen aber gezwungen werden, aus der Schule auszutreten oder gar der Schule verwiesen werden, weil sie Falun Gong praktizieren… und sie werden sogar Folter ausgesetzt. Die KPCh ist in der Tat das Böse, wie es nie zuvor auf diesem Planeten gesehen wurde.“

Im letzten Jahr wurde Ayda mit besten Noten (flying marks) in einem bekannten Musikkonservatorium aufgenommen, das einer Mittelschule angegliedert und als Wiege der türkischen Musiker anerkannt ist. Sie feierte vor zweieinhalb Monaten gerade erst ihren 12. Geburtstag. Seit sie vier ist, folgte Ayda ihren Falun Gong praktizierenden Eltern überall hin, um an Aktivitäten zur Vorstellung von Falun Gong teilzunehmen. Wie üblich kam sie wieder mit ihren Eltern zur chinesischen Botschaft, um an dem friedlichen Protest teilzunehmen. Sie sagte: „Bei ihrer Verfolgung von Falun Gong lässt die KPCh nicht einmal die Kinder von Falun Gong-Praktizierenden in Frieden. Wie Mama, Papa und andere Falun Gong-Praktizierend möchte ich noch mehr Menschen über die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh erzählen, sodass die Kinder von Falun Gong-Praktizierenden auch in China zur Schule gehen können, so wie ich.“

Im Laufe der Veranstaltung standen einige Botschaftsangestellte auf dem Balkon oder kamen heraus, um zuzuschauen. Manche mischten sich unter Reporter, um heimlich Fotos von Falun Gong-Praktizierenden aufzunehmen, die an den Aktivitäten teilnahmen.

Der friedliche Protest vor der chinesischen Botschaft zog die Aufmerksamkeit mehrerer bekannter türkischer Medien auf sich. Show TV, der größte private Fernsehsender der Türkei, Haber Turk und TV8 sowie Hurriyet, die Zeitung mit der größten Verbreitung in der Türkei und die bekannten Onlinepublikationen Sabah und Aksam schickten Reporter, um über die Aktivität zu berichten.

  • Veröffentlicht am:
  • 03.08.2012
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s