Florida: Shen Yun präsentiert dem Publikum in Fort Lauderdale spirituelle und kulturelle Schätze (Fotos)

(Minghui.org) Der visuelle Glanz von Shen Yun Performing Arts wurde vom 11. bis zum 13. Januar 2013 in vier ausverkauften Vorstellungen im Au-Rene Theater, Broward Center for the Performing Arts in Forth Lauderdale in Florida präsentiert.

Vizepräsidentin: Shen Yun ist „ein nach innen gerichteter Blick in die chinesische Kultur”


Felicia Castro (links) und Maria Santana (rechts) gefiel Shen Yun Performing Arts im Au Rene Theatre, Broward Center for the Performing Arts, in Fort Lauderdale. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Für Felicia Castro, eine Vizepräsidentin des Kaufleuteservices der Bank of America, war der Besuch von Shen Yun weit mehr als nur ein unterhaltsamer Nachmittag.

„Es war so als ob man zwar auf den Plätzen saß, aber doch dort unten bei ihnen war, während sie die gesamte Vorstellung präsentierten“, meinte Frau Castro, die die Show am Samstagnachmittag anschaute.

„Es war wirklich herrlich anzusehen. … Ich dachte, dass die Farben so außerordentlich lebhaft waren und man wirklich einen nach innen gerichteten Blick in die chinesische Kultur erhielt“, sagte Frau Castro. „Man wurde durch die gesamten 5000 Jahre geführt.“

Ihr gefiel die Show so sehr, dass sie die Darsteller von Shen Yun wieder sehen möchte „wo auch immer sie sind. Ich kann es gar nicht erwarten, bis sie wiederkommen“, berichtete sie.

Frau Castros Schwiegermutter, Maria Santana, hatte die Tickets zur Show als Geburtstagsgeschenk für Frau Santana gekauft, deren Geburtstag am Freitag war.

Frau Santana schwärmte, dass die Aufführung ganz ausgezeichnet war und „die Dinge, die die Tänzer machen, ganz unwirklich“ erschienen.

Der spirituelle Aspekt der Darbietung hatte eine sehr positive Wirkung auf Frau Santana: „Sehr spirituell. Ich mag das ganz besonders“, wertete sie.

Bankkauffrau über Shen Yun: „Ganz wunderbar, ganz wunderschön!”


Regla Benitez berichtete, dass die Aufführung von Shen Yun Performing Arts ihre Erwartungen übertroffen habe und sie noch einmal mit ihrer Tochter kommen möchte. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Die Bankkauffrau Regla Benitez hatte vor der Shen Yun-Nachmittagsvorstellung am Samstag keine Ahnung, dass sie einen ästhetischen Hochgenuss erleben würde.

„Ich habe nicht erwartet, dass es so großartig sein würde! Ich meinte, dass es nach den Rezessionen, die ich gelesen hatte, ganz nett werden würde. Es war aber mehr, als ich erwartete“, erzählte Frau Benitez.

„Die Kostüme, die Musik, der Tanz, die fliegenden Sprünge – das ist ganz anders. Ganz, ganz wunderbar, ganz wunderschön!”, rief sie aus.

„Es war herrlich, es war ein wirklich großartiges Erlebnis“, bewertete Frau Benitez den Abend und fügte hinzu, dass sie hoffe, dass sie zur nächsten Vorstellung ihre Tochter mitbringen könne.

Pensionierter US-Diplomat bezeichnet Shen Yun als wundervolle Vorführung


David R. Adams, ein pensionierter US-Diplomat und Myra Adams, Schriftstellerin und Produzentin, genossen die Schönheit von Shen Yun und erweiterten ihr Wissen über die traditionelle Kultur Chinas. Shen Yun Performing Arts beendete sein Gastspiel im Broward Center for the Performing Arts mit der vierten und letzten Vorstellung am 13. Januar. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Auch David R. Adams, ein pensionierter US-Diplomat des Auslandsdienstes des US-Außenministeriums besuchte Shen Yun. Begleitet wurde er von Myra Adams.

„Es war großartig. Fantastische Vorstellung“, meinte er begeistert.

Bevor er das Programmheft las, dachte er, dass Shen Yun vom kommunistischen chinesischen Regime gesponsert sei. „Ich muss sagen, dass ich angenehm überrascht war“, tat er kund.

Herr Adams ist zurzeit Vizepräsident von Cross International Catholic Outreach, welches kirchliche Ämter unterstützt, die Frauen schützen, denen Zwangsabtreibung in China droht. Außerdem unterstützt seine Organisation neben anderen humanitären Dienstleistungen ein Waisenhaus für behinderte Kinder in China.

In Bezug auf einen Tanz, der die derzeitige Verfolgung von Falun Gong durch das chinesische Regime schildert, erklärte er: „Wir sind beide sehr fromme Christen und haben Mitgefühl in Bezug auf die Verfolgung von Falun Gong in China. Unserer Kenntnis nach werden auch Christen verfolgt, so sollten wir uns solidarisch für Religionsfreiheit in China einsetzen.“

Herr Adam betrachtete diese Vorstellung auch als eine Erweiterung ihrer Kenntnisse über China. „Wir wussten bereits einiges. Ich las viel über China. Ich habe vieles vergessen, doch ich habe mich mit chinesischer Geschichte befasst.”

Er habe auch viele Gemeinsamkeiten der traditionellen chinesischen und der westlichen spirituellen Glaubensanschauungen gesehen. Als Beispiel griff er die göttliche Gnade heraus.

„Wunderschöne Show, so engagiert“

„Ich mag den Multimedia-Einsatz, den Einbau von Video in die Bühne. Wo sie das verbunden haben, hielt ich es für äußerst interessant“, meinte Myra Adams, Schriftstellerin und Produzentin.

Herr Adams erinnerte sie an Folgendes: „Du mochtest den Tanz, wo …. sich die Mädchen in den Kleidern herumdrehen.“

„Oh ja, das war herrlich“, freute sich Frau Adams. Sie griff die letzte Szene mehrmals heraus und wertete sie als großartig. Insgesamt war für sie die Aufführung „wirklich gut. Für mich war es eine ganz wunderschöne Show, so engagiert.“

Herr und Frau Adams offenbarten, dass sie Shen Yun auf jeden Fall ihren Freunden und Familienangehörigen empfehlen werden.

Anwalt sagt, dass er sich Shen Yun wieder ansehen werde


Barbara Pink und Bill Norkunas besuchten Shen Yun Performing Arts auf seiner Welttournee 2013 in Florida. Herr Norkunas, der Shen Yun bereits besucht hatte, erklärte, dass er wiederkommen werde. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Unter den Zuschauern waren auch der Anwalt Bill Norkunas und Barbara Pink.

„Ich sah es letztes Jahr“, erzählte Herr Norkunas. „Es war so besonders, dass ich wiederkommen musste. Vor zwei Wochen in Boston, da haben sie es an den Kiosken beworben. Es war die beste Werbung, weil ich … sie bemerkt habe.“

Er lachte: „Im Kreis Broward bin ich der beste Werber!“ Er berichtete, dass er in die Stadt nur deswegen gekommen sei, um Shen Yun erneut zu sehen.

Frau Pink hielt die Aufführung für großartig und sagte, dass sie ihr ein leichtes und heiteres Gefühl beschert habe. Sie bezeichnete die farbenfrohen animierten Hintergrundbilder als etwas „Besonderes“.

Herr Norkunas war der Ansicht, dass alle Tänzerinnen „einen hübschen Ausdruck im Gesicht hatten und sie sind so talentiert und athletisch.“

„Da ist so eine Heiterkeit an [Shen Yun], die auf einen wirkt. Sie ist beruhigend. Ich würde wiederkommen“, sagte er.

Frau Pink erwiderte: „Ich sage dir eins, Bill. Mich kannst du auch wieder mitnehmen! Wie wär‘s damit?“

Shen Yun bringt kulturelle Schätze nach Florida


Elaine Faber und Gary King bei der ersten Vorstellung in Florida von Shen Yuns Welttournee 2013. Frau Faber beschrieb die Aufführung als „visuelle Pracht“ und „äußerst provokativ“. (Foto mit freundlicher Genehmigung von The Epoch Times)

Gary King, Vizepräsident für Finanzen beim Maklerbüro Janney Montgomery Scott, LLC, und Elaine Faber, eine Design-Beraterin, hatten große Freude an der Vorstellung von Shen Yun.

„Die Show besaß Schönheit für das Auge, visuelle Pracht und war angereichert mit digitalen Effekten“, bemerkte Frau Faber.

Shen Yuns einzigartige digitale Kulisse erschafft bewegte Schauplätze, die die Bühne ausweiten und alle Aspekte der Vorstellung synchronisieren.“

„Es wurde von erstaunlichen Dynastien, Kunst, Tanz, Kultur, Erleuchtung und den Provinzen berichtet, die alle so verschieden sind”, erklärte sie.

„Es machte mich auch traurig, weil die Regime die Fähigkeit, die Schönheit und die Kultur auszudrücken, ausgelöscht haben“, verdeutlichte sie in Bezug auf das kommunistische chinesische Regime, das die traditionelle Kultur Chinas in den 60 Jahren seiner despotischen Herrschaft ausgerottet hat.

„Und es geht nicht um chinesisches Essen zum Mitnehmen. Es geht um die Aufrichtigkeit und Tiefe einer Kultur“, fuhr sie fort. „Ich würde sagen, dass es bestimmt eine authentische Repräsentation verschiedener Epochen des chinesischen Lebens in Tanzform war“, meinte Herr King.

Frau Faber bezeichnete die Produktion als „sehr provokativ“.

Quellen:

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/shen-yun-an-inside-look-into-the-chinese-culture-vp-says-335389.html

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/very-wonderful-very-beautiful-banker-says-335379.html

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/shen-yun-a-wonderful-performance-says-retired-us-diplomat-335660.html

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/attorney-says-hed-see-shen-yun-again-335332.html

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/shen-yun-brings-cultural-treasure-to-florida-335165.html

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/1/21/137197.html
Veröffentlicht am:
25.01.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s