Rochester, New York: Shen Yun ist „athemberaubend schön – eine erhebende Extravaganz!“ (Fotos)

(Minghui.org) Das weltberühmte Ensemble Shen Yun Performing Arts begeisterte die Zuschauer bei den zwei Vorführungen im Rochester Auditorium Theater in New York am 16. und 17. Februar. Viele Kunstliebhaber und VIPs erlebten, wie sich während der Vorstellung ihre Herzen öffneten und ihr Geist belebt wurde.

Shen Yun Orchester beeindruckt Musikprofessor


Professor und Violinenvirtuose, Charles Castleman, im Rochester Auditorium Theater in New York am 16. Februar (Copyright: NTD Television)

Charles Castleman Musiker, Violinenvirtuose und Professor and der Estman Musikschule war sehr froh, dass er zur Shen Yun Show gekommen war.

„Ich habe es durch und durch genossen. So etwas habe ich noch nie erlebt und ich finde es einfach nur wundervoll, “ kommentierte Herr Castleman.

„Die Show ist spektakulär, es ist eine wundervolle Show. Die Tänzer sind erstaunlich, die Sänger exzellent.“

Das Solospiel der Künstlerin Xiaochun Qi auf dem zweisaitigen geigenartigen Instrument, der Erhu, wurde von Herrn Castleman sehr gelobt. „(Das) war wirklich wunderbar.“

Er genoss auch die Bühnenhintergründe und die Kostüme. „Im Besonderen hat mich der Bühnenhintergrund beeindruckt … und die Kostüme waren einfach schön.“

Seit 1975 ist Herr Castleman als Solist mit verschiedenen berühmten Orchestern unterwegs, zum Beispiel mit den Symphonieorchestern von Philadelphia, Boston, Brisbane, New York und Shanghai, um nur einige zu nennen.

Er ist außerdem der Gründer und Direktor des Castleman Quartet Programms, welches Intensivschulungen in Solo- und Quartetaufführungen anbietet.

Er meinte, dass er sehr wahrscheinlich einiges von Shen Yuns Orchestermusik in seine Arbeit einfließen lassen werde.

„Ich habe Interesse daran, einen Part zu bekommen, also, einiges dieser Musik zu spielen oder einiges selbst zu versuchen, weil es das ist, was ich tue, also wenn ich etwas wie dieses sehe, bin ich sehr daran interessiert, es in meine Arbeit einzuarbeiten,“ erklärte er.

Herr Castleman fügt an, dass die ganze Show ihm einen bedeutungsvollen, kleinen Einblick in die chinesische Kultur gegeben habe.

„Ich denke, dies gibt uns einen wichtigen Einblick in das, was die (Chinesische) Kultur wirklich ist.“

„Ich habe eben eine ganz andere Kunstform kennengelernt, die ich vorher nicht kannte – es war ein sehr erstaunliches

„Die Show ist schön zusammengestellt,“ sagt Herr Castleman. „Ich bin sehr beeindruckt.“

Shen Yuns Erhabenheit überwältigt Künstlerin


Cassandra Kelly, Musikerin, Künstlerin und Theaterschriftstellerin äußerte sich tief beeindruckt von Shen Yun Performing Arts im Rochester Auditorium Theater in New York am 16. Februar (Copyright: NTD Television)

Ebenfalls unter den Zuschauern war an jenem Abend Cassandra Kelly, Musikerin, Künstlerin und Theaterschriftstellerin. Sie lobte Shen Yun sehr.

„Ich bin selbst Darstellerin. Dies sind wundervolle Darsteller,“ sagte Frau Kelly, Künstlerin beim MuCCC Theater in Rochester. Sie hat internationale auf dem künstlerischen Sektor gearbeitet.

Sie ist Jazz-Sängerin mit einer musikalischen Flexibilität, die ihr erlaubt, auch in anderen Stilrichtungen aufzutreten, inklusive klassischer Musik, Blues und Country. Auch hat sie Schauspielerfahrung am Theater und hat viele Musiktheaterstücke geschrieben.

Die Musikerin sagte, dass dies ihre erste Begegnung mit traditionell chinesischem Tanz und Gesang sei. Das Kaliber der Vorführung habe bei ihr einen wundervoller Eindruck hinterlassen.

„Dies ist das erste Mal, dass ich diese Kunstform persönlich sehe und ich bin wirklich überwältigt von der Majestätik, der Grazie und Perfektion. Es war wirklich gut und geschickt gemacht.“

Shen Yun aus New York ist jedes Jahr mit einer neuen Show auf Welttournee, die sich durch klassisch trainierte Tänzer und Sänger aus aller Welt auszeichnet, von welchen viele internationale Wettbewerbe in Tanz, Choreographie, Musik und Gesang gewonnen haben.

Den Tanz fand sie fabelhaft, wobei sie den „Mongolian Bowl Dance“ besonders hervorhob, bei dem die Tänzer sowohl Stärke als auch Sanftheit zeigen, während sie bei ihrem Willkommenstanz Schalen auf ihren Köpfen balancieren.

Frau Kelly genoss die Technik der Tänzer, als sie beim Tanz “An Early Spring” Taschentücher drehen ließen.

„Ihre Bewegungen haben einen hohen Schwierigkeitsgrad und sie tun sie so graziös, es ist wundervoll.“

Auch Frau Kelly war beeindruckt von Xiaochun Qis Solo-Darbietung auf der Erhu.

„Das war schön, das war absolut schön. Sie ist offensichtlich sehr fähig und sehr artistisch. Es war sehr bewegend, “ fuhr Frau Kelly fort.

„Als ich das Stück hörte, schloss ich einen Moment meine Augen und ich sah einen Fluss, einen breiten Fluss, und da war Schilf, das im Wind tanzte. Man konnte all die Jahre dahinter sehen und spüren. Es fühlte sich sehr modern und zugleich alt an. Es war wunderschön.“

Selbst eine Sängerin, pries sie die Soli der Sängerinnen und Sänger von Shen Yun Performing Arts. Besonders hob sie die „unglaubliche Stimme“ von Tenor Yuan Qu und die „sehr mächtige, unglaubliche Präsenz“ der Sopranistin Geng Haolan hervor.

Shen Yun Liedertexte sind reich an philosophischen Reflektionen über das Leben der Menschen, sie thematisieren Hoffnung, Wahrheit und spirituellen Glauben.

„Es war sehr persönlich, es war sehr wichtig und sie drückten definitiv mehr aus, als nur Unterhaltung und doch war es sehr unterhaltsam,“ sagte Frau Kelly.

Sie erklärte, wie sie persönlich die Hingabe der Shen Yun Künstler in ihrer Arbeit erlebt.

„Als eine Künstlerin, da gab es Zeiten, in denen ich Arbeit getan habe, die zutiefst persönlich war, die mit etwas resonnierte, einer Botschaft, die ich kommunizieren wollte. Und es ist eine große Freude als Künstler, wenn man etwas hat, woran man wirklich glaubt, statt lediglich etwas zu tun, das die Fassade von Unterhaltung hat.“

Manche der Tänze und Liedertexte von Shen Yun zeigen den Glauben und Mut von Falun Dafa-Praktizierenden, einer spirituellen Praktik, die durch das kommunistische Regime verfolgt wird.

„Es liegt in der Kraft der Friedsamkeit“, sagte sie. „Sie stehen für das ein, woran sie glauben, sie stehen ein, um Gerechtigkeit in ihrer Stimme haben zu können.“

„Dies durch Kunst zu tun, ist sehr mächtig“ ergänzte sie.

Ehemaliger Journalist: „Ich genoss (Shen Yun) immens!


Robert Palmer (rechts) und Ward Paddle sahen Shen Yun im Rochester Auditorium Theater in New York am 16. Februar (Copyright: The Epoch Times)

Robert Palmer, ehemaliger Journalist und Ward Paddle, Innenarchitekt sahen sich Shen Yun gemeinsam an.

„Ich denke, es ist sehr interessant, sehr farbenfroh“ sagte Herr Palmer.

„Die Tänzer sind sehr gut. Ich denke sie sind sehr vollendet; es ist sehr viel Arbeit. Ich war überrascht, dass sie ein Live Orchester haben. Es war sehr schön.“

Er sagte, am meisten habe er die digitalen Hintergrundbilder genossen, welche lebendige Szenarien geben, um die Erfahrung zu vertiefen und oft animiert sind, um die Geschichte zu integrieren und die Szenen auf der Bühne zu vervollkommnen.

„Ich mag die Verwendung der Technologie. Es ist etwas Neues, dieser Hintergrund, (wo) Menschen hinein und heraus kommen. Ich bin sicher, alle lieben das. … Ich habe das zuvor noch nicht gesehen, so genoss ich es. Es war ein großer Spaß.“

Herr Paddle bemerkte, wie gut sich die Kostümstoffe für den Tanz eignen.

„Ich fand es sehr schön. Ich sprach vorher mit einer Dame und sagte, dass die Verwendung der Stoffe bei den Tänzen fast Teil der Musik selbst waren. Die Art, wie die Stoffe mit den Tänzern sich bewegten, ich fand das wirklich schön,“ bemerkte er.

„Sie sind außerordentlich, außerordentlich farbenfroh,“ sagte Herr Palmer über die Kostüme. „Es ist sehr, sehr hübsch. Es ist schön, bewegt sich schön.“

„Ich genoss es immens, das tat ich wirklich. Es war sehr interessant“ schloss er.

Shen Yun ist atemberaubend schön, sagte ehemalige Direktorin


Shen Yun rührte Lisa Critchley, ehemalige Direktorin eines großen Immobliengeschäftes, fast zu Tränen gerührt im Rochester Auditorium Theater in New York am 16. Februar (Copyright: NTD Television)

Eine der vielen VIPs im Zuschauerraum war Lisa Critchley, ehemalige Direktorin eines großen Immobiliengeschäfts. Sie war von Shen Yun sehr beeindruckt.

„Es ist phantastisch und atemberaubend schön. Der Enthusiasmus der Künstler berührt mein Herz,“ sagte sie.

Es ist unbeschreiblich phantastisch und schön. Unbeschreiblich, die Szenen, das Gefühl, das von allen Artisten kommt und die Kostüme sind so schön – vibrierende Seide flatternd, es ist wunderschön.“

Frau Critchley, VP der Personalabteilung bei Home Properties Inc.. erzählte, dass ihre Firma 1300 Menschen beschäftige und Mehrfamilienhäuser an der Ostküste besitze und verwalte.

Sie sagte, dass sie schon viel von Shen Yun erwartet habe, als sie die farbige Broschüre erhalten hatte. Aber sie habe nicht mit einer solchen hochkarätigen Darbietung der Künstler, mit solch einer Energie und Eleganz gerechnet.

„Ich war überrascht von den vielen Drehungen und wie graziös, aber auch stark und athletisch alle sind,“ sagte sie.

Viele sind überrascht, wenn sie hören, dass sowohl Akrobatik als auch Gymnastik aus dem Traditionellen Chinesischen Tanz entstanden sind. Die Sprünge und Drehungen, die bei den Olympischen Spielen so bewundert werden, haben in der Tat eine Geschichte von Tausenden von Jahren und entstanden aus dem Traditionellen Chinesischen Tanz.

Frau Critchley bemerkte die delikaten Bewegungen der Tänzerinnen in dem Tanz namens “Mongolian Bowl Dance,” einem traditionellen Willkommenstanz, bei dem Schalen auf dem Kopf balanciert werden.

Sie genoss auch Shen Yuns Eröffnungsstück “Descending to the World,”, das damit beginnt, wie himmlische Wesen auf die Erde hinabsteigen, um Chinas göttlich inspirierte Kultur zu begründen.

„Das erste Stück war sehr berührend, denn es hilft einem, sich der 5000-jährigen chinesischen Kultur zu öffnen. Mir war von Anfang zum Weinen zumute, vor allem als die erste Sopranistin (Frau Huang Pi-Ju) sang,“ erzählte Frau Critchley.

Stolz auf Traditionelle Kultur

Frau Critchley sagte, dass die Künstler ihre Liebe und den Stolz, den sie für ihr Land haben, während sie die „wundervolle Geschichte“ Chinas mit den Zuschauern teilten.

„Die Geschichte und die Kämpfe und die Lieblichkeit in all dem, alles kommt durch,“ sagte sie.

Auch das Lächeln der Tänzer und die Freundlichkeit, die sie übermitteln, beeindruckte sie.

Sie studierte in den vergangenen drei Jahren chinesische Pinselmalerei und diese Erfahrung (Shen Yun zu sehen) habe ihr geholfen, mit der Kultur eine Verbindung zu schaffen. Die Gelegenheit, diese Verbindung zu formen, ist der Grund, warum sie Shen Yun anderen empfehlen würde.

„Der wichtigste Grund, hier zu sein ist, um zu verstehen, in die Kultur und in die Geschichte einzutauchen – die Geschichte von Kampf, die Geschichte von Liebe, die Geschichte des Triumphs, die Geschichte vom Durchhaltevermögen, aber auch dieses Glücklichsein kommt durch. Das ist, warum man hierher kommen sollte,“ erklärte sie.

Sprachprofessorin: „Ich konnte nicht aufhören zu weinen.“


Mariko Tamate und Eric Likness genossen Shen Yuns Show am 17. Februar im Rochester Auditorium Theater. (Copyright: The Epoch Times)

Mariko Tamate, Sprachprofessorin und ehemalige Lehrerin, unterrichtet an der Universität von Rochester Japanisch. Sie war zu Tränen gerührt von den ernsthaften Bemühungen der Künstler, eine verlorengegangene Kultur durch das Medium der Kunst zu bewahren. Sie wurde von Eric Likness, Universitätsdozent für Technologie, begleitet.

„All diese Disziplin, die harte Arbeit, die da hineingeht, und die Philosophie- es ist wirklich berührend. Ich konnte nicht aufhören zu weinen,“ sagte Frau Tamate während der Pause.

Sie fand, dass die Mission von Shen Yun, die 5000-jährige traditionelle chinesische Kultur und ihre Werte wiederzubeleben sehr schön durch die Geschichten, die die einzelnen Stücke erzählen, ausgedrückt worden.

„Ich denke, sie versuchen Barmherzigkeit, Liebe, Respekt und diese Dinge in ihrer Kunst zu zeigen und es kommt wirklich gut herüber,“ sagte sie.

„(Da ist) ein Gerechtigkeitssinn, Freiheit“ ergänzte Herr Likness.

Frau Tamate: „Alle diese Tänze sind gleich gut … sie sind alle unglaublich und die Lieder sind wirklich auch sehr berührend.“

Die Professorin erwähnte auch, dass sie selbst Buddhistin sei und sagte, dass Shen Yun die Menschheit an ihre Güte und lang hochgeschätzte Werte wie den Respekt für andere, Toleranz und Kooperation, erinnere.

„Menschen wollen materielle Dinge und trachten nach materiellen Dingen; viele der schönen (traditionellen) Philosophien gingen verloren,“ sagte sie.

„Alle die schönen Kulturen und die Philosophien und die Werte gehen verloren, ich denke, (Shen Yun) versucht, all das wiederzuerwecken.“

Einer der Momente, an die sich Frau Tamate am meisten erinnert, ist der Tanz mit dem Titel: “An Unexpected Encounter,” welche die Geschichte von Falun Dafa erzählt, einer spirituellen Praktik, die auf Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht gründet und in China brutal und gewaltsam verfolgt wird.

Sie fand die Geschichte „so inspirierend und sie symbolisiert den Triumph des Guten über das Böse“.

„Sie wollen nicht irgendetwas bekommen, ihr Geist ist rein, also so ein reiner Geist sollte siegen,“ sagte Frau Tamate.

Kunstlehrer: „Eine Leinwand erwacht auf der Bühne zum Leben!“


Jacque und Larry Ruth bei Shen Yuns Nachmittagsvorführung im Rochester Auditorium Theater in New York am 17. Februar (Copyright: The Epoch Times)

Larry Ruth, ehemaliger Mittelschullehrer in Kunst kam mit seiner Frau Jacque, ehemalige Direktorin der Special Education an der Nazareth Akademie.

Er sagte, er habe sich wie ein Zeuge gefühlt, der sieht, wie eine „Leinwand auf der Bühne zum Leben erwacht!“

„Die Farben waren schön und wenn man Farben in Bewegung bringt, ergibt das so viel mehr- einfach wundervoll,“ sagte er begeistert. Er fand, dass die Kostüme die Bewegungen der Tänze noch unterstrichen hätten.

„Die ganze Symphonie aus Farben war sehr schön,“ sagte Frau Ruth. Sie ist auch pensionierte Pastorin der örtlichen United Methodist Church.

„Es glänzte, es war lieblich. Man kam fast dahin, dass man die Menschen nicht mehr sah, nur noch die Farben,“ ergänzte sie.

Als Kunstlehrer schätzt Herr Ruth die Verwendung der Farben, einer der Gründe, warum er die Kostüme und die digitalen Effekte so fesselnd fand.

„Einfach die Art, wie es umgesetzt wurde und es sich bewegte, es war nicht statisch und ergänzte, dass die Farben lebendiger waren, als bei anderen Vorführungen, die er gesehen hatte.

„Es springt dich an, sehr lebendig“

Er sagte, dass er und seine Frau von der Schönheit der Vorführung sehr bewegt seien und dass sie sehen konnten, dass andere Zuschauer ebenfalls gerührt gewesen seien.

„Es berührte uns und bei den Gesprächen, die wir beim Verlassen mit den anderen Zuschauern hatten, äußerten sie sich ebenfalls sehr berührt.“

„Ich weiß nicht, ob jemand der Zuschauer um uns herum dies schon früher gesehen hatte, aber sie waren ebenso beeindruckt, ich bin begeistert,“ ergänzte Frau Ruth.

Herr Ruth hat den digital animierten Hintergrund durch und durch genossen, welcher mit den Tänzern interagiere und dynamische Szenen aus Chinas facettenreichen Regionen und Dynastien zeige und einen lebendigen Kontext zu jeder Geschichte, die die jeweiligen Tänze erzählen, hinzufüge.

„Die Bühnendesigner haben eine unglaublich gute Arbeit geleistet, so wie die Szenen präsentiert werden,“ sagte Herr Ruth.

Besonders beeindruckte das absolut genaue Timing zwischen Tänzern und Hintergrund, was die Illusion erzeugte, dass die Tänzer in den Hintergrund verschwinden oder heraustreten konnten.

„So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen,“ sagte er. „Das war sehr geschickt.“

Frau Ruth war beeindruckt von dem Ausmaß der Produktion: die zahlreichen Tänzer, das ganzes Sinfonieorchester, welches chinesische und westliche Instrumente verbindet, Solisten und Hunderte von handgefertigten Kostümen und Requisiten.

„Ich bin so glücklich, dass wir das sehen konnten, es war graziös, die Farben, die Geschichten – es gab einfach so viel,“ sagte sie und ergänzte, dass die erzählerischen Tänze sehr abwechslungsreich gewesen waren.

„Es durchlief die Gefühlsskala von Ernsthaftigkeit, zu Gefahr und ein bisschen Humor.“

„Auf jeden Fall beschäftigte es die Zuschauer,“ ergänzte Herr Ruth.

Frau Ruth sagte, sie habe die ausdrucksstarke Reichweite des klassischen chinesischen Tanzes genossen, es sei anmutig, weich und ätherisch bei den Tänzerinnen gewesen, bei den Tänzern hingegen kraftvoll und stark.

„Mir gefiel es, diesen Mädchen zuzusehen, die über den Boden schweben, ohne auch nur zu springen,“ sagte sie. „Sie schweben über den Boden.“

„Und die Männer waren sehr dynamisch und athletisch. Es war eine große Freude.“

Frau Ruth bemerkte die viele harte Arbeit, die in den Tanz mit dem Titel „An Early Spring“ geflossen sein musste. In dem Tanz wirbeln die Tänzerinnen kontinuierlich glitzernde Taschentücher in die Luft, während sie tanzen.

„Das braucht sehr viel Training – das ist einfach Hingabe,“ sagte sie. „Wenn man so präzise und definiert sein kann, das ist sehr, sehr gut geprobt und es war sehr effektiv.“

„Die traditionelle chinesische Kultur und den Glauben, die in den Geschichten von Shen Yun porträtiert werden, wie Güte, Ehrlichkeit und der Triumph des Guten über das Böse sind universell und hallen nach“, kommentierte Frau Ruth.

„Als Menschen suchen wir im Allgemeinen die Schönheit des Lebens. Und dies war hier sehr schön repräsentiert – diese Schönheit,“ fügte sie hinzu.

„Es gibt einfach diesen gemeinsamen Faden in allen unseren Kulturen: es ist die Güte, es ist Liebe und (der Glaube), dass es etwas gibt, das über dieses Leben hinausgeht. Es ist nicht nur Leben, sondern es geht darüber hinaus.“

Herr Ruth sagte, dass diese gemeinsamen Werte die Macht haben, die Menschheit zu vereinen.

„Wenn man eine Produktion wie diese sieht und die Botschaft, die sie mitbringt, dann stellt man fest, dass wir gar nicht so anders sind,“ sagte er.

„Wenn man eine andere Kultur hineinbringt und man diese Dinge sieht, das vereint uns.“

„Es ist eine gute Art zu vereinen,“ bemerkte Frau Ruth.

Quellen:

http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/violin-virtuoso-and-professor-impressed-with-shen-yun-orchestra-348634.html
http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/artist-in-residence-overwhelmed-by-shen-yuns-majesty-grace-and-perfection-348638.html
http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/i-enjoyed-it-immensely-former-journalist-says-of-shen-yun-348759.html
http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/shen-yun-breathtakingly-beautiful-says-senior-vp-348642.html
http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/language-professor-brought-to-tears-by-shen-yun-i-couldnt-stop-crying-348936.html
http://www.theepochtimes.com/n2/shen-yun-on-tour/art-teacher-enthralled-with-shen-yuns-colorful-artistry-it-jumps-out-at-you-348820.html

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/2/23/138234.html
Chinesische Version:
神韵带给“花城”早春的气息(图)
Veröffentlicht am:
03.03.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s