Australien: Brisbane Square vs. Peking Tiananmen – welch ein Unterschied! (Fotos)

Von Chen Xinning, Minghui-Korrespondent

(Minghui.org) Brisbane ist Australiens drittgrößte Stadt, und der Brisbane Square liegt im Geschäftsviertel der Stadt. Verbunden mit der Queen Street Mall, ist der Platz nur wenige Gehminuten von der reizvollen Parkanlage South Bank entfernt.


Falun Dafa-Praktizierende auf dem Brisbane Square fordern ein sofortiges Ende der Verfolgung von Falun Gong in China

Auf dem Platz kann man oft Falun Dafa-Praktizierende sehen, die den Passanten die Fakten über die Verfolgung in China erklären.

Passanten unterzeichnen eine Petition, um den Appell der Falun Dafa-Praktizierenden zu unterstützen

Am 10. November 2013 waren Falun Dafa-Praktizierende auf dem Brisbane-Platz und äußerten frei ihre Meinung. Diese Szene steht in scharfem Kontrast zu dem Tiananmen-Platz in Peking, China, wo viele Menschen rechtswidrig festgenommen und geschlagen werden, wenn sie ihre Meinung und Ansicht ausdrücken. Einige von ihnen haben sogar ihr Leben verloren.

Ein Studentenpaar, beide frische High School-Absolventen, kam zum Stand der Falun Gong-Praktizierenden und hörten zum ersten Mal etwas über die Verfolgung. Der junge Mann wurde sehr ernst und sagte: „Ich möchte meine Unterstützung zeigen und die Petition unterschreiben, um zu helfen, die Verfolgung zu beenden.“ Die junge Frau sagte: „Die Verfolgung hätte nicht passieren dürfen. Die Opfer des Organraubs müssen so viel Schmerzen erleiden; es ist nicht fair. Deshalb habe ich die Petition unterzeichnet.“
Rebecca ist eine Verfechterin der Menschenrechte. Sie sagte: „Ich habe von dem Organraub an lebenden Menschen gehört, aber ich kannte das Ausmaß nicht. Ich wusste nicht, dass Falun Dafa-Praktizierende so viel gelitten haben. Ich bin schockiert! Ich kann nicht glauben, dass so ein abscheuliches Verbrechen geschieht.“

Sie sagte: „Ich werde anderen sagen, dass sie die Petition unterschreiben und die Fakten über die Verfolgung herausfinden sollen. Es ist nicht nur ein Problem Chinas, es ist ein globales Problem. Jeder sollte es wissen und helfen, dies zu stoppen.“

Ein Ehepaar aus Guizhou, China, war in Brisbane auf einer Lebensmittelmesse. Ein Praktizierender half ihnen, ins Englische zu übersetzen, als sie versuchten, etwas zum Mittagessen zu kaufen. Der Praktizierende erklärte ihnen die Fakten der Verfolgung und half ihnen, die Kommunistische Partei Chinas zu verlassen. Beide waren dem Praktizierenden sehr dankbar.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/11/14/143167.html

Chinesische Version:
布里斯本广场与天安门广场的对比(图)

Veröffentlicht am:
16.11.2013

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s