Wärter fleht um Nachsicht für sein Vergehen (Provinz Sichuan, Zwangsarbeitslager Xinhua)

Von Chengyu

(Minghui.org) Aus dem Zwangsarbeitslager Xinhua in Sichuan wurde folgende Begebenheit berichtet: Ein Falun Gong-Praktizierender konnte durch seine Nachsicht und sein barmherziges Vorgehen einen Wärter davon abhalten, weitere Untaten zu begehen. Aber lesen sie selbst.

Lu Zhiyong, Angestellter eines Förstereibüros, war früher Polizist. Jetzt ist er in der 2. Gruppe, Abteilung Nr. 6 des Zwangsarbeitslagers Xinhua in der Provinz Sichuan eingesperrt, weil er Falun Gong praktiziert.

Eines Tages schlug der kriminelle Mitgefangene He Xiaolong ihn grundlos und behauptete dann gegenüber dem Wärter Shen Rui heuchlerisch, dass Herr Lu ihn geschlagen hätte, wodurch seine Nase geblutet hätte.

Herr Lu konnte diese Lüge gegenüber dem Wärter richtig stellen. Er erklärte Shen Rui: „Bevor ich begann, Falun Gong zu praktizieren, schlug ich selten jemand. Jetzt, als Praktizierender, folge ich strikt den Grundsätzen Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht und schlage niemals jemanden. Als ich früher Polizist war, spuckte mir einmal ein Mann ins Gesicht. Ich schlug ihn nicht, sondern wischte es weg und redete ihm gut zu.“

Wärter Shen beachtete Herrn Lu nicht, hörte nicht einmal zu und schlug ihn auf den Kopf. Daraufhin rief Herr Lu laut, so dass es alle hören konnten: „Wärter Shen schlägt mich!“ Shen schlug ihn noch einige Male, bis er ihm schließlich fest in die Brust schlug und Herr Lu das Bewusstsein verlor.

Als Herr Lu wieder zu sich kam, sagte er: „Shen Rui, Sie verstoßen gegen das Gesetz, wenn Sie mich schlagen.“ Shen antwortete: „Und wenn schon. Was willst du dagegen tun?“ Herr Lu sagte: „Ich verklage Sie.“

Als Herr Lu eine Klage gegen Wärter Shen einreichte, wollten die anderen Wärter ihn aufhalten, doch ohne Erfolg.

Daraufhin rief Shen ihn eines Nachts ins Büro und sie hatten ein langes Gespräch. Sie sprachen über ihre Familien und die Schule, die sie beide besucht hatten.

Zum Schluss bettelte Shen: „Bitte lass mich gehen, dann werde ich in Zukunft freundlich zu dir sein.“

Herr Lu antwortete: „Was meine Grundsätze angeht, werde ich nicht nachgeben. Ich werde in meinem Wochenbericht alles aufschreiben, was am 4. Oktober geschehen ist. Die Tatsache, dass Sie nicht dem Gesetz folgen und bewusst das Gesetz brechen, kann nicht weiter toleriert werden.“

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/12/13/143606.html

Chinesische Version:
打人警察的哀求

Veröffentlicht am:
05.01.2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s