Fehlgeschlagener Rettungsversuch: Vier Personen verhaftet, weil sie Freilassung ihrer kürzlich verhafteten Angehörigen und Freunde forderten

Von einem Minghui-Korrespondenten in der Provinz Hunan, China

(Minghui.org) Sechs Falun Gong-Praktizierende aus dem Bezirk Hecheng der Stadt Huaihua, Provinz Hunan wurden kürzlich verhaftet und eingesperrt. Die Polizisten beschlagnahmten dabei viele persönliche Gegenständen und über 60.000 Yuan Bargeld. Als sich Angehörige und Freunde für diese Personen stark machen wollten, fielen sie dem Regime ebenfalls zum Opfer.

Sechs Personen verhaftet, über 60.000 Yuan beschlagnahmt

Polizisten des Büros 610 Bezirk Hecheng und der Staatsicherheit verhafteten Herrn Luo Jiabing und Herrn Zhang Chunqiu am 8. April 2014. Die beiden Männer wohnten mit im Haus des Herrn Wang Xuehong. Anschließend durchsuchten sie Herrn Luo und beschlagnahmten seinen MP3-Player, seinen Ausweis und über 10.000 Yuan Bargeld. Die Polizisten nahmen auch Herrn Zhangs Haustürschlüssel an sich, um sich Zutritt zu Herrn Wangs Wohnung verschaffen zu können.

Anschließend fuhren die Polizisten zur Herrn Wangs Haus, durchsuchten dieses und beschlagnahmten Informationsmaterialien über die Verfolgung, Bücher von Falun Gong, 50.000 Yuan Bargeld und weitere Gegenstände. Bei dieser Gelegenheit verhafteten die Polizisten auch Herrn Wang und seine Frau Du Ziai.

Unglücklicherweise statteten fünf Praktizierende Herrn Wang einen Besuch ab, als die Polizei noch vor Ort war. Die Polizisten befragten diese Personen, durchsuchten sie und verhaften dann Frau Wang Yuying und Frau Liu Yu’e.

Freunde und Verwandte der verhafteten Personen erfuhren später am Abend, dass die Verhafteten von der Kriminalpolizei festgehalten wurden. Sie erklärten daraufhin den Polizisten die wahren Hintergründe der Verfolgung und forderten die Freilassung der verhafteten Personen. Gegen 21:00 wurden die Angehörigen jedoch aufgefordert, dass Polizeigebäude zu verlassen.

Herr Wang wurde gegen 22:00 Uhr wieder freigelassen, die anderen fünf Personen wurden in das Gefängnis Huaihua gebracht.

Rettungsversuch endet mit weiteren Festnahmen

Freunde und Verwandte der verhafteten Personen, begaben sich am 9. April zur Abteilung für Staatsicherheit des Bezirks Hecheng, um deren Freilassung zu fordern.

Es handelte sich um Frau Yin Qiuyang, Frau Tang Qingying, Frau Tang Kaiju und Frau Xiao Guiying.

Gegen 11:00 Uhr tauchte dann ein Polizei-Sonderkommando auf, um die vier Personen aus dem Weg zu räumen. Die Polizisten verfrachteten die Protestierenden in ein Polizeifahrzeug und brachten sie anschließend in das Krankenhaus Huaihua. Dort wurde eine Untersuchung durchgeführt und es wurde ihnen Blut abgenommen.

Noch in derselben Nacht wurden die vier Personen in die Haftanstalt Huaihua gebracht. Nach Aussage eines Wärters dort, wurde als offizielles Verhaftungsdatum jedoch der 10. April angegeben. Auf dieses Datum war auch der Haftbefehl ausgestellt worden. Dieser war vom Staatsanwalt Deng Xialing der Bezirksstaatsanwaltschaft Hecheng erlassen worden.

An der Verfolgung beteiligt:

Li Yuegong (李跃 工), Leiter des Büros 610 der Stadt Huaihua: +86-745-2710851 (Büro), +86-745-2725516 (Home), 8613307459315 (Mobil )

Deng Xiaoling (邓晓玲), Leiter der Abteilung für Festnahme der Bezirksstaatsanwaltschaft Hecheng: +86-745-2252995 (Büro), 86-13034859592 (Mobil)

Yang Jun (杨军), Leiter des Büros 610 des Bezirk Hecheng: + 86-13607412096 (Mobil)

Wu Jun (吴 珺), Leiter der Abteilung für Staatssicherheit des Bezirks Hecheng: 86 bis 13874491788 (Mobil)

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2014/4/28/379.html

Chinesische Version:
湖南怀化市十位法轮功学员被绑架经过

Veröffentlicht am:
03.05.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s