Tochter erklärt: Die Regierung begeht ein Verbrechen, wenn sie meinen Vater wegen Falun Gong einsperrt

Von Zhang Qingying, China

(Minghui.org) Im Folgenden berichtet Zhang Jinsuos Tochter von der Verhaftung ihres Vaters im Februar diesen Jahres:

„Der stellvertretende Leiter der Bezirkspolizei Ciyu brach am 26. Februar 2014 zusammen mit drei weiteren Polizisten in unsere Wohnung ein. Nachdem sie unsere Wohnung durchsucht und 5.000 Yuan beschlagnahmt hatten, verhafteten sie meinen über 60-jährigen Vater, Zhang Jinsuo. Sie brachten ihn in das Gefängnis des Bezirks Lingshou.

Ohne die rechtlichen Formalien und die Gesetze zu beachten, brach die Polizei in unsere Wohnung ein und verhaftete einen gesetzestreuen Bürger. Der Grund hierfür? Mein Vater praktiziert Falun Gong und richtet sich nach den Werten Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht. Ich kann nicht verstehen, was falsch an den Werten Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht ist. Warum geraten ein Mensch und seine Besitztümer in Gefahr, nur weil er Falun Gong praktiziert?

In unserem Dorf ist mein Vater als ehrlicher und freundlicher Mensch bekannt. Niemand versteht, warum die Polizei ihn verhaftet hat. Als seine Tochter konnte ich beobachten, wie gutherzig und aufrichtig er mit anderen Menschen umgeht. Zu Hause und in der Gesellschaft geht er in Punkto Friedlichkeit und Liebenswürdigkeit mit gutem Beispiel voran. Wie könnte er der Gesellschaft schaden? Wie kann solch ein guter Mensch als Krimineller gebrandmarkt werden? Wenn so ein guter Mensch ungerecht behandelt wird, sollte man nicht dagegen vorgehen?

Ich habe nur wenig Bildung erhalten, dennoch verstehe ich, was Gerechtigkeit ist: das Gesetz sollte die guten Menschen beschützen und die Kriminellen bestrafen. Angesichts dieser Situation blieb unserer Familie nichts anderes übrig, als einen Anwalt einzuschalten.

Am Anfang hatte ich gemischte Gefühle, wenn ich an die Verhaftung meines Vaters dachte, denn die staatliche Propaganda hatte auch bei mir Wurzeln geschlagen. Unser Anwalt erklärte uns jedoch die moralischen und die rechtlichen Dimensionen der Verfolgung und so wurde mir klar, dass mein Vater nichts Falsches getan hatte. Diejenigen, die die Verhaftung meines Vaters arrangiert hatten und diejenigen, die hinter den Kulissen die Fäden ziehen, sie sind es, die etwas Falsches tun. Sie sind es, die Verbrechen begehen.

Unser Anwalt erklärte uns, dass die Polizeibehörde die Verhaftung der Praktizierenden auf den Artikel 300 des Strafgesetzes stützt: „Verwendung eines bösen Kults, um die Durchsetzung des Rechts zu behindern“. Es gibt kein Gesetz, das Falun Gong als „bösen Kult“ bezeichnet. Die Durchsetzung welchen Rechts soll mein Vater dadurch behindert haben, dass er Falun Gong praktiziert? Mein Vater ist in den 60igern und er ist die meiste Zeit zu Hause. Wie könnte er die Durchsetzung irgendeines Rechts oder einer Vorschrift behindern?

Der Anwalt erklärte mir auch, dass die Verfolgung von Falun Gong zu den typischen Methoden gehört, die während der politischen Kampagnen [der Vergangenheit] verwendet wurden, um die Bevölkerung zu terrorisieren und die Macht zu erhalten. Er erklärte, dass die Verfolgung jenseits der üblichen Gesetzgebung stattfindet und von der Kommunistischen Partei Chinas und deren Medien betrieben wird.

Ich verstand, was er mir erklärte. Die chinesische Verfassung garantiert Glaubensfreiheit und Meinungsfreiheit und sie schützt das Eigentum des Bürgers. Es ist sonnenklar, dass mein Vater nicht verurteilt werden darf, nur weil er Falun Gong praktiziert. Und da es nicht gesetzeswidrig ist, Falun Gong zu praktizieren und Falun Gong-Bücher, DVDs und ähnliches zu besitzen, sollten solche Materialien auch nicht als „Verbrechensbeweis“ gegen eine Person verwendet werden.

Das Leben meines Vaters war schwer. Meine Mutter bekam Brustkrebs und starb und meine jüngere Schwester und mein jüngerer Bruder kamen bei einer Gasvergiftung ums Leben. Mein Vater war psychisch stark angeschlagen. Falun Gong stärkte ihn geistig und körperlich. Wenn er nicht angefangen hätte, Falun Gong zu praktizieren, wäre er heute sicher nicht mehr am Leben.

2001 wurde mein Vater aufgrund seines Glaubens zu einer Haftstrafe verurteilt. Die Geschichte wiederholt sich nun. Ich habe meinen Vater seit zwei Monaten nicht mehr gesehen und ich mache mir große Sorgen um ihn. Er ist 60 Jahre alt und kann dem Druck nicht standhalten. Als ich mich am 21. Februar mit unserem Anwalt traf, erzählte er mir, dass die Zähne meines Vaters nicht stark genug seien, um das Essen zu zerkauen. Er ist sehr schwach.

Der Anwalt sagte mir außerdem: „ Die Geschichte zeigt uns, dass Menschen dafür bestraft werden, wenn sie bei einer Verfolgung mitmachen“. Wenn die Übeltäter also von ihren bösen Taten absehen, ziehen sie damit ihren Kopf aus der Schlinge. Polizisten, die bei der Vergeltung nicht mitgemacht haben, brauchen die karmische Vergeltung nicht zu fürchten. Ich hoffe, dass sich jeder über diesen Punkt klar wird und für sich selbst eine schöne Zukunft wählt. Es wäre schön, wenn mich Menschen aller Gesellschaftsschichten unterstützen würden und mir dabei helfen würden, meinen Vater Zhang Jinsuo zu befreien.“

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2014/5/20/1256.html

Chinesische Version:
张金锁女儿:法律应该保护好人,惩治恶人

Veröffentlicht am:
26.05.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s