Kathmandu: Indische Falun Dafa-Praktizierende werden in Nepal herzlich willkommen geheißen (Bilder)

(Minghui.org) Die Nepal Bildungs- & Internationale Buchmesse 2014 fand vom 29. Mai bis zum 5. Juni 2014 in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu statt. Auch Falun Gong-Praktizierende waren dort mit einem Stand vertreten. Zum ersten Mal waren Praktizierende aus Indien gekommen, um Falun Gong in Nepal bekannt zu machen.

01-nepal2
Falun Dafa bei der Nepalesischen Buchmesse 2014

Mehrere Tausend Menschen aus allen Lebensbereichen, darunter Lehrer und Schüler, kamen zum Falun Dafa-Stand und erhielten Informationen über Falun Dafa und die Verfolgung in China. Alle Messegäste, die an dem Stand vorbeikamen, erhielten eine Broschüre und viele von ihnen kauften Falun Dafa-Bücher.

Jeden Morgen machten die Praktizierenden, die an der Buchmesse teilnahmen, zusammen die Falun Dafa-Übungen auf einem Sportplatz. Um diese Tageszeit gehen dort Tausende von Menschen spazieren oder treffen sich zum Frühsport. Viele kamen und wollten die Falun Gong-Übungen lernen.

02-nepal1
Auf dem Sportplatz die Meditationsübung lehren

Die Praktizierenden aus Indien hatten erst zwei Monate vor der Veranstaltung von der Buchmesse erfahren. Einige hatten Bedenken nach Nepal zu gehen, um Falun Dafa vorzustellen, wegen des kommunistischen Einflusses dort.

Schließlich hatten zwei ältere Praktizierende aus Delhi beschlossen, nach Nepal zu gehen und die nepalesische Botschaft zu besuchen. Sie sprachen mit den Mitarbeitern über Falun Dafa und die Vorteile der Praktik. Die Mitarbeiter waren den Praktizierenden dankbar für ihre Bemühungen, in Nepal Falun Dafa bekannt zu machen.

Später hatten noch mehr Praktizierende zugestimmt, sich daran zu beteiligen und trafen Vorbereitungen für den Stand und ihre Reise. Als Gruppe überwanden sie viele Herausforderungen. Zum Beispiel mussten sie wegen einer Programmänderung der Buchmesse ihre Reisepläne ändern. Außerdem mussten sie die schwierige Aufgabe bewältigen, alle Materialien zu der Veranstaltung zu bringen.

Nach Abschluss der Buchmesse am 5. Juni, gingen die Praktizierenden in die Stadt Pokhara, einem bekannten Touristenziel in Nepal. Als sie dort Informationsmaterialien verteilten, begegnete ihnen eine junge Chinesin. Durch den Einfluss der Propaganda der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) hatte sie Missverständnisse gegenüber Falun Dafa. Doch nachdem sie mit den Praktizierenden gesprochen hatte, erkannte sie die wahre Situation und ihre Haltung änderte sich positiv. Die Praktizierenden stellten auch einer Gruppe Studenten Falun Dafa vor. Sie trafen die Studenten in der Nähe von Shanti Stupa, einem buddhistischen Schrein auf einem Hügel in Pokhara, der viele Touristen anzieht.

Mehrere tausend Menschen in Nepal erfuhren von den Praktizierenden, die aus Indien gekommen waren, von Falun Dafa.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2014/7/7/1943.html

Veröffentlicht am:
10.07.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s