Raubzüge von Beamten anlässlich der Festnahme zweier Falun Gong-Praktizierender (Pingdu, Provinz Shandong)

Von einem Minghui Korrespondenten in der Provinz Shandong

(Minghui.org) Die Falun Gong- Praktizierenden Li Guofeng und Guan Zhongji, beide um die 60, aus der Stadt Pingdu in der Provinz Shandong, wurden am 10. Juni 2014 um 10 Uhr verhaftet. Ihre Wohnungen wurden an diesem Nachmittag durchsucht. Herr Guan wurde später wieder freigelassen, aber Herr Li wurde inhaftiert.

Herr Li aus dem Dorf Shengli, ist 63 Jahre alt. Herr Guan kommt aus dem Dorf Houxiangzi. Weil sie in der Stadt Cuizhao die Hintergründe über Falun Gong erklärten, wurden sie der Polizei gemeldet und daraufhin festgenommen und auf die Polizeiwache gebracht.

Dai Yugang, Leiter des Büro 610 in der Stadt Pingdu und Liu Jie, auch vom Büro 610 kamen in die Polizeiwache und durchsuchten die beiden Männer persönlich. Sie konfiszierten persönliche Gegenstände und 1.100 Yuan von Herrn Guan. Die Praktizierenden erklärten den Polizisten während der ganzen Zeit die wahren Hintergründe der Verfolgung von Falun Gong.

Einbrüche und Beschlagnahmungen gehen weiter

Als niemand zu Hause war, brachen Polizeibeamte wieder in die Wohnung von Herrn Guan ein. Sie durchsuchten alles und beschlagnahmten drei Ausgaben des Zhuan Falun, 32 Ausgaben der Vorträge von Meister Li [Herrn Li Hongzhi, dem Gründer von Falun Gong], drei MP3-Player, einen E-Book Reader, 600 Aufkleber mit Informationen über Falun Gong und viele weitere Informationsmaterialien über die Verfolgung.

Beamte von der Polizeiwache Cuizhao brachen in die Wohnung von Herrn Li ein und beschlagnahmten alle Falun Gong Bücher und viele Aufkleber.

Die Polizisten befahlen der Familie von Herrn Li eine Liste zu unterschreiben, auf welcher die Gegenstände aufgeführt waren, die die Beamten angeblich konfisziert hatten. Die Beamten drohten, dass sie Herrn Li verhaften würden, egal ob die Angehörigen unterschrieben oder nicht. Dieselben Polizisten kamen am nächsten Tag zurück und erpressten von der Familie 500 Yuan, angeblich für die medizinische Untersuchung von Herrn Li.

Der Haftbefehl wurde den Angehörigen zugeschickt. Darin stand, dass Herr Li wegen des Verbrechens der „Unterminierung des Gesetzesvollzugs durch eine Kultorganisation“ verhaftet und angeklagt wäre.

Die Polizisten legten Herrn Li und Herrn Guan Hand- und Fußfesseln an und brachten sie zur ärztlichen Untersuchung in das Krankenhaus für traditionelle chinesische Medizin in Pingdu. Der Arzt bat die Polizisten die Hand- und Fußfesseln für die Untersuchung abzunehmen, aber der Leiter der Polizeiwache Cuizhao erlaubte es nicht.

Herr Guan bestand die Untersuchung nicht, daher brachten die Polizisten ihn in das Volkskrankenhaus von Pingdu zum Gesamt-Check, inklusive einer Augenuntersuchung. Er bestand auch diese Untersuchung nicht.

Liu Jie vom Büro 610 Pingdu verlangte, dass Herrn Guans Sohn ihm 3.000 Yuan bezahlte. Herr Guan kehrte am Nachmittag des 13. Juni nach Hause zurück.

Die Fahrräder, Uhren und Handys der Praktizierenden wurden ihnen von der Polizeiwache Cuizhao bis jetzt noch nicht zurückgegeben.

An der Verfolgung von Herrn Li Guofeng und Herr Guan

Zhongji beteiligte Parteien:
Polizeiwache Cauizhao
Fan Xiaowei (范小伟), Leiter: +86-532-83311566, +86-532-88382678, +86-13969761866 (M.)
Qi Dong (齐东): +86-532-66587719, +86-13963928318 (M.)
Su Hongjie (宿宏杰): +86-532-66587720, +86-15192059777 (M.)

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2014/7/20/2116.html

Chinesische Version:
山东平度市李国锋仍被非法关押

Veröffentlicht am:
27.07.2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s