Familienvater rechtswidrig zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt (Provinz Shandong)

18. Januar 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten in der chinesischen Provinz Shandong

(Minghui.org) Herr Zhang Juwu aus dem Kreis Changle in der Provinz Shandong wurde im Juli 2014 festgenommen und rechtswidrig zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt.

Herrn Zhangs Strafverteidiger erklärte vor Gericht, dass sein Mandant kein Gesetz gebrochen habe, indem er sich nach den Prinzipien von Falun Gong – Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht – gerichtet habe.

Ohne jegliche rechtliche Grundlage verurteilte jedoch das Kreisgericht Changle Herrn Zhang zu dreieinhalb Jahren Gefängnis. Er wurde am 4. Dezember 2014 in das Gefängnis Jinan gebracht.

Seine Frau und seine Kinder wurden viele Male von Zhao Shisheng, einem Polizisten aus der Staatssicherheitsabteilung, schikaniert und eingeschüchtert. Frau Zhang erlitt zweimal einen Herzanfall und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr hoher Blutdruck und ihr Diabetes kehrten auch wieder zurück.

Sie sorgt sich um die Sicherheit ihres Mannes und ist sehr aufgebracht über die Ungerechtigkeit, die ihrer Familie widerfahren ist.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/1/9/147902.html

Chinesische Version vorhanden
山东省昌乐县张巨武被非法判刑

Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s