Paar reicht Strafanzeige gegen den ehemaligen chinesischen Präsidenten Jiang Zemin ein

3. Juni 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten in der Provinz Hunan, China

(Minghui.org) Der Falun Dafa-Praktizierende Li Shuping und seine Frau reichten eine Strafanzeige ein gegen Jiang Zemin, das ehemalige Oberhaupt der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh). Die Anzeige zieht Jiang zur Rechenschaft für die unrechtmäßige Inhaftierung und die Folter, die die beiden erlitten hatten. Sie reichten die Strafanzeige am 25. Mai 2015 bei der Obersten Volksstaatsanwaltschaft in der Provinz Hunan, China ein.


Herr Lis Strafanzeige an die Oberste Volksstaatsanwaltschaft

Li Shuping, Mitte 50, war der Studiendekan der Schule für die Kinder der Angestellten der Lengshuijiang Eisen und Stahl Co. in der Provinz Hunan. Er war ein weit respektierter Mathematiklehrer. Seine Frau, Liu Xialong, arbeitete vor ihrem Ruhestand in derselben Firma.

Nachdem Jiang Zemin am 20. Juli 1999 die landesweite Kampagne zur Ausrottung von Falun Dafa begonnen hatte, wurden beide unrechtmäßig inhaftiert und gefoltert, nur weil sie weiterhin mit vollster Überzeugung Falun Gong praktizierten.

Herr Li war seitdem insgesamt fünf Mal in Haft: drei Mal Untersuchungshaft, einmal Kriminalhaft und einmal Haft in einer Gehirnwäsche-Einrichtung. Sein Arbeitgeber wurde gezwungen, ihn zu entlassen, weil Herr Li Falun Gong nicht aufgeben wollte. Um über die Runden zu kommen, übernahm er verschiedene Arbeiten in einer Fabrik. Ende 2008 wurde in der Fabrik umstrukturiert und die Arbeiter bekamen eine Abfindung. Unter Druck kündigte Herr Li. Heute arbeitet er weiter als Nachhilfelehrer, wird aber oft von den örtlichen Behörden der Partei schikaniert und überwacht.

Seine Frau, Xialoing Liu, war acht Mal eingesperrt gewesen, davon vier Mal für insgesamt fünf Jahre in Zwangsarbeitslagern. Sie wurde gefoltert und wäre beinahe an den Folgen der grausamen Schläge im Zwangsarbeitslager Baimalong gestorben. Auch sie wird von den örtlichen Behörden überwacht.

Insgesamt durchsuchte die Polizei mehr als zehn Mal ihre Wohnung und nahm persönliche Besitztümer mit, einschließlich die Computer.

Das Paar verlangte von der Obersten Volksstaatsanwaltschaft, Jiang anzuklagen und ihn für seine Verbrechen bei der Verfolgung von Falun Gong zur Rechenschaft zu ziehen. Die beiden verlangen außerdem Entschädigungen für die wirtschaftlichen Verluste und das psychische Leid in den Jahren der Inhaftierung, nur weil sie sie sich weigerten, Falun Gong aufzugeben.

Hintergrund

Jiang Zemin startete 1999 im Alleingang die Verfolgung von Falun Gong. Trotz Widerspruch der übrigen Mitglieder des Ständigen Ausschusses des Politbüros nutzte er seine damalige Position als Chef der Kommunistischen Partei Chinas und zwang ihnen seinen Willen auf, um die Verfolgung zu beginnen.

Die Verfolgung hat in den vergangenen 16 Jahren zum Tod vieler Falun Gong-Praktizierender geführt. Weitaus mehr wurden gefoltert und sogar wegen ihrer Organe getötet. Jiang Zemin und seine Gefolgschaft sind direkt für den Beginn, die Weiterführung und Aufrechterhaltung der Verfolgung verantwortlich.

Unter seiner persönlichen Anleitung gründete die Kommunistische Partei Chinas am 6. Juni 1999 ein Sicherheitsorgan auf Parteibasis, das Büro 610 genannt wird. Es setzt die chinesischen Gesetze außer Kraft und führt die Verfolgungspolitik direkt durch. Mit dem Aufruf: „Zerstört ihren Ruf, ruiniert sie finanziell und vernichtet sie körperlich!“, wies der damalige Präsident Chinas, Jiang Zemin, die Handlanger der Verfolgung an, vor keiner Grausamkeit zurückzuschrecken.

Anders als in einigen westlichen Ländern, in denen die Regierung Strafanzeige gegen die Angeklagten erhebt, können in China die Bürger Kläger in Strafsachen sein. Viele Praktizierende, die Inhaftierung und Folter erlitten, üben nun dieses Recht aus, um Strafanzeige gegen den ehemaligen Diktator einzureichen.

Lesen Sie dazu auch diesen Bericht:

10.000 Mitarbeiter erfahren: „Falun Dafa ist gut“

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/5/31/150834.html

Chinesische Version vorhanden
湖南冷水江市教师和妻子控告江泽民

Rubrik: Gerichtsprozesse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s