Der Polizist war wie fixiert

3. Juli 2015 | Von einem Dafa-Praktizierenden in der Provinz Hebei in China

(Minghui.org) Ich bin 65 Jahre alt und praktiziere seit Juli 1995 Falun Dafa. Ich spüre, dass der Begründer von Dafa, den die Praktizierenden Meister nennen, jederzeit an meiner Seite ist.

Am 28. Juli 2014 ging ich hinaus, um Plakate mit Informationen über Dafa aufzuhängen. Als ich noch ein Dutzend Plakate übrig hatte, bemerkte ich, dass mir jemand im Abstand von etwa 100 Metern folgte. Ich ignorierte ihn und dachte, dass ich nur meine Plakate aufhängen und dann nach Hause gehen würde. Dieser Gedanke war nicht gut und ich bekam ein Problem.

Gerade als ich das letzte Plakat aufhängen wollte, hörte ich, wie mir jemand zurief, ich solle damit aufhören. Ich sah aus der Entfernung, dass er einen Stapel von Plakaten in der Hand hielt. Als er mich zur Rede stellte, verneinte ich zuerst, dass ich die Plakate angebracht hatte, aber dann änderte ich meine Meinung und sagte ihm, dass ich es gewesen war.

Als er mir sagte, dass ich mit ihm mitgehen solle, begriff ich, dass er ein Polizist war. Er sagte, dass sie seit Tagen nach mir gesucht hätten, und dass er froh wäre, mich auf seinem Nachhauseweg erwischt zu haben.

Er befahl mir, ihm auf die Polizeidienststelle zu folgen, da wolle er mich vernehmen. Ich sagte ihm, dass ich ihm nichts erzählen würde. Ich hatte eine gute Sache getan, um das Dafa zu bestätigen; daher sollte ich nicht ängstlich sein.

Der Meister sagte:

Was zu fürchten
Du hast Angst
Es packt dich
Sobald Gedanken aufrichtig
Böses zerbricht
Kultivierender
Das Fa hegen
Aufrichtige Gedanken aussenden
Morsche Gespenster zersprungen
Gottheiten in der Welt
Das Fa bestätigen
(Li Hongzhi, Was zu fürchten, 29. Februar 2004, in: Hong Yin II)

Nicht einschüchtern lassen

Ich dachte, es wäre eine gute Gelegenheit, dem Polizisten die wahren Umstände über Dafa zu erklären und begleitete ihn ein Stück. Ich sagte: „Es ist an der Zeit, diese bösartige Verfolgung zu beenden. Sie sollten sich nicht daran beteiligen, und gute Menschen verfolgen.“

„Menschen wie Zhou Yongkang und Li Dongsheng, die Falun Dafa aktiv verfolgt haben, wurden inhaftiert, verurteilt oder es wird gegen sie ermittelt. Manche haben Selbstmord begangen, und manche sind auf viele Probleme gestoßen. Mehr als 170 Millionen Menschen sind schon aus der Kommunistischen Partei Chinas und ihren Unterorganisationen ausgetreten.

Wenn Sie so weitermachen und Praktizierende festnehmen, dann werden Sie auch Schwierigkeiten bekommen. Auf der anderen Seite, wenn Sie mich gehen lassen, werden Sie und ihre Familie davon stark profitieren. Wenn Sie sich schon nicht um sich selbst kümmern, denken Sie bitte an ihre Familie.“

Wir waren bereits an einer Bushaltestelle vorbeigegangen und befanden uns in der Nähe meines Hauses. Ich wusste, dass ich stehenbleiben sollte, weil sonst die Nachbarn auf mich aufmerksam werden könnten und der Polizist würde wissen, wo ich lebte.

Ich blieb stehen und schlug ihm vor, irgendwo hinzugehen, wo wir mehr reden könnten. Er weigerte sich und drohte mir, dass er einen Streifenwagen anrufen werde. Ich sagte ihm, er solle das nicht tun und ich würde auch nicht mit ihm mitgehen.

Er griff nach mir, konnte mich aber nicht festhalten. Ich nahm drei Treppenstufen, schaute zurück und rief ihm zu, dass er mir nicht folgen solle. Während ich weiterging, sagte ich noch einige Male, dass er mir nicht folgen solle. Ich bat auch den Meister darum, dass dieser Mann mir nicht folgte.

Als ich zurückschaute, stand er dort, stocksteif, als ob er eingefroren wäre. Er versuchte, einen Schritt zu machen, konnte aber nicht. Er starrte mich an, konnte aber nicht sprechen. Ich beschleunigte meinen Schritt und verließ dieses Gebiet.

Der Meister sagte:

„Wenn aufrichtiger Gedanke der Jünger ausreicht
Der Meister hat die Kraft, zum Himmel zurück zu führen.“
(Li Hongzhi, Gnade von Meister und Jünger, 01. Februar 2004, in HongYin II)

Danke, Meister.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/6/20/151168.html

Chinesische Version vorhanden
警察木呆呆站着不动

Rubrik: Aufrichtige Gedanken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s