Vier Praktizierende verhaftet, zwei auf Kaution bis zur Gerichtsverhandlung freigelassen

16. Juli 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten aus der Provinz Shandong, China

(Minghui.org) Frau Wang Qiuju, Frau Li Aixi, Frau Yang Jinju und Frau Ran Xiumei wurden am 11. Juni 2015 vom Leiter der Staatssicherheitsabteilung der Stadt Yucheng und etwa acht anderen Polizisten zur Untersuchung ins Krankenhaus der Stadt Dezhou gebracht.

Danach wurden die vier Frauen ins Gefängnis von Dezhou gebracht. Frau Yang und Frau Li wurden jedoch nicht aufgenommen, weil beide hohen Blutdruck hatten.

Stattdessen wurden sie in das Krankenhaus in Dezhou zurückgebracht, wo die Ärzte sie weitere vier Male untersuchen sollten. Zurück in der Haftanstalt wurden Frau Yang und Frau Li immer noch nicht angenommen, weil alle vier Untersuchungen schlecht ausgefallen waren.

Daraufhin versuchte der Leiter der Staatssicherheitsabteilung in Yucheng, sie in der Untersuchungshaftanstalt in Yucheng unterzubringen, aber ohne Erfolg.

Frau Yang und Frau Li wurden am selben Tag bis zum Prozess auf Kaution freigelassen.

Rückblick: Festgenommen als sie Informationsmaterial verteilten

Am Abend des 28. Mai 2015 waren die vier Praktizierenden ohne rechtliche Grundlage festgenommen worden, weil sie Informationsmaterialien über die Verfolgung von Falun Gong in der Stadt Yucheng verteilten. Sie wurden gegen 23:00 Uhr auf die Polizeistation Shiliwang gebracht und über Nacht festgehalten. Am nächsten Tag wurden sie in die Untersuchungshaftanstalt von Yucheng gebracht.

Raubzug der Polizei durch die Wohnungen der vier Praktizierenden

Wie bei der Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden in China üblich, plünderten mehrere Polizisten die Wohnungen der Praktizierenden, dies geschah sogar mehrmals. Folgende Institutionen, bzw. Personen waren daran beteiligt: Staatssicherheitsabteilung in Yucheng, Staatssicherheitsabteilung und Büro 610 des Bezirks Pingyuan, letzteres vertreten durch die Beamten Li Feng und Wang Miaom.

Aus Frau Wangs Wohnung entwendeten sie: einen Laptop-Computer, einen Drucker, einen CD-Brenner, ein Laminiergerät, einen Papierschneider, über 100 DVD-Rohlinge, Geldscheine auf denen Informationen über Falun Gong aufgedruckt sind, Bücher und Informationsmaterialien von Falun Gong sowie andere persönliche Gegenstände.

Aus Frau Rans Wohnung entwendeten sie: einen Papierschneider, einen MP5-Player, einen Kalender von Falun Gong, ein Bild des Gründers von Falun Gong, ein Bild der chinesischen Schriftzeichen Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht, ein elektrisches Dreirad und andere persönliche Gegenstände.

Aus Frau Yangs Wohnung entwendeten sie: ein Bild der chinesischen Schriftzeichen von Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht, Kalender von Falun Gong und andere persönliche Gegenstände.

Aus Frau Lis Wohnung entwendeten sie: Bücher von Falun Gong und andere persönliche Gegenstände.

Vier Frauen protestieren

In der Haftanstalt in Yucheng gingen die vier Praktizierenden etwa eine Woche lang in einen Hungerstreik, um gegen ihre rechtswidrige Inhaftierung zu protestieren. Die Wärter drohten, sie unter Zwang zu ernähren.

Obwohl diese Praktizierenden verfolgt werden, bleiben sie barmherzig und sprechen mit Polizisten der Staatssicherheitsabteilung in Yucheng und der Haftanstalt über Falun Gong und die Verfolgung.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/7/7/151438.html

Chinesische Version vorhanden
山东四法轮功学员被禹城、平原警察绑架迫害

Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s