Bezirk Lingshan, autonome Region Guangxi: Zwei Praktizierende festgenommen

16. August 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten aus der Provinz Guangxi in China

(Minghui.org) Als Frau Huang Lin am Morgen des 24. Juni 2015 Frau Wei Yugui besuchte, brachen Polizisten ein paar Minuten nach ihrem Eintreffen in die Wohnung ein und verhafteten sie. Ebenso beschlagnahmten sie Materialien von Falun Gong, DVDs, einen Computer, einen Drucker und weitere Gegenstände.

Die Polizisten waren von Yang Deming, dem Leiter der Staatssicherheitsabteilung der Polizeistation des Bezirks Lingshan und des stellvertretenden Leiters Li Qin angeführt.

Beide Praktizierende wurden für einen halben Tag auf die Polizeistation in Lingcheng gebracht. Anschließend wurden sie zum Polizeidezernat gebracht und dort bis 23:00 Uhr festgehalten. Frau Huang wurde für 10 Tage in eine Haftanstalt gebracht. Als ihre Familie ihr Kleidung brachte, erfuhren sie, dass ihre Inhaftierung am 4. Juli enden würde. Frau Wei wurde in die Haftanstalt der Stadt Qinzhou gebracht.

Am 3. Juli wurde Frau Huang von den beiden Leitern der Staatssicherheit in die Gehirnwäsche-Einrichtung Kangxiling der Stadt Qinzhou gebracht. Als Frau Huangs Familie am 4. Juli zur Haftanstalt ging, um sie nach Hause zu holen, sagten die Wärter ihnen, dass Frau Huang bereits einen Tag zuvor freigelassen wurde. Die Wärter weigerten sich, Frau Huangs Aufenthaltsort preiszugeben.

Als Frau Huang in der Gehirnwäsche-Einrichtung untersucht wurde, erreichte ihr Blutdruck bei einer Messung einen gefährlich hohen Wert. Sie wurde am 7. Juli von dort freigelassen.

Am nächsten Tag wies der stellvertretende Leiter der Staatssicherheit Polizisten dazu an, in Frau Huangs Wohnung eine Razzia durchzuführen. Sie beschlagnahmten alle ihre Bücher von Falun Gong, MP3-Player, E-Books, Aufkleber mit Informationen über die Verfolgung von Falun Gong und externe Festplatten.

2015-08-16-qinzhou
Die Gehirnwäsche-Einrichtung Kangxiling in der Stadt Qinzhou

Die Gehirnwäsche-Einrichtung Kangxiling hält Praktizierende aus der gesamten autonomen Region Guangxi fest. Bei ihrer Ankunft wird den Häftlingen gesagt, dass sie nicht meditieren dürfen und nicht nach Hause gehen können, sofern sie nicht „umerzogen“ sind, oder sich von Falun Gong losgesagt haben.

In der Gehirnwäsche-Einrichtung werden die Praktizierenden gezwungen, Falun Gong zu verfluchen und sind von Propagandaplakaten umgeben, die Falun Gong beschimpfen. In jedem Raum sind zwei Überwachungskameras angebracht und entlang den Gängen und in den Ecken sind weitere Kameras installiert.

Kontaktinformationen zu den Tätern:

Yang Deming, Leiter der Staatssicherheitsabteilung der Polizeistation des Bezirks Lingshan: +86-13788178827,
Lu Haiqiong, stellvertretender Leiter des Büro 610 der Stadt Qinzhou: +86-18907775510,
Feng Giaoguang, stellvertretender Gruppenleiter des Büros 610: +86-13517776535.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/8/11/152018.html

Chinesische Version vorhanden
广西灵山县黄麟、韦玉桂被绑架

Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s