Meister Li Hongzhi hat mein Leben gerettet

23. August 2015 | Von einer Praktizierendenden in Daqing, Provinz Heilongjiang, China

(Minghui.org) Ich bin eine neue Falun Dafa-Praktizierende. Doch auf eine Weise bin ich auch eine langjährige Praktizierende. Im Mai 1998 berichtete mir meine Tante von Falun Dafa und ich praktizierte bis die Verfolgung im Juli 1999 begann.

Ich hatte wirklich Angst; deshalb hörte ich mit dem Praktizieren auf und versteckte die Bücher. Obwohl ich wusste, wie förderlich Falun Dafa ist, hatte ich nicht den Mut zu praktizieren.

15 Jahre vergingen.

Im April 2014 brach eine Katastrophe herein. Ich hatte schlimme Bauchschmerzen und ununterbrochene Blutungen. Drei Untersuchungen bestätigten, dass ich Gebärmutterhalskrebs hatte.

Meine Welt brach zusammen. Ich hatte zwei Kinder: Mein Sohn geht zur Mittelschule und meine Tochter ist erst sechs Jahre alt. Ich könnte sie nicht ohne Mutter zurücklassen. Mein Mann war vor Sorge außer sich.

In dieser Verzweiflung erinnerte ich mich an Meister Li Hongzhi und Falun Dafa. Ich begann zu wiederholen: „Falun Dafa ist gut, Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht sind gut.“ Meine Schwägerin ermutigte mich ebenso, diese Worte zu sagen. Sie meinte, dass mich nur Meister Li retten könne.

Am 8. April 2014 wurde meine Gebärmutter mit einer Operation entfernt. Nach einem Monat im Krankenhaus beschloss ich nach Hause zu gehen und Falun Dafa zu praktizieren. Ich hatte mich noch nicht ganz von der Operation erholt und hatte noch einen Katheter. Nach zwei Chemotherapien hatte ich alle meine Haare verloren.

Als ich zuhause war, kam meine Tante, um nach mir zu schauen. Sie war wegen des Praktizierens von Falun Dafa schlimm verfolgt und zwei Mal inhaftiert worden. Sie sagte: „Du musst zurück kommen zu Dafa. Es ist eine besondere Praktik und nicht jeder hat das Glück, es praktizieren zu können.“

Wir führten ein langes Gespräch und ich entschloss mich, zu Dafa zurückzukehren und eine fleißige Praktizierende zu werden.

Am 17. August 2014 begann ich, die Übungen zu machen. Auch fand ich mein Buch Zhuan Falun wieder, das ich wegen der Verfolgung versteckt hatte. Ich las das Buch viele Male und machte jeden Tag die Übungen. Meine Tante half mir die Bewegungen genau zu machen. Auch fand ich die jüngsten Jingwen des Meisters und las sie alle.

Als ich erneut begann, mich zu kultivieren, passierten große Veränderungen. Zuvor konnte ich nicht essen, danach besaß ich einen gesunden Appetit. Meine Haare wuchsen wieder. Verglichen mit drei anderen Patientinnen mit Gebärmutterhalskrebs, die mit mir im Krankenhaus das Zimmer geteilt hatten, erholte ich mich sehr rasch.

Mein Mann wollte bestätigt haben, dass es mir gut gehe, deshalb brachte er mich in ein großes Krankenhaus in der Provinzhauptstadt. Die Ärzte erklärten uns, dass der Krebs verschwunden sei.

Es war Meister Li Hongzhi, der mich gerettet und mein Leben erneuert hat. Ich begann allen meinen Freunden und Verwandten zu berichten, wie Falun Dafa mir geholfen hatte. Ich wollte, dass jeder wusste, was Falun Dafa wirklich ist und ich wollte den Ruf von Falun Dafa wiederherstellen.

Ich verteilte Informationsmaterial über Falun Dafa und half einigen meiner Freunde, die auch vor langer Zeit wegen der Verfolgung aufgehört hatten zu praktizieren, zu Dafa zurückzukehren.

In meinem täglichen Leben folge ich den Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Wenn ich auf Konflikte stoße, versuche ich immer nach meinen eigenen Problemen zu suchen.

In der Vergangenheit war ich nicht sehr nett zu meiner Schwiegermutter, weil sie mir nicht bei der Versorgung der Kinder helfen wollte. Seitdem ich Falun Dafa praktiziere habe ich meine Einstellung ihr gegenüber verändert. Nun kommen wir sehr gut miteinander aus.

Falun Dafa veränderte mich zum Guten und das hatte eine positive Auswirkung auf meine gesamte Familie. Alle in meiner Familie, einschließlich meiner Schwiegereltern, begannen, jeden Tag mit mir zu praktizieren. Auch sie versuchen sich bei allem was sie sagen oder tun nach Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht zu richten.

Mein Sohn machte oft Probleme in der Schule. Sein Lehrer nannte ihn „schwierig“ und meinte, dass es schwer sei, mit ihm umzugehen. Er machte mich oft ärgerlich und brachte mich zum Weinen, doch ich wusste nicht, wie ich ihn ändern konnte.

Nachdem er Falun Dafa zu praktizieren begonnen hatte, wurde er ein anderer Mensch. Nun behandelt er seine Mitmenschen nett und kommt gut mit seinen Mitschülern aus. Er begann sich auf seine Schulpflichten zu konzentrieren. Seine Lehrer waren erstaunt. Einer von ihnen sagte zu mir, dass es nicht mehr schwer sei mit diesem „schwierigen“ Jungen umzugehen.

Ich danke Meister Li Hongzhi und Falun Dafa von ganzem Herzen. Ich werde fleißig praktizieren und noch mehr Menschen die Schönheit von Dafa wissen lassen. Das ist der einzige Weg, wie ich Meister Li und Dafa alles vergelten kann.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/8/8/151971.html

Chinesische Version vorhanden
只有师父能救我

Rubrik: Rückkehr zur Kultivierung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s