Provinz Fujian: Mitarbeiterin der Bank of China elf Monate rechtswidrig eingesperrt

2. September 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten in der chinesischen Provinz Fujian

(Minghui.org) Frau Chen Ximei und Frau Hu Aijiao aus der Stadt Nanping in der Provinz Fujian wurden wegen des Praktizierens von Falun Gong 11 Monate rechtswidrig im Untersuchungsgefängnis der Stadt Nanping eingesperrt.

Frau Chen war die Hauptversorgerin ihrer 90 Jahre alten gelähmten Mutter. Als sie festgenommen wurde, war ihre Mutter gramerfüllt und starb im Oktober 2014. Vor ihrem Tod hatte sie ihre Tochter nicht mehr sehen können, weil die Sicherheitsbeamten jeglichen Kontakt zwischen beiden untersagten.

Frau Chen arbeitete bei der Bank of China. Sie war eine fleißige Angestellte und wurde jedes Jahr als „Fortschrittliche Arbeiterin“ ausgezeichnet.

Am Morgen des 2. September 2014 wurde sie von Beamten des städtischen Büros 610 und der Staatssicherheit Nanping festgenommen, als sie nach Hause kam. Die Polizei durchsuchte ihre Wohnung und nahm zwei Computer, vier Mobiltelefone, eine Sammlung Falun Gong-Bücher und verschiedenes Informationsmaterial über Falun Gong und die Verfolgung mit.

Frau Hu Aijiao wurde zusammen mit Frau Chen festgenommen, als sie auf deren Mutter aufpasste. Frau Hu kommt aus der Bantou Straße in der Großgemeinde Zhanghu der Stadt Nanping. Sie hat keinerlei Familienangehörige und erhielt vom Staat die sogenannten „Fünf Garantien“, die besagen, dass für Nahrung, Kleidung, Gesundheitsfürsorge, Wohnung und Beerdigung oder Ausbildungskosten für dafür in Frage kommende Bürger und/oder Waisenkinder gesorgt wird.

Im Jahr 2004 wurde sie festgenommen und zu drei Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie Aufkleber über die Verfolgung von Falun Gong aufgeklebt hatte. Ihre Wohnung, ihre soziale Absicherung und die fünf Garantien wurden ihr alle genommen, weil sie Falun Gong praktizierte. Nachdem sie im Jahr 2007 Folter im Untersuchungsgefängnis überlebt hatte und freigelassen worden war, konnte sie Arbeit als Babysitterin und Betreuerin finden.

Im November 2014 reichte die Polizei die Fälle der beiden Frauen bei der Staatsanwaltschaft ein, um bei einer rechtswidrigen Verhandlung eine Verurteilung von Frau Chen und Frau Hu zu erreichen.

An der Verfolgung von Frau Chen und Frau Hu beteiligte Parteien:

Staatsanwaltschaft der Stadt Nanping: 0599-5302832; 0599-8622000
Städtische Polizeiwache Nanping: 0599-8862000; 0599-8862026; npga_bgs@sina.com
Huang Jiatian, Hauptmann der Staatssicherheit der Stadt Nanping: 13850987763 (mobil)
Untersuchungsgefängnis der Stadt Nanping: 0599-8720683.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/8/22/152182.html

Chinesische Version vorhanden
福建南平市陈喜妹、胡爱娇被非法关押11月
Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s