Polizei fälschte Beweismaterial

22. September 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten in Peking in China

(Minghui.org) Die Pekinger Falun Gong-Praktizierende Frau Gao Xiurong wurde rechtswidrig zu vier Jahren Gefängnishaft verurteilt, obwohl der Richter einräumte, dass das Beweismaterial fragwürdig sei.

Vor dem Gericht Changping fand am 18. Juni 2015 eine Verhandlung gegen Frau Gao statt. Die Polizei erbrachte als Beweis Informationsmaterialien zu Falun Gong, so zum Beispiel 10 Flyer, eine Broschüre und eine CD und behauptete, dass sie gesehen habe, wie Frau Gao dieses Material verteilte.

Frau Gaos Anwalt forderte, dass der Zeuge vor Gericht erscheinen solle. Der Richter lehnte diese Forderung ab. Frau Gao sagte zum Richter, dass die vorgebrachten Beweise von der Polizei gefälscht worden seien.

Als sich Frau Gaos Anwalt am 12. August mit Richter Wang Shikuan traf, gab dieser zu, dass das Beweismaterial fragwürdig sei.

Wang sagte auch, dass das Urteil von Frau Gao von drei auf vier Jahre angehoben werde, da es Frau Gaos zweite Verurteilung sei. Frau Gao war bereits im Jahr 2008 zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Was führte zu der Verhandlung?

Frau Gao wurde am 4. Juni 2014 festgenommen, weil sie mit ihren Mitmenschen über die Verfolgung von Falun Gong sprach. Seitdem befindet sie sich in Haft im Untersuchungsgefängnis Changping. Das Gefängnis weigerte sich im ersten Jahr der Untersuchungshaft, Familienbesuche für Frau Gao zuzulassen.

Frau Gao reichte Berufung ein.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/9/11/152481.html

Chinesische Version vorhanden
北京女教师高秀荣被非法判刑四年

Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s