Familienvater findet Worte, die zu seiner Freilassung führen

24. September 2015 | Von einem Minghui-Korrespondenten in der Provinz Shandong in China

(Minghui.org) Zhang Kemin und seine Familie erstatteten Strafanzeige gegen Jiang Zemin, den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh), der die Verfolgung von Falun Gong ins Leben gerufen hat.

Der Falun Gong-Praktizierendende Herr Zhang lebt im Dorf Hebeiwopo in der Gemeinde Wanjia der kreisfreien Stadt Pingdu, Provinz Shandong.

Du Ruihua, der Leiter des Petitionsbüros Wanjiaa und andere Beamten aus Pingdu suchten ihn am Nachmittag des 3. August 2015 in seiner Wohnung auf. Sie versuchten, die Familie einzuschüchtern. Sie hatten die Strafanzeigen bei sich, die Zhangs Familie einen Monat zuvor an die Oberste Volksstaatsanwaltschaft eingereicht hatte.

Ein Beamter der Polizei Pingdu wollte wissen, ob Herrn Zhangs Tochter Falun Gong praktiziere. Herr Zhang antwortete, dass seine ganze Familie praktiziere. Er berichtete, wie sehr sich die Noten seiner Tochter verbessert hätten, nachdem sie mit dem Praktizieren begonnen habe.

Du Ruihua fragte seine Tochter, ob sie tatsächlich praktiziere.

Sie bejahte und nahm einen Informationskalender über Falun Gong vom Tisch und zeigte ihn Du. Falun Gong werde in der ganzen Welt frei praktiziert, erklärte sie ihm.

Verhört und in Handschellen gelegt

Als ein Beamter der Polizei Pingdu einen Computer und Drucker in Herrn Zhangs Wohnung sah, rief er die örtliche Polizeistation an. Drei Polizisten kamen und beschlagnahmten Computer, Drucker, Bücher über Falun Gong und viele weitere Dinge.

Sie verhafteten Herrn Zhang und brachten ihn zur Polizeiwache. Er erklärte ihnen die Fakten über die Verfolgung von Falun Gong und dass viele Menschen aus der KPCh und den ihr zugehörigen Organisationen ausgetreten seien.

Die Beamten verhörten ihn und fesselten ihn mit Handschellen an einen Stuhl.

Agenten des Büros 610 kamen um 09:00 Uhr. Einer von ihnen wollte Informationen über Zhangs Kontakte. Ein weiterer Agent schaltete den Computer ein und verlangte, dass er alle Fragen beantworte, so als ob Herr Zhang eine Aussage während eines Gerichtsverfahrens machen würde.

„Apropos Rechtmäßigkeit, wer sind Sie?“, fragte Herr Zhang.

Der Agent antwortete, dass er von der Polizei Pingdu sei. Herr Zhang wollte seine Dienstmarke sehen, doch der Agent zeigte sie ihm nicht.

Der Agent fragte Herrn Zhang, warum er Falun Gong praktiziere. Der antwortete ihm, dass er viele Beschwerden gehabt habe und durch das Praktizieren wieder gesund geworden sei. Nach dem Verhör wollte der Agent, dass Herr Zhang die Niederschrift seiner Aussage überprüfte.

„Hier steht, dass Sie mir Ihren Ausweis gezeigt haben, aber Sie taten das nicht. Sie lügen“, sagte Zhang. Der Agent willigte ein, diesen Satz zu streichen.

Dann kamen drei weitere Agenten an. Herr Zhang fragte sie, ob sie Parteimitglieder seien.

„Treten Sie aus der KPCh aus, wenn Sie es sind. Die Oberste Volksstaatsanwaltschaft hat meine Strafanzeige gegen Jiang Zemin angenommen“, sagte er. „Li Dongsheng, der Leiter des Büros 610 wurde verhaftet. Was werden Sie tun, wenn Sie zur Rechenschaft gezogen werden, weil Sie ein Teil dieser Sache sind?“

Herr Zhang wurde um 23:30 Uhr freigelassen.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/9/18/152584.html

Chinesische Version vorhanden
“610的头子都抓起来了,将来,你们怎么办啊?”

Rubrik: Augenzeugenberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s