Taiwan: Die Falun Gong-Praktizierenden in Taipei wünschen dem Meister ein frohes neues Jahr

4. Januar 2016 | Von Cheng Yu-yan, Minghui-Korrespondent

(Minghui.org) Die Falun Gong-Praktizierenden haben sich am Morgen des 1. Januar 2016 vor dem Amtssitz von Shilin in Taipei versammelt, um Meister Li ein frohes neues Jahr zu wünschen. Sie ermutigten sich gegenseitig, fleißig voranzuschreiten.

2016-1-4-taiwan-1
Gruppenfoto der Falun Gong-Praktizierenden vor dem Amtssitz von Shilin in Taipei. Auf den Transparenten steht: „Falun Dafa ist großartig“ und „Wir wünschen Meister Li ein frohes neues Jahr!“

Der Amtssitz von Shilin ist der ehemalige Wohnsitz des letzten Präsidenten der Volksrepublik China, Chiang Kai-shek. Er befindet sich im Bezirk Shilin von Taipei in Taiwan und ist ein absolutes Muss für chinesische Touristen. Viele Touristen, die die Grüße der Praktizierenden sahen, waren berührt. Einige traten vor Ort aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und den ihr zugehörigen Organisationen aus.

Herr Chen ist Eigentümer einer Import/Exportfirma. Vor acht Jahren erhielt er die Diagnose Magenkrebs. Er zögerte, sich einer Operation zu unterziehen. Da erinnerte er sich an einen Freund, der aufgrund einer Krankheit mehr als 18 Kilogramm verloren hatte, dessen Krankheit jedoch innerhalb weniger Monate durch das Praktizieren von Falun Gong verschwunden war. Er wollte die Praktik selber ausprobieren. Von seinem Freund erhielt Herr Chen das Buch Zhuan Falun (das Hauptwerk im Falun Gong). Er las es und begann danach, es zu praktizieren.

Schon bald darauf wurde er gesünder und sein hitziges Temperament klang ab. Er hörte auf, seine Angestellten mit scharfen Worten zu kritisieren und war nicht mehr wegen geschäftlicher Umstände deprimiert. Nun führt er ein zufriedenes Leben. Herr Chen sagt: „Ich freue mich, an dem Neujahrsgruß für Meister Li Hongzhi teilzunehmen. Meister, ein frohes neues Jahr!“

2016-1-4-taiwan-2
Fujino aus Japan studiert an der Universität von Taiwan. Sie freute sich, dass sie am Neujahrsgruß teilnehmen konnte.

Fujino aus Japan wurde letztes Jahr nach ihrem Abschluss des Gymnasiums an der Abteilung für Werbung an der Universität von Taiwan als Auslandsstudentin angenommen. Im dritten Studienjahr begann sie, Falun Gong zu praktizieren und folgte damit ihrer Mutter und Großmutter. Als sie das Zhuan Falun mit ihrer Mutter auf Chinesisch las, war es sehr schwierig für sie. Nun kann sie das Buch fließend auf Chinesisch rezitieren.

Sie sagt: „Das Zhuan Falun auf Chinesisch zu lesen, hilft mir sehr, die Sprache zu lernen.“ Sie spürt, dass Taiwan eine gute Kultivierungsumgebung ist und freut sich, dass sie mit so vielen Praktizierenden am Neujahrsgruß teilnehmen konnte.

2016-1-4-taiwan-3
Hong Chi-ling ließ ihren Groll gegenüber ihrem Mann los und führt nun ein zufriedenes Familienleben.

Hong Chi-ling ist seit sieben Jahren Rentnerin. Zuvor unterrichtete sie als Lehrerin an der Volksschule. Sie und ihr Mann lernten sich durch einen Heiratsvermittler kennen, hatten jedoch unterschiedliche Werte im Leben. Ihr Mann war leicht aufgebracht und sprach nicht mit ihr. Er kümmerte sich auch nicht um irgendwelche Angelegenheiten zu Hause. Chi-ling war mit Haushalt beschäftigt und hegte ständig Groll gegenüber ihrem Mann. Manchmal sprachen sie wochenlang nicht miteinander.

Als Chi-ling Falun Gong zu praktizieren begann und den Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht folgte, konnte sie ihren Groll allmählich beseitigen und ernsthaft mit ihrem Mann sprechen. Langsam wurde ihr Familienleben harmonisch. Als ihr Bruder die Veränderungen an seiner Schwester sah, begann auch er mit dem Praktizieren.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/1/3/154657.html

Chinesische Version vorhanden
台北士林区学员向师尊拜年

Rubrik: Grüße an den Meister

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s