Dänische Zeitung: China hat versucht, die Aufführung von Shen Yun in Aarhus zu verhindern

14. Juni 2016 | Von Shu Hui, Minghui-Korrespondent

(Minghui.org) Politiken, eine führende dänische Tageszeitung, hat am 26. Mai 2016 einen Bericht veröffentlicht mit dem Titel „China versuchte, eine Aufführung in Aarhus zu verhindern“ („Kina forsøgte at stoppe forestilling i Aarhus“).

Der Bericht enthüllt einen Brief, der von der chinesischen Botschaft an die Konzerthalle geschickt wurde und darauf abzielte, die geplante Aufführung von Shen Yun Performing Arts in Aarhus, Dänemark zu verhindern.

2016-6-10-denmark-1
Die dänische „Politiken“ berichtet von dem Plan der chinesischen Botschaft, die Aufführung von Shen Yun Performing Arts zu verhindern.

In dem Zeitungsbericht heißt es: „Die in New York ansässige chinesische Tanzgruppe Shen Yun Performing Arts sagt seit Jahren, dass China in der ganzen Welt, auch in Dänemark, versuche, die Auftritte der Tanzgruppe zu behindern. Vor Kurzem beschuldigte die Tanzgruppe China, dass es ein Theater in Seoul unter Druck gesetzt habe, damit dieses die vier Shows absage. Und im April habe die chinesische Botschaft versucht, die Konzerthalle in Aarhus zu bedrängen, die zwei Auftritte von Shen Yun Performing Arts zu stornieren.

Die chinesische Botschaft drängte die Konzerthalle, sich von Shen Yun fernzuhalten und verleumdete die Künstlergruppe. Der Brief unterstellte, dass die Aufführung ‚versuche, die Beziehung zwischen China und Dänemark zu untergraben‘.“

Die chinesische Botschaft habe damit „eine Grenze überschritten“, sagt Alex Arendtsen, der Sprecher der Kulturabteilung der dänischen Volkspartei.

In dem Zeitungsbericht steht weiter: „Er [Alex Arendtsen] werde Kulturminister Bertel Haarder bitten, der Botschaft klar zu machen: ‚Sie haben das Recht zu sagen, was sie denken. Doch sie können den Dänen nicht vorschreiben, dazu auch noch „ja“ zu sagen. Dazu müssen wir klar „nein“ sagen, weil das die Art ist, wie Diktaturen arbeiten‘.“

Die Konzerthalle überging die Forderung der Botschaft. Direktor Jan Christensen sagte dazu: „Wir hatten den künstlerischen Inhalt der Show als ausreichend hoch eingeschätzt, um an sie zu vermieten. In Dänemark gibt es Redefreiheit und wir hatten vor einzuwilligen, deshalb vermieteten wir sehr, sehr rasch, damit wir uns nicht um die Forderung [der Botschaft] kümmern mussten.“

Christensen erklärte zum Reporter von Politiken, dass die beiden Shows in der Konzerthalle beinahe ausverkauft gewesen seien. Fast 3.000 Menschen hatten Karten gekauft.

In dem Zeitungsbericht heißt es: „Shen Yun Performing Arts tourt durch die ganze Welt und hat auf vielen großen Bühnen gestanden. Die Künstlergruppe sagt, dass sie durch Musik und Tanz alte Legenden, himmlische Königreiche und moderne Heldensagen zeige, die das Publikum auf eine Reise durch Chinas 5.000 jährige Kulturgeschichte mitnehmen.“

Die Aufführungen von Shen Yun bezauberten das Publikum in Aarhus, Dänemark

2016-6-10-denmark-2
Volles Haus bei Shen Yun Performing Arts in Aarhus, Dänemark im April 2016

Shen Yun Performing Arts führte in Aarhus am 12. und 13. April 2016 zwei Shows auf.

Dass Dänemark die Tanzgruppe willkommen hieß, steht außer Zweifel. Die beiden Aufführungen waren beinahe ausverkauft und das Publikum war sehr herzlich, gab Standing Ovations und holte die Künstler drei Mal vor den Vorhang.

Tiefe und Schönheit in jeder einzelnen Szene

Thera Hoeymans ist Journalistin und Fernsehsprecherin. Ihr Mann Jorgen Vang ist Videofilmer und Filmproduzent. Das Fernsehproduzenten-Ehepaar sagte, dass China 5.000 Jahre Zivilisation habe und sie diese in der Aufführung von Shen Yun zum Leben erweckt gesehen hätten. Das Paar berichtete, dass es beim Auftritt in Aarhus am 12. April absolute Schönheit gesehen habe.

„Diese Leichtigkeit, die Eleganz der Musik und der Körperausdruck gaben mir das Gefühl, dass alles sehr … Es scheint, als ob alles so leicht und voller Freude ist und sehr emotional, sehr spirituell. Man bekam das Gefühl, vom Universum emporgehoben zu werden“, beschrieb Hoeymans ihre Erleben beim Zuschauen. Sie erklärte, sie habe dieses Gefühl durch die Tiefe und Schönheit erhalten, die sie in jeder einzelnen Szene der Aufführung gesehen habe.

„Ich habe Frieden gespürt. Ja, das habe ich. Es war eine angenehme Erfahrung. Ich habe mich von etwas emporgehoben gefühlt“, ergänzte sie.

Bürgermeister Uffe Jensen von Odder, einer kleinen Stadt ungefähr 20 Kilometer von Aarhus entfernt, sah sich die Show am 12. April an. Er habe noch nie zuvor eine Show wie diese gesehen, sagte er. Das Orchester mit traditionellen westlichen und östlichen Instrumenten fand er erstaunlich, hervorragend. Außerdem war er begeistert, Tänze zu sehen, die traditionelle Geschichten und Legenden Chinas erzählten.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/6/12/157390.html

Chinesische Version vorhanden
丹麦媒体曝光中共干扰神韵演出失败

Rubrik: Medienberichte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s