Jiang Zemins Tod wird das Ende der Kommunistischen Partei Chinas signalisieren

4. November 2016 | Von einem Minghui-Leser in China

(Minghui.org) Jiang Zemin, der frühere chinesische Staatschef, der die Verfolgung von Falun Dafa begann, hat bereits einen Fuß im Grab.

Dass Jiang noch am Leben ist, macht einigen Chinesen Hoffnung, besonders denen, die weiterhin der Kommunistischen Partei Chinas folgen oder sich an die Fersen der Parteilinie heften und sich an der Verfolgung von Falun Dafa beteiligen. Viele von ihnen denken vielleicht, weil Jiang noch lebt und nicht bestraft worden ist, dass auch sie mit ihren Verbrechen davonkommen können. Sie mögen sogar irrtümlich denken, dass die karmische Vergeltung nicht existiert.

Aber die Falun Gong-Praktizierenden sind der Meinung, dass die Zeit bis zum Tod Jiang Zemins die Gelegenheit ist, den Menschen zu helfen, die Natur der KPCh zu verstehen und die Verfolgungstäter zu ermutigen, ihre Sünden wiedergutzumachen.

Um Falun Dafa zu unterdrücken, verschwor sich Jiang mit der Partei, täuschte die Bevölkerung mit erfundenen Gerüchten, ließ Praktizierende grausam foltern und ordnete an, den Praktizierenden bei lebendigem Leib lebensnotwendige Organe zu entnehmen, womit große finanzielle Gewinne erzielt werden. Seine Verbrechen haben viele Menschen auf der ganzen Welt aufgebracht.

Um zukünftige Bestrafung zu vermeiden, stellte Jiang Zemin bereits 2004 eine Liste mit Konditionen zusammen, die zur Aussöhnung mit den Falun Dafa-Praktizierenden führen sollten. Eine dieser Konditionen war, eine Anzahl von Polizisten zu töten, um die von Jiang begangenen Verbrechen wiedergutzumachen.

Falun Dafa-Praktizierende halten sich an die Prinzipien Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht. Sie sind auf dieses „Angebot“ nicht eingegangen.

Jiang täuscht weiterhin die Menschen. Die Anzahl der Menschen, die durch die Verfolgung verletzt werden, hat sich stark erhöht. Diejenigen, die Praktizierende ermordet haben bzw. diejenigen, die der Parteipropaganda Glauben schenken und Hass gegenüber den Praktizierenden hegen, haben die himmlischen Gesetze gebrochen. Während viele die Tragödien gesehen haben, die den Verfolgern widerfuhren, ist es für andere schwierig zu glauben, dass die Vergeltung stattfindet, wenn sie es nicht mit eigenen Augen sehen.

Falun Dafa-Praktizierende tun alles, was sie können, um weiteres Unglück abzuwenden.

Die Kommunistische Partei ist die Wurzel des Bösen und der Verursacher des ganzen Unheils. Die Parteimitglieder leben – von den höchsten Ebenen bis zur untersten Ebene – in Angst und befinden sich in Panik. Das Gesetz der Vergeltung umkreist sie und ist dabei, das kommunistische Regime auszulöschen.

Ich hoffe, dass die Menschen von Falun Dafa und der Verfolgung erfahren können, bevor Jiang stirbt. Ich hoffe, dass sie ein für alle Mal der Partei den Rücken kehren, um dem Verhängnis zu entgehen.

Diejenigen, die sich selbst immer noch erlauben, der KPCh zu folgen, werden vielleicht nicht erleben, wie Jiang stirbt. Denn Jiangs Tod wird das Ende der Partei signalisieren.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/11/2/159787.html

Chinesische Version vorhanden
江泽民是中共的休止符

Rubrik: Offenes Meinungsforum

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s