Provinz Zhejiang: Gehirnwäscheverfahren vor dem G20-Gipfel 2016 in Hangzhou

24. November 2016 | Von einem Minghui-Korrespondenten in der Provinz Zhejiang in China

(Minghui.org) Vor dem G20-Gipfel 2016 in Hangzhou veranstalteten die Behörden der Provinz Zhejiang zwei Gehirnwäscheverfahren in der Stadt Shaoxing. Die Stadt liegt ungefähr 65 Kilometer von Hangzhou entfernt.

An den Verfahren, die in einem Hotel in einer abgelegenen Gegend stattfanden, mussten Falun Gong-Praktizierende teilnehmen. Falun Gong ist eine spirituelle Disziplin, die das kommunistischen Regime in China verfolgt. Zu Beginn der Verfahren waren jeweils Beamte des Provinzjustizbüros anwesend. Sie drohten, jeden Praktizierenden zu verhaften und zu Gefängnis zu verurteilen, der sich weigern würde, seinen Glauben aufzugeben.


http://de.minghui.org/html/articles/2016/11/24/123718.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s