Divine Performing Arts gibt ein Debüt in San Franzisko und erhält großes Lob von literarischen und darstellenden Künstlern (Fotos)

Von Jia Wei, Wang Ying und Huang Kaili

(Minghui.de) Das Internationale Ensemble Divine Performing Arts führte am 7. Januar 2009 um 14:30 Uhr und 19:30 Uhr im War Memorial Opera House die ersten zwei von elf Shows des Chinese New Year Spectaculars auf.


Das Publikum

Sängerin aus Shanghai: Divine Performing Arts ist professionell und schön


Sängerin Frau Chen aus Schanghai

Die Sängerin Frau Chen hat Shows vieler chinesischer Ensembles in den USA gesehen, am Mittwoch jedoch zum ersten Mal eine Show von Divine Performing Arts. Sie sagte, dass die künstlerischen Fähigkeiten der Künstler sehr hoch und sehr professionell seien. Sie hob das ausgezeichnete Auftreten der Solo-Sänger und das Niveau ihrer Gesangsfähigkeiten heraus und die bemerkenswerte Qualität ihrer Lieder.

Sie sagte: „Das Management des Ensembles ist sehr gut und die Fähigkeiten der Künstler auch. Ich bin fasziniert. Ihre Bewegungen sind meisterhaft. Die gesamte Wirkung der Choreographie hebt verschiedene Merkmale hervor und spiegelt entscheidende und sorgfältige Aufführungen wider.“

„Die Bewegungen der Künstler sind eine Widerspiegelung der sorgfältigen Führung des ganzen Ensembles. Das ist sehr wichtig. Außerdem passen die Beleuchtung und die Kulissen zusammen, um ein harmonisches und anmutiges Ganzes zu schaffen. Es ist erstaunlich, dass Divine Performing Arts so eine fähige Künstlergruppe in ähnlichem Alter und in ungefähr der gleichen Größe hat, professionell trainiert, mit vergleichbaren Fähigkeiten. Dies kann nur mit einer guten Führung und mit Training durch professionelle Lehrer erreicht werden.“

Ballett Künstlerin: Ich bin fasziniert von der Divine Performing Arts Show

Die Ballett-Künstlerin Francesca Malione und ihre Tochter sahen sich die erste Chinese New Year Spectacular Show von Divine Performing Arts in San Franzisko. Francesca Malione bewertete die Aufführung mit „völlig hervorragend“. Sie genoss den Tanz, die Musik, Kostüme, Farbe, Choreographie und die hervorragenden Fähigkeiten der Künstler und dankte Divine Performing Arts für einen „faszinierenden Nachmittag“.


Francesca Malione und ihre Tochter empfehlen die Show weiter

Frau Malione war mehr als 40 Jahre in Ballettkreisen aktiv gewesen – seit 1960. Sie führt auch Spanischen Tanz auf, gründete ihr eigenes Ballett-Ensemble und ging damit auf Tournee. Zudem ist sie Ausbilderin und Choreographin.

Hinsichtlich der reichhaltigen Geschichten rund um den chinesischen traditionellen Tanz erklärte sie, dass sie vom geistigen Inhalt inspiriert worden sei. „In der Choreographie braucht man tiefgründige Gedanken, um tiefgründige Bedeutungen darzustellen.“ Sie genoss und schätzte das, was sie sah. „Ihre Fähigkeiten waren sehr gut, kraftvoll und einmalig. Ihre Tanzschritte und ihre Kraft sind so elegant“, schwärmte sie.

Leitender Schauspieljournalist: Die Show ist phantastisch


Leitender Schauspieljournalist spricht sein Lob aus

Ein leitender Schauspieljournalist aus San Franzisko sah die Abendvorstellung um 19:30: „Phantastisch, ich habe es sehr genossen. Ich habe so eine wunderbare Show noch nie gesehen.“

Er sagte, die Stücke wären sehr inspirierend und berührend und dass er sich sehr wohlwollend über die Show äußern würde. Er war der Ansicht, dass sich jeder im nächsten Jahr die Show noch einmal anschauen würde.

Chinesischer Schriftstellerin: Die Stücke sind einmalig


Schriftstellerin Agnes Chen Brown

Die chinesische Schriftstellerin Agnes Chen Brown sah die erste Aufführung des New Year Spectacular in San Franzisko. Sie war fasziniert von den reinen chinesischen traditionellen Volkstänzen und den hervorragenden Fähigkeiten der Künstler.

Frau Brown sagte: „Die Tänze sind ausgezeichnet und die Kostüme sind sehr strahlend. Die Kulissen sind etwas besonders. Mein Lieblingsstück war ‘The Five Millennia Begin’“.

Die Divine Performing Arts Shows in den letzten Jahren hatte die Schriftstellerin auch gesehen. Über die Show in diesem Jahr sagte sie: „Einmalig, ganz wunderbar. Die Stücke scheinen in andere Welten zu führen.“

Musiker: Die Divine Performing Arts Aufführung ist hervorragend


Musiker Fredy Estrada

Fredy Estrada ist Musiker. Er mochte das Solo „Let Reason Prevail“ der Sopranistin Xu Jianing. Er lobte ihren Auftritt auf der Bühne und den Klang ihrer Stimme. „Die Show ist umwerfend, besonders das Live-Orchester.“

Herr Estrada spielt Klavier und Gitarre, auch unterrichtet und komponiert er Musik. Seiner Meinung nach war das Chinese New Year Spectacular hervorragend, er würde es all seinen Freunden empfehlen.

Weitere Divine Performing Arts Shows des Chinese New Year Spectacular in San Franzisko:

Freitag, den 09.01.2009 um 19:00 Uhr

Samstag, den 10.01.2009 um 14:30 Uhr und 19:30 Uhr

Sonntag, den 11.01.2009 um 14:30 Uhr

Kartenhotline: -888-joy-2009 (1-888-569-2009)

Online: cityboxoffice.com

Adresse:
The War Memorial Opera House
301 Van Ness Ave, San Francisco, CA 94102

Divine Performing Arts Chinese New Year Spectacular Shows in Cuptertino:

Dienstag, den 13.01.2009 um 19:30 Uhr

Mittwoch, den 14.01.2009 um 14:30 Uhr und 19:30 Uhr

Donnerstag, den 15.01.2009 um 19:30 Uhr

Kartenhotline: 1888-joy-2009 (1-888-569-2009)

Online: ticketmaster.com

Adresse:
Cupertino Flint Center
21250 Stevens Creek Blvd, Cupertino, CA 95014

Weitere Infos unter: www.sfshow.net

Dieser Artikel auf Englisch

Dieser Artikel auf Chinesisch

Veröffentlicht in http://www.minghui.de am: 15.01.2009

Werbeanzeigen

Von der Divine Performing Arts Show in San Diego: „Etwas, das jeder sehen sollte“ (Fotos)

(Minghui.de) Die beiden Freundinnen Winnie und Eloise sowie ihre Ehemänner besuchten am Samstagabend, den 27. Dezember, die Show von Divine Performing Arts im San Diego Civic Theater.

Die Freundinnen Winnie und Eloise im Civic Theater

Die beiden Frauen waren von dem, was sie sahen und hörten, absolut verzaubert.

Eloise, eine pensionierte Tanzlehrerin, sagte: „Oh, es ist wunderschön, es ist eine so … wundervolle Präsentation aus Kunst und Musik und auch die Geschichten hinter den Bewegungen.“

Auf die Frage, welche Darbietung ihr am meisten gefallen habe, antwortete sie: „Oh sie sind alle so gut, es ist schwer, zu … ja, es ist wirklich schwierig. Die Damen sind prachtvoll schöne Tänzerinnen, so talentiert und die Geschichte, natürlich schätze ich die Geschichte.“

Aus der Sicht einer Tanzlehrerin teilte Eloise ihre Gedanken zu dem Training der Gruppe mit. Sie sagte: „Oh, ich denke, sie sind gut trainiert. Es scheint, dass sie in sehr jungen Jahren angefangen haben, um diese Fähigkeiten zu erreichen sowie die Stärke und die Anmut und Schönheit in all ihren Bewegungen, ich finde es einfach erstaunlich … Offenbar haben sie ein herausragendes Training gehabt; es ist bemerkenswert.“

„Ich denke, die Chinesen sind etwas glänzender, wenn es darum geht, eine Geschichte zu erzählen und … über die eigentlichen Umstände ihrer Geschichte und ihres Lebens und Hintergrunds. Es ist einfach erstaunlich, wie gut sie es ausdrücken können, ohne ein Wort zu sagen.“

Winnie ist Psychologin, wurde in China geboren und lebt seit 1956 in Amerika. Sie schätzte die Geschichten, die mittels der Bewegungen erzählt wurden, und die Bedeutungen hinter dem Tanz; sie sagte: „Ich fand es außergewöhnlich, sie sind alle so begabt und sie bewegen sich so fließend und schön … sie sind in der Lage, ihre Gedanken und Geschichten durch Bewegungen auszudrücken – ohne zu sprechen. Es war einfach erstaunlich, wie gut sie dies machten; ich habe es ungemein genossen.“

„Ich schätze, die Bewegung lehrt natürlich … Wohlwollen, Güte und es gibt Belohnungen trotz schwieriger Zeiten. Zumindest das ist eine der Geschichten, es war die vorletzte. Sehr bewegend. Ich glaube, wir haben etwas [über Falun Gong] in den Nachrichten gehört.“
Dieser Artikel auf Englisch

Dieser Artikel auf Chinesisch

Veröffentlicht in http://www.minghui.de am: 12.01.2009

Divine Performing Arts präsentiert seine dritte Show in Atlanta (Fotos)

Von den Minghui-Reportern Chen Jiazheng und Han Wei

(Minghui.de) Am 20. Dezember präsentierte Divine Performing Arts seine letzte Show im Cobb Energy Performing Arts Center in Atlanta. Das Publikum hieß die Künstler herzlich willkommen und war voll des Lobes.


Die letzte Show von Divine Performing Arts in Atlanta

Herr und Frau Clark fuhren zwei Stunden, um die Aufführung zu sehen. Herr Clark ist Musiker. Er kommentierte, dass die Musik der Show von Divine Performing Arts ausgezeichnet sei. Frau Clark berichtete, dass das Piano und der Gesang bei ihr einen sehr tiefen Eindruck hinterlassen hätten. „’Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht’ ist das offensichtliche Thema“, sagte sie. „Das Leben ist bedeutungsvoll, wenn man sich nach diesen Prinzipien richtet. Verglichen mit anderen Shows ist diese Show einzigartig. Die Tänzerinnen und Tänzer sind hervorragend und die Kostüme sind spektakulär. Ich war erstaunt von der Energie und Kreativität dieser Show.“

Cristy, eine professionelle Tänzerin, meinte: „Ich hatte eine ausgezeichnete Show erwartet, doch es war besser als ich erwartet hatte.“ Sie möchte mehr sehen. „Ich habe als professionelle Tänzerin gearbeitet und war auf Welttournee. So verstand ich, wie viele harten Umstände die Künstler erduldet haben. Sie bewiesen ihren Geist perfekt auf der Bühne. Es war für mich eine wunderbare Erfahrung.“

Auch die chinesische Gemeinde von Atlanta begrüßte die Show. Eine chinesische Dame, die vor neun Jahren in die USA gekommen war, fand die Kostüme der Show spektakulär. „Ich habe in China eine Menge Shows gesehen, doch keine bewegte mich so tief wie diese. Sie bringt mich zum Nachdenken über das Leben“, erzählte sie. Fräulein Yin ist eine Hochschulstudentin aus China. Sie kam zusammen mit ihrer Cousine. Sie mochte die „Trommler des Tang-Hofes“ sehr. „Hier wird die traditionelle chinesische Kultur der Welt offenbart“, erklärte sie. „Die Hintergrundbilder waren auch erstaunlich, was mich meine Heimat vermissen ließ.“

Frau Zhu ist Ingenieurin. Sie berichtete, die Show habe ihr Glanz gebracht: „Es wird die nette Seite der Menschlichkeit gezeigt. Es wird eine helle Energie vermittelt“, erklärte sie.

Nikolas, ein Geschäftsmann aus Atlanta, beurteilte die Show sehr positiv. „Der Inhalt ist aufschlussreich und die Botschaften sind positiv“, erklärte er. Er sei von dem Programmpunkt über Falun Gong bewegt gewesen, wo ein Vater zu Tode geprügelt werde und seine kleine Tochter alleine zurücklasse.

Eine Zuschauerin mochte den Gesang von Xu Jianing ganz besonders. Sie ging hinter die Bühne und bat um ein Autogramm von Xu Jianing. Sie fand auch die Tänzerinnen und Tänzer atemberaubend.

Tony, ein Zahnarzt aus Alabama, schätzte die Show als hochrangig ein: „Die Künstler vermitteln die chinesische Kultur. Ich mag die Programmnummern über Falun Gong, welche die Fragen, die ich hatte, beantwortet haben.“ Und ergänzte: „Es ist eine erstklassige Show. Sie veranschaulicht den Geist von Falun Gong.“


Shelly Hughes

Shelly Hughes ist Künstlerin, die sich die Shows von Divine Performing Arts bereits dreimal angesehen hat: „Das erste Mal sah ich sie in Chicago. Letztes Jahr kam ich wieder hierher. Ich mag die Tänze und die Musik. Ich bin sehr froh, wenn ich die farbenfrohen Kostüme sehe“, berichtete sie.

Lynne Simms arbeitet bei einer großen Kommunikationsfirma. Sie sagte: „Ich bin über die Bewegungen der Tänzer erstaunt. Die Hintergrundbilder sind auch ausgezeichnet. Ich kam im vergangenen Jahr zur Show und mochte sie. So kam ich wieder. Mein Sohn, der in Kalifornien lebt, erzählte mir von dieser Show. Er sagte, dass sie wundervoll sei und man immer wieder zurückkomme, wenn man sie einmal gesehen habe. Die Aufführung ist einzigartig, besonders der Gesang, der starke Botschaften beinhaltet. Ich werde im nächsten Jahr wieder kommen, es ist schon meine Tradition.


Lynne Simms

Zur Verfolgung von Falun Gong sagte Lynne, dass den bösen Menschen Einhalt geboten werden solle. „Aufrichtigkeit, Güte und Nachsicht sind wertvoll. Wir sollten nicht zulassen, dass sie irgendjemand zerstört. Wenn die Diktatoren versuchen, ihr eigenes Volk zu verfolgen, werden sie eines Tages eine Bruchlandung erleiden“, kommentierte sie.

Die internationale Tourneetruppe Divine Performing Arts wird in Houston am 22. und 23. Dezember zwei Aufführungen präsentieren.
Dieser Artikel auf Englisch

Dieser Artikel auf Chinesisch

Veröffentlicht in http://www.minghui.de am: 07.01.2009

Chinesischer Dirigent lobte Divine Performing Arts Show: Sehr berührend! (Foto)

(Minghui.de) Am 28. Dezember 2008 um 20:00 Uhr gab die Divine Performing Arts Show die erste Vorführung ihrer Welttournee in der Jones Hall, dem berühmtesten Theater in Houston, USA. Der Dirigent des Maggini Orchesters, Marlon Chen, seine Familie und Freunde, insgesamt acht Personen, besuchten die Veranstaltung, die nicht nur Herr Chen sehr bewunderte.


Marlon Chen

„Sehr berührend“, sagte Herr Chen anfangs, „ich lernte durch die Divine Performing Arts Show sehr viel Philosophisches und entdeckte Geistiges in meinem Innern. Die Menschen werden von dieser Aufführung sehr profitieren, da sie hohe Ideale vermittelt.„

Das Maggini Orchester ist ein sehr bekanntes Orchester in Houston und seine Mitglieder sind gut ausgebildete Studenten aller großen Musik-Hochschulen in den USA. Herr Chen studierte im Musikforschungsinstitut der Universität Rice, war Schüler von Herrn Gelmetti, dem berühmten Dirigenten eines Opernhauses in Rom, und spezialisierte sich auf die Analyse von Musikstücken.

Er bewunderte in dieser Show sehr die einzigartige Kombination der westlichen und chinesischen Musik und wünschte sich mit demjenigen auszutauschen, der die Musikstücke komponiert hatte. Herr Chen, der sich über zehn Jahre mit Musik beschäftigt, gab an, dass es sehr erfrischend sei und man einen geglückten Effekt erzielt habe, mit den westlichen und chinesischen Musikinstrumenten die östliche Musik zu spielen, sodass er enorm viel davon lernen konnte.

Herr Chen genoss außer der Musik noch die dargebotenen Tänze, in der die schönen Kostüme mit den eleganten Tanzbewegungen harmonierten. Er meinte, dass die Kostüme den verschiedenen Themen der Programmpunkte entsprechen würden.

Herr Chen empfand, dass die Divine Performing Arts Show nicht nur schön sei, sondern auch viele Informationen beinhalte. „Ich empfinde diese Informationen als Frieden, Suche nach der Wahrheit und Erkenntnisse. Die Veranstaltung zeigt den Menschen, wie man sich selbst finden kann. Das betrachte ich als äußerst wichtig“, ergänzte Herr Chen, der die Show zum ersten Mal sah. „Der Auftritt von Divine Performing Arts ist nicht nur eine künstlerische Darbietung, sondern hat noch einen geistigen Inhalt. Alle wertvollen Dinge bergen einen sehr tiefen geistigen Inhalt. Ich freue mich, das zu sehen. Die Zuschauer werden nach der Aufführung ihren Freunden und Familienangehörigen davon erzählen. So werden jedes Jahr mehr Menschen zur Divine Performing Arts Show kommen; so wie bei einem wahren Grundsatz: nach und nach lässt er die Menschen ihn finden.“

Dieser Artikel auf Chinesisch

Veröffentlicht in http://www.minghui.de am: 04.01.2009

Atlanta: Die Eröffnungsshow des internationalen Ensembles Divine Performing Arts wurde herzlich begrüßt (Fotos)

Von Han Wei und Li Yunya

(Minghui.de) Am 19. Dezember 2008 hielt das Internationale Ensemble Divine Performing Arts seine Eröffnungsshow im Cobb Energy Performing Arts Centre, Atlanta, Georgia zum Auftakt seiner Welttournee 2009. Das Publikum applaudierte während der gesamten Aufführung begeistert, und ganz besonders nach dem letzten Stück.


Das Divine Performing Arts-Orchester sorgte für die musikalische Begleitung


Das bunt gemischte Publikum bei der Eröffnungsshow des internationalen Ensembles Divine Performing Arts in Atlanta

Vertreter von George State Hugh Floyd: „Wir werden uns die Show nächstes Jahr wieder anschauen.“

Der Vertreter von George State, Hugh Floyd, und seine Frau Judy Floyd sahen sich die Eröffnungsshow an. Judy Floyd sagte, dass die Show großartig sei, einschließlich der Kostüme, der Tänze, Kulissen und der Musik. Sie fand die Kulissen sehr kreativ und auch die Lieder gefielen ihr sehr.

Sie mochte Choreographie und das Arrangement der ganzen Aufführung. Außer traditionellem Tanz, Volkstanz und ethnischem Tanz gab es auch modernen Tanz und Aufführungen, die den Zuschauern Einblicke in die andere Seite Chinas gaben.

Das Ehepaar äußerte einstimmig: „Wir werden uns die Show nächstes Jahr wieder anschauen. Sie ist unser Glück.“

Pensionierter Musikdirektor: „Fantastisch! Grandios!“

Nachdem Bob Clarke die Show gesehen hatte, sagte er begeistert: „Fantastisch! Grandios!“ Er lobte das Orchester: „Es ist hervorragend.“ Bob Clarke hatte bemerkt, dass die jungen Künstlerinnen im Orchester den Direktor anschauen würden und selten ihre Musiknoten.“ Er sagte: „Dies zeigt, dass sie in den letzten sieben oder acht Monaten viel geübt haben.“

Bob Clarke ist pensionierter Musikdirektor, er war verantwortlich für die Musik in einer Kirche. Seine Frau Ida-Anne Clarke ist Pianistin. Sie sagte, dass sie von den Aufführungen des Orchesters, den Pianisten und Sängern bewegt sei. Sie lobte auch die Tänzer und die Kulissen.

Der Tanz „Verfolgt auf dem heiligen Pfad“ rührte Frau Clarke zu Tränen. Das Stück schilderte die Geschichte von einem Vater, der Falun Gong praktiziert und wegen der Verfolgung in China starb.

Bob Clarke genoss das Stück „Tanz auf einem schneebedeckten Berg“. „Es brachte uns alle zu einem großen Abschluss, es war sehr schön.“

Verleger: Genoss die Stücke über den Glauben

Die Verleger Terri Papp und Thomas Boc des Atlanta Life Magazins schauten sich die Show an. Thomas Boc sagte: „Wir sind glücklich, die Show zu sehen. Sie ist wirklich wunderbar.“

Terri Papp mochte die Stücke über den Glauben, in denen viele Buddhas und Gottheiten in der Kulissen zu sehen waren. Er gab zu verstehen, dass er mehr über den chinesischen Glauben erfahren möchte. Beide schätzten die Tänze, die von der Verfolgung von Falun Gong handelten.

Thomas Boc meinte: „Die Einführung der Moderatoren war sehr gut. Die Show vermittelt die wichtige Botschaft, dass gute Menschen belohnt werden. Ihr Geist lebt ewig. Das ist wichtig. Jeder sollte diese wichtige Botschaft mit nach Hause nehmen.“

Der Direktor des Taipei Wirtschaftsamtes lud eine Freundin ein, die Show von Divine Performing Arts zu sehen


Tseng Rui-li, Direktor des Taipei Wirtschaftsamts in Atlanta


Chong Yi lobte die Show für ihr perfektes Arrangement

Tseng Rui-li, der Direktor des Taipei Wirtschaftsamts in Atlanta, lud seine Freundin Chong Yi ein, sich die Show mit ihm anzusehen. Beide sagten, dass sie die Show sehr genossen hätten.

Chong Yi achtete auf die Handgesten der Künstler und meinte: „Die Tänze der Künstler, die Choreographie, der Gesichtsausdruck, die Kostüme und die Musik, alles passt perfekt zusammen.“

Sie fuhr fort: „Die Show schließt auch Stücke ein, die die Gräueltaten der Kommunistischen Partei Chinas enthüllen. Jeder weiß von der Verfolgung. So ein kultureller und spiritueller Anruf [wie Falun Gong] wird nachhaltig stark sein und muss fortgesetzt werden.“

Am 20. Dezember wird es zwei weitere Shows in Atlanta geben. Informationen zu den Karten sind erhältlich unter:

Cobb Energy Performing Arts Center, 2800 Cobb Galleria Parkway Atlanta, GA 30339,
Hotline: 877-285-2285

Online: http://www.divineshows.com/atlanta

Dieser Artikel auf Englisch

Dieser Artikel auf Chinesisch

Veröffentlicht in http://www.minghui.de am: 24.12.2008

Duisburg: Europatournee von Shen Yun – Chinese Spectacular startet im Februar

Epoch Times Deutschland
12.01.2008

(Epoch Times Deutschland )

Die Europatournee der Show zum chinesischen neuen Jahr soll Mitte Februar im Theater am Marientor in Duisburg beginnen. Das erklärte der Veranstalter von Shen Yun, New Tang Dynasty Television (NTDTV) am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in der Stadt im Ruhrgebiet. Duisburg ist die erste von insgesamt vier deutschen Städten, in denen das Künstlerensemble „Divine Performing Arts on Tour“ gastieren wird. Insgesamt stehen für die Show zum chinesischen Jahr der Ratte 220 Aufführungen in 60 Städten auf vier Kontinenten auf dem Programm.

Das ist etwas ganz Besonderes für Duisburg“, so Yiyuan Zhou, Leiterin der Pressestelle von NTDTV Deutschland. Mehr als 50 Künstler sollen am 13. und 14. Februar im ehemaligen Musicaltheater von „Les Miserables“ göttliche Schönheit zeigen. Denn Shen Yun, so Zhou, bedeute ins Deutsche übersetzt, „Göttliche Schönheit“ und stamme aus der über 5.000 Jahre alten ursprünglichen Kultur Chinas. Die Menschen im „Alten China“ glaubten noch an Gottheiten und nannten dementsprechend auch ihr Land, China, „das Land der Gottheiten“. Traditionelle Werte aus dem Daoismus und Buddhismus flossen in das Alltagsleben der Menschen zu dieser Zeit ein und hätten „die halbgöttliche Kultur Chinas“ geprägt.

Tief greifende Werte und die Schönheit der vielen verschiedenen Volksgruppen, die in China beheimatet sind, sollen in dieser Bühnenshow durch Tänze, Gesang und filigraner Instrumentalmusik zum Ausdruck gebracht werden. Der Schleiertanz der Tibeterinnen, mongolische Frauen, die den Tee auf dem Kopf balancierend servieren oder die von Walt Disney bekannte tapfere Mulan, waren nur einige der Highlights der Shows im letzten Jahr. 2006 reihte das Billboard Magazin die Neujahrsgala unter die zehn besten Shows weltweit.

Da die Kulturrevolution in den 60-igern und 70-igern fast die gesamte Kultur in China vernichtete, habe es sich NTDTV zur Aufgabe gemacht, die authentische und ursprüngliche Kultur Chinas wieder zum Leben zu erwecken, sagt Zhou. NTDTV ist ein unabhängiger chinesischer Fernsehsender, der von im Ausland lebenden Exilchinesen 2001 in New York gegründet wurde. Auch schon im vergangenen Jahr habe die „Gala zum Chinesischen Neuen Jahr“ viele Menschen bei der Deutschlandpremiere im Berliner ICC überwältigt. Zhou berichtet von einer Lehrerin, die sehr von den vermittelten Werten, wie Loyalität und Ehrlichkeit berührt gewesen sei.

Betreffend der Störungen der Show vonseiten des kommunistischen Regimes in Peking im letzten Jahr sagt Zhou, die chinesische Regierung habe es nicht so gern, wenn die Auslandschinesen ihre eigene Meinung hätten oder an Gottheiten glaubten. Die chinesische Botschaft habe deshalb im vergangenen Jahr, als die Gala in Berlin stattfand, eine Kinoveranstaltung gegeben und alle ansässigen Chinesen eingeladen. „Das ist kein Zufall, die Botschaft ist normalerweise nicht so großzügig“, sagt Zhou.

Anmerkungen für das chinesische neue Jahr Spectacular
1 from www.youmaker.com

2 from www.youmaker.com

3 from www.youmaker.com

4 from www.youmaker.com

5 from www.youmaker.com

6 from www.youmaker.com