Toronto: Auf dem 28. Drachenbootfestival: „Ich bewundere den Geist von Falun Gong“

26. Juni 2016

(Minghui.org) Herr Wang aus Liaoning, China, hat sich gefreut, als er am 18. und 19. Juni 2016 auf Toronto Islands Falun Gong-Praktizierende sah. Er ist gerade zu Besuch bei seinen Kindern und hält sich deswegen zurzeit vorübergehend in Toronto auf.

Letzten Wochenende machte er sich mit seinem Fahrrad auf den Weg zu einer Inselrundfahrt und legte eine Pause ein, um sich die Drachenbootspiele anzusehen, an denen dieses Jahr 160 Teams teilnahmen. Und so kam er auch an dem Stand der Falun Gong-Praktizierenden vorbei, die ebenfalls bei den Drachenboot-Spielen vertreten waren.

„In China habe ich eine Petition unterschrieben, die die Verfolgung verurteilt“, berichtete Herr Wang einem Praktizierenden. „Aus der Partei bin ich auch ausgetreten. Ein Falun Gong-Praktizierender in China hat mir dabei geholfen.“

Herr Wang findet die Verfolgung von Falun Gong wirklich grausam. „Ich bewundere wirklich den Geist von Falun Gong und respektiere die Praktizierenden. Ich habe nie ein Wort der Propaganda der Kommunistischen Partei Chinas geglaubt“, erklärte er. „Tatsächlich glauben heute nur noch sehr wenige Menschen in China der Propaganda. In Kanada habe ich weitere Informationen gehört, die bestätigen, dass ich richtig gelegen habe. Die Verfolgung und der staatlich unterstützte Organraub sind alles Tatsachen.

Wisst ihr, dass der Kopf der Kommunistischen Partei bald rollen wird? Kein Diktator hat ein gutes Ende“, sagte er zu den Praktizierenden. „Viele Chinesen sollten nun aufwachen. Einige Menschen meinen, dass die Verfolgung von Falun Gong nichts mit ihnen zu tun hätte und dass sie nicht darauf achten müssten. Doch ich glaube, jeder hat ein Gewissen und eine Verantwortung. Nur wenn sich jeder gegen das Böse stellt, werden wir Gerechtigkeit erlangen.

Meine Wurzeln sind in China und ich glaube, dass für China Hoffnung besteht. Ich glaube auch, dass die Falun Gong-Praktizierenden bald nach China zurückkehren können“, fügte er noch hinzu, bevor er sich von den Praktizierenden verabschiedete.

Während des Festes zeigten die Praktizierenden die Übungen, stellten Fotos aus, lehrten kostenlos die Übungen, verteilten Informationsmaterialien, halfen Chinesen beim Austritt aus der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) und sammelten Unterschriften für eine Petition.

2016-6-21-toronto-centreisland-1
Junge Falun Gong-Praktizierende zeigen die Übungen.

An diesem Wochenende erklärten viele chinesische Touristen mit Hilfe der Praktizierenden ihren Parteiaustritt. Herr Huang, Generaldirektor eines Unternehmens in Guangzhou, China, sagte zu den Praktizierenden: „Es ist großartig, dass ihr frei praktizieren und Informationen verbreiten könnt, damit noch mehr Menschen erfahren, was Falun Gong wirklich ist.“

„Viele Parteimitglieder glauben nicht an die Partei und wir alle wissen, wie grausam die Verfolgung ist“, erklärte Huang. Er gab den Praktizierenden seine Karte, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

Ein taiwanischer Student glaubte nicht den Worten der Praktizierenden Frau Wang. Er meinte: „Ich war in Peking. Es sieht großartig aus und mein Vater sagt auch, dass China großartig ist.“ Darauf erwiderte Frau Wang: „Wir sagen nicht, dass China nicht großartig ist. Ich erkläre nur, dass es die Verfolgung gibt. Wir sind nur gegen die Verfolgung.“

Dann gab sie ihm ein Flugblatt. Der taiwanische junge Mann setzte sich unter einen Baum und las es aufmerksam durch. Nach einiger Zeit kam er zurück und erkundigte sich bei Wang nach dem dem Inhalt der Lehre von Falun Gong. Frau Wang erklärte ihm, dass es um die Grundprinzipien Wahrhaftigkeit, Gutherzigkeit und Nachsicht gehe, und gab ihm ein Exemplar des Zhuan Falun (das Hauptwerk von Falun Gong) mit den Worten: „Du wirst wissen, was Falun Gong wirklich ist, nachdem du dieses Buch gelesen hast.“

Der Student setzte sich erneut unter den Baum und begann das Buch zu lesen. Einige Stunden später kam er zurück und wollte nun die fünf Übungen lernen.

Es gab an diesem Wochenende eine Vielzahl von Touristen, die ebenfalls die Übungen lernen wollten. Sie kamen aus unterschiedlichen Ländern.

2016-6-21-toronto-centreisland-2
Ashras aus dem Iran (rechts) lernt hier die Falun Gong-Übungen. Sie ist zurzeit in Toronto, um hier ihren Sohn zu besuchen. Ihrem Sohn erklärt sie später, dass sie die Übungen wirklich mag und sich einer örtlichen Übungsgruppe anschließen wolle.

2016-6-21-toronto-centreisland-3
Auch Maryam und ihre Mutter Bhnaz lernen die Übungen. Maryam hatte in London eine Petition von Falun Gong unterschrieben, an ihren Abgeordneten geschrieben und ihn um Hilfe gebeten, die Verfolgung zu beenden. „Mir gefallen die Übungen. Ich kann die Energie spüren“, sagt sie. Auch ihre Mutter will weiter praktizieren.

2016-6-21-toronto-centreisland-4
Hanniel ist in Toronto ansässig. Er kann nicht glauben, dass die Verfolgung noch immer anhält. „Wir müssen noch mehr Menschen davon wissen lassen und helfen, die Verfolgung zu beenden“, betont er.

2016-6-21-toronto-centreisland-5
Eine Organisatorin des Festes kam zum Stand der Praktizierenden mit den Worten: „Falun Dafa ist gut.“ Sie erkundigt sich nach Informationsmaterialien über Falun Gong auf Englisch und Chinesisch für ihre Freunde.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/6/24/157545.html

Chinesische Version vorhanden
留学生 一天内从不明真相到读《转法轮》(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Advertisements

Feierlichkeiten in Toronto zum bevorstehenden Welt-Falun-Dafa-Tag

8. Mai 2016 | Vom Minghui Korrespondenten Zhang Yun

(Minghui.org) Der 13. Mai 2016 ist der 17. Welt-Falun-Dafa-Tag und der 24. Jahrestag der öffentlichen Bekanntmachung von Falun Gong in China. Außerdem ist es der 65. Geburtstag von Herrn Li Hongzhi, dem Begründer von Falun Dafa. Am 3. Mai haben sich Praktizierende in Toronto, Kanada, am Nathan Phillips Platz, versammelt, um diesen besonderen Anlass zu feiern.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-1

2016-5-5-toronto-falun-dafa-2
Praktizierende in Toronto feiern den Welt-Falun-Dafa-Tag.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-3
Die Tian Guo Marching Band

Lebensweg zum Besseren gekehrt

Christy Trudeau, Krankenschwester in Toronto, erzählte, dass Falun Dafa ihr Leben optimal verbessert habe. Ihre Ernährungs- und Verdauungsprobleme, die nicht geheilt werden konnten, sowie ihre Marihuana-Abhängigkeit verschwanden, nachdem sie mehrere Wochen Falun Dafa praktiziert hatte.

Christy ist nun glücklich verheiratet und hat eine gute Arbeitsumgebung. Sie ist sehr dankbar für Falun Dafa. „Im täglichen Leben folge ich den Grundsätzen Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht und bin dadurch viel aufgeschlossener geworden. Das hat nicht nur die Beziehung zu meiner Familie verbessert, sondern mir auch geholfen, eine bessere Arbeitsumgebung zu schaffen.“

Alice Huang ist Lehrerin und litt früher an Arthritis. Wegen der Schmerzen fiel ihr das Schreiben und Tippen am Computer schwer. Um weiteren Ödemen vorzubeugen, musste sie jede Woche Spritzen bekommen und auf eine strikte Diät achten. Eines Tages sah sie Praktizierende in einem Park die Falun Dafa-Übungen machen und beschloss, es einmal zu probieren.

Innerhalb eine Woche verschwanden ihre Gelenkschmerzen und ihr Ödem. Noch wichtiger war aber, dass sie durch Falun Dafa gelernt hat, bei Konflikten mit anderen im Inneren zu suchen. „Ich habe festgestellt, dass ich selbst glücklicher und friedlicher bin, wenn ich mehr an andere denke, und so geht es auch der Welt um mich herum.“

Joey Giglioti, 24, beteiligte sich zum ersten Mal an den Feierlichkeiten zum Welt-Falun-Dafa-Tag. Er war eine Stunde aus Hamilton angereist, um dem Ereignis beizuwohnen. Vor eineinhalb Jahren habe er von einem Freund zum ersten Mal von Falun Dafa gehört, erzählte er. „Ich hatte immer nach einem Weg gesucht, wie ich ein besserer Mensch werden konnte. Dann fand ich Falun Dafa. Ich hatte viel Glück, denn Falun Dafa ist das Beste auf der Welt“, sagte er lächelnd.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-4
Gruppenübungen auf dem Nathn Phillips Platz

2016-5-5-toronto-falun-dafa-5
Joey Giglioti ist zum ersten Mal bei den Feierlichkeiten zum Welt-Falun-Dafa-Tag dabei.

Dieser Grundsatz ist wichtig für diese Stadt und für die Welt

Die in Toronto wohnende Frau Adriana Reasner und ihr Ehemann waren beeindruckt von den gemeinsamen Übungen der Praktizierenden, als sie an dem Platz vorbeigingen. „Wir haben in Toronto schon viele Aktionen gesehen, aber so etwas Friedliches findet man kaum“, sagte sie.

Als Adriana ein Spruchband mit den Worten „Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht“ sah, wandte sie sich aufgeregt ihrem Mann zu. „Das muss gut sein. Dieser Grundsatz ist wichtig für diese Stadt und für die Welt“, sagte sie.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-6
Adriana Reasner

Jordan, ein Hochschul-Student mit Hauptfach Psychologie, spürte eine starke Energie, als er die Falun Dafa-Übungen lernte. „Man fühlt sich angenehm und entspannt“, sagte er.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-7
Jordan (links) und seine Freundinnen lernen die Falun Dafa-Übungen.

Jimmy Ferbances aus Dubai arbeitet in Toronto für ein Medienunternehmen. Er sagte: „Wow! Diese Übungen sind wirklich großartig.“ Dann stellte er viele Fragen über die körperlichen und geistigen Vorteile und wie man mit der Meditation beginnt.

Als er hörte, dass die Praktik in China verfolgt wird, war Jimmy überrascht. Er nahm ein Exemplar von Minghui International und andere Informationsmaterialien mit, um mehr darüber zu erfahren.

Jeder sollte helfen, die Verfolgung zu beenden

Ray Jonkowski ist Finanzberater in Toronto. Er war schockiert, als er von dem Organraub hörte, den die Handlanger der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) an lebenden Falun Dafa-Praktizierenden verüben.

Er fügte hinzu, dass zwar viele Menschen und Organisationen von den Menschenrechtsverletzungen gegen Falun Dafa-Praktizierende in China wüssten, aber wegen finanzieller Interessen nur wenige etwas dagegen unternehmen würden. „Das ist falsch. Die Situation ist viel schwerwiegender, als wir dachten. Jeder muss helfen, die Verfolgung zu beenden“, sagte er.

Carol Jolin arbeitet für eine französischsprachige Arbeiterorganisation. Seiner Meinung nach solle die chinesische Regierung diese Verbrechen beenden, weil die Glaubensfreiheit ein Grundrecht aller Bürger sei.

2016-5-5-toronto-falun-dafa-8
Carol Jolin

James arbeitet für die Gemeinderegierung und hat in der Dokumentation Human Harvest von dem Organraub erfahren. Die Dokumentation wurde letztes Jahr vom kanadischen Nationalsender CBC ausgestrahlt.

„Ich freue mich, heute so viele Menschen hier zu sehen. Ich hoffe, dass sie so wie ich mehr über die Verfolgung erfahren können, damit sie schneller beendet werden kann“, merkte er an.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/5/6/156555.html

Chinesische Version vorhanden
多伦多学员庆祝世界法轮大法日

Rubrik: Feierliche Veranstaltungen

Toronto: Falun Gong ist eine willkommene Tradition beim Umzug zum St. Patricks Day

19. März 2016

(Minghui.org) Am 13. März nahmen die Tian Guo Marching Band und die Hüfttrommelgruppe der Falun Gong-Praktizierenden am 29. Jahresumzug zum St. Patricks-Day in Toronto teil. Der Sender CP25 TV übertrug den Umzug, während 500.000 Zuschauer vor Ort waren.

Dieses Jahr nahmen die Falun Gong-Praktizierenden zum 10. Mal an dem beliebten Umzug teil. Die Marschkapelle spielte The Maple Leaf Forever sowie weitere bekannte Lieder als auch Kompositionen von Falun Gong-Praktizierenden.

2016-3-13-toronto-sp-1
Die Tian Guo Marching Band, deren Mitglieder allesamt Falun Gong-Praktizierende sind, nimmt am Umzug zum St. Patricks Tag in Toronto teil.

2016-3-13-toronto-sp-2
Die Hüfttrommelgruppe der Falun Gong-Praktizierenden beim Umzug zum St. Patricks-Day

2016-3-13-toronto-sp-3
Der Organisator des Umzugs, Alan Louthe, merkte an, dass die Falun Gong-Praktizierenden jedes Jahr bei diesem beliebten öffentlichen Ereignis herzlich willkommen geheißen werden.

2016-3-13-toronto-sp-4
Der High School-Lehrer William Dele sah sich den Umzug mit seiner Familie an. „Die Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden ist ausgezeichnet“, sagte er.

2016-3-13-toronto-sp-5
Tina, eine Künstlerin aus Vancouver, genießt die Musik der Tian Guo Marching Band. „Ihre Musik ist sehr ermutigend“, sagte sie und fügte hinzu: „Ich unterstütze ihren friedlichen Widerstand gegen die Verfolgung [von Falun Gong in China].“

2016-3-13-toronto-sp-6
Jenyfe Burnn (Mitte) weiß über die Verfolgung von Falun Gong in China Bescheid. Sie sagte: „Die Gruppe der Falun Gong-Praktizierenden ist so wunderschön. Sie gefällt mir.“ Frau Burnn verurteilte die Menschenrechtsverletzungen in China und hoffte, dass die Chinesen den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Chinas, Jiang Zemin, für seine Rolle bei der Verfolgung vor Gericht stellen werden.

Unter den Zuschauern befanden sich viele chinesische Touristen und Studenten, die zu Besuch waren, sowie lokale Einwohner, die aus China stammten. Viele von ihnen waren froh über die Gelegenheit, mit Hilfe der Falun Gong-Praktizierenden aus der Kommunistischen Partei Chinas austreten zu können.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/3/17/155944.html

Chinesische Version vorhanden
圣派翠克节大游行 法轮功团体受欢迎

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Toronto: „Große Mauer der Wahrheit” in Chinatown

3. Januar 2016 | Von einem Falun Gong-Praktizierenden in Toronto, Kanada

(Minghui.org) Am 28. Dezember 2015 haben Falun Gong-Praktizierende in Chinatown in der Innenstadt Torontos eine „Große Mauer der Wahrheit“ gebildet.

Sie hielten Spruchbänder mit der Aufschrift „Ein frohes neues Jahr” und „Unterstützen Sie die 200.000 Chinesen, die Jiang Zemin anzeigen“ hoch.

Die Passanten blieben stehen, um mehr zu erfahren. Viele unterschrieben eine Petition, mit der sie die sofortige Beendigung des Organraubs an inhaftierten Falun Gong-Praktizierenden fordern und die Strafanzeigen gegen den ehemaligen Parteichef Jiang Zemin unterstützen.

2016-1-3-toronto-1
28. Dezember 2015: Praktizierende veranstalten in Chinatown in der Innenstadt Torontos die „Große Mauer der Wahrheit”.

2016-1-3-toronto-2
Das Spruchband bewirbt die „Neun Kommentare über die Kommunistische Partei“.

Herr Zhu kam mit Frau und Kind trotz des kalten Wetters zu der Veranstaltung. „Wir sind hierher gekommen, um noch mehr Menschen über Falun Gong und die Verfolgung in China zu informieren“, erklärte die Frau.

Sie sprach darüber, dass die Kommunistische Partei die Medien in China und sogar die meisten chinesischsprachigen Medien im Ausland kontrolliere. Diese Medien würden immer noch Falun Gong verleumdende Lügen verbreiten, so die Frau. Sie hoffe, dass sich die Öffentlichkeit nicht von der Partei-Propaganda täuschen lasse.

2016-1-3-toronto-3
Sam, Bauingenieur aus Toronto

„Die Kommunistische Partei Chinas ist verrückt! Wir müssen Jiang Zemin vor Gericht bringen“, betonte der Bauingenieur Sam und unterschrieb ebenfalls die Petition. Er dankte den Falun Gong-Praktizierenden für ihre Bemühungen.

2016-1-3-toronto-4
Juliana aus Toronto

„Es ist so schlimm zu wissen, dass den Falun Gong-Praktizierenden gewaltsam Organe entnommen werden. Ich unterstütze Ihre Aktivitäten, die Verfolgung zu beenden“, sagte Juliana aus Toronto.

2016-1-3-toronto-5
Jessie Herb (links) und seine Freunde von der Millersville Universität in Pennsylvania

Jessie Herb, Student an der Millersville Universität in Pennsylvania, meinte, dass die Strafanzeigen gegen Jiang Zemin ein eindeutiger Schritt in Richtung Gerechtigkeit seien. „Ich unterstütze Sie!“, sagte er, während er die Petition unterschrieb.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/1/2/154606.html

Chinesische Version vorhanden
http://www.minghui.org/mh/articles/2015/12/31/321508.html

Rubrik: Kundgebungen

Das Shen Yun Symphonie Orchester spielt vor ausverkauftem Haus in Toronto, Kanada

12. Oktober 2015 | Von Zhang Yun, Minghui-Korrespondent

(Minghui.org) Das Shen Yun Symphonie Orchester begann am 3. Oktober 2015 seine Herbstsaison in der Roy Thomson Hall in Toronto, Kanada. Das ausverkaufte Konzert endete mit stehendem Applaus und es gab zwei Zugaben. Das Publikum zeigte große Hochachtung vor dem herausragenden Können der Musiker, den einzigartigen Arrangements und der kulturellen Bedeutung der Aufführung.

Als Teil von Shen Yun Performing Arts teilt das Shen Yun Symphonie Orchester die Mission, die 5.000 jährige Kultur Chinas wiederzubeleben. Es ist bekannt für seine vielseitige Begabung, chinesische Melodien mit einem großen Symphonieorchester zu spielen. Es ist das erste Orchester, das chinesische und westliche Instrumente harmonisch verbindet.

In dieser Saison wird das Shen Yun Symphonie Orchester in elf Städten der Vereinigten Staaten und Kanadas auftreten. Es wird sowohl Originalstücke der Shen Yun Aufführungen 2015 als auch westliche Klassiker spielen.

2015-10-3-toronto-01
Das Shen Yun Symphonie Orchester spielt in der Roy Thomson Hall in Toronto.

Dirigent: Einzigartig und kraftvoll

2015-10-3-toronto-02
Kerry Stratton, Dirigent des Toronto Concert Orchestra

„Die Kombination ist zauberhaft … Es ist jedes Mal eine neue Erfahrung“, sagte Dirigent Kerry Stratton nach dem Konzert des Shen Yun Symphonie Orchesters am 3. Oktober.

Herr Stratton kann die Herausforderungen, denen Milen Nachev, der Dirigent von Shen Yun, gegenübersteht, verstehen und hat großen Respekt vor ihm. „Er ist ein guter Dirigent. Ich bewundere ihn sehr“, sagte er.

„Diese Klänge zu kombinieren – diesen sehr alten Klang mit dem moderneren, sagen wir, westlichen eines Symphonieorchesters – ist eine Herausforderung, die sie sehr gut bestehen“, fügte er hinzu.

Herr Stratton ist auch voller Wertschätzung für die Sänger. „Sie sind kraftvoll. Mir haben alle Solisten gefallen. Sie haben eine so tragende Kraft. Es war wirklich erstaunlich. Sie können diese Arien wirklich übermitteln.“

2015-10-3-toronto-03
Milen Nachev, Dirigent des Shen Yun Symphonie Orchesters

Ballettmeister: „Hervorragende Arbeit”

2015-10-3-toronto-04
Solomon Tencer (links), Produzent von „Stars of the 21st Century“, und Nadia Veselova-Tencer (rechts), Gründerin und künstlerische Leiterin der Academy of Ballet & Jazz

„Es ist absolut fantastisch“, schwärmte Nadia Veselova-Tencer, Choreografien, Tänzerin und preisgekrönte Meistertanzlehrerin.

„Es hat mir so gut gefallen … eine so hervorragende Arbeit bekommt man nicht oft zu sehen“, ergänzte sie.

„Es ist ein wunderbares Konzert. Wir möchten der Gruppe danken, dass sie nach Toronto gekommen ist und uns die Gelegenheit geboten hat, dabei zu sein und zuzuhören“, sagte ihr Mann Solomon Tencer, Produzent von Stars of the 21st Century.

Radiomoderator: „Absolut Brillant”

2015-10-3-toronto-05
Rick Phillips (links), Moderator von CBC Radio und Produzent des klassischen Musikprogramms „Sound Advice”

„Die Arrangements waren sehr gut. Schön ausbalanciert, schön ausgewogen … einfach perfekt“, sagte Rick Phillips, Moderator von CBC Radio und Produzent.

Herr Phillips schätzt die einstige Kultur, die Shen Yun zurückbringt. „Die Geschichte ist zu wichtig. Unsere Kultur ist zu wichtig. Egal ob Ost, West, kanadisch, amerikanisch, englisch – wir sollten unsere einstige Kultur kennen.“

„Versäumen Sie es nicht“, würde er anderen empfehlen.

2015-10-3-toronto-06
Tom Quick, Radiomoderator von FM 98.5 CKWR in Kitchener-Waterloo

„Ich würde es ohne Frage als eines der besten Orchester bezeichnen, das ich seit langer langer Zeit gehört habe … Es ist ein Orchester erster Klasse“, kommentierte Tom Quick, Radiomoderator von FM 98.5 CKWR.

„Es ist wirklich eine Erfahrung. Ich habe es voll und ganz genossen und bin sehr beeindruckt, wie sie die traditionelle Musik von China mit der westlichen Musik mischen“, sagte er.

Beeindruckt war Herr Quick auch vom Geiger und von den Gesangssolisten und beschrieb sie als „absolut brillant“.

„Es ist ein sehr sehr aufregendes Konzert und ich fühle mich sehr privilegiert, hier zu sein“, meinte Herr Quick.

2015-10-3-toronto-07
Der Musiker Jan Hamko und seine Frau

„Perfekt!“, beschrieb es der Musiker Jan Hamko, der von den musikalischen Arrangements des Shen Yun Symphonieorchesters beeindruckt war.

Herr Hamko empfand die Kombination aus chinesischen und westlichen Instrumenten als Highlight der Aufführung.

„Sehr berührend” und „sehr emotional”

2015-10-3-toronto-08
Firmenbesitzer Peter Cullen

„Die chinesischen Instrumente sind sehr berührend, sehr emotional“, fand Peter Cullen, Vorstandsmitglied von Royal Agricultural Winter Fair und Eigentümer von Firmen, die elektrische Systeme und Robotersysteme entwickeln und liefern.

Herr Cullen betonte auch die Bedeutung von Shen Yuns Kombination von chinesischen und westlichen Instrumenten: „Es ist eine großartige Gelegenheit, hierher zu kommen und östliche und westliche Kulturen und die Kombination der Instrumente zu erfahren. Man bekommt ein sehr klares Empfinden für die Emotionen bei den beiden Ausdrucksweisen dieser Instrumente. Das bekommt man nicht, wenn man immer nur eines von beiden hört. So ist es eine sehr sehr schöne Gelegenheit zu vergleichen.“

„Man lässt das Herz einfach los”

2015-10-3-toronto-09
Der pensionierte Geschäftsmann Raymond Rouillard hörte das gesamte Konzert vom Eingang aus.

Raymond Rouillard, ein pensionierter Geschäftsmann, schaffte es nicht, rechtzeitig Tickets zu erstehen. Deshalb hörte er sich mit seiner Frau das gesamte Konzert vom Eingang des Musiksaals an.
Er war wirklich beeindruckt: „Mir hat es sehr gut gefallen. Ich war außerordentlich überrascht, wie sie das so gut übermitteln können, dass mein Herz so sehr davon berührt wurde. Ich ertappte mich dabei, dass ich weinte, während ich einfach nur der Musik zuhörte und von der Musik getragen wurde.“

„Man lässt das Herz einfach los“, sagte er. „Es ist so, als ob das Herz Hand in Hand mit der Seele gemeinsam spazieren gehen würde.“

2015-10-3-toronto-10
Das erste Konzert der Saison vom Shen Yun Symphonie Orchester endete mit zweimaligem stehenden Applaus.

Das Shen Yun Symphonie Orchester trat am 10. Oktober in New York, NY und am 11. Oktober in Washington DC auf. Am 13. Oktober wird es in Sarasota FL auftreten. Für weitere Information zu Tickets und Auftritten besuchen Sie bitte: http://www.shenyun.com/symphony .

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/10/9/153157.html

Chinesische Version vorhanden
神韵交响乐团2015巡演多伦多首演爆满

Rubrik: Shen Yun Performing Arts

Falun Gong auf jährlicher Konferenz des Kanadischen Bundes für Polizeiwesen

14. September 2015 | Von einem Praktizierenden in Toronto

(Minghui.org) Die Falun Gong-Praktizierenden nahmen auf Einladung der Polizei von York an der 26. jährlich stattfindenden Konferenz des Kanadischen Bundes für Polizeiwesen CAPG [1] teil. Die Konferenz fand im Hilton Hotel in Toronto statt.

Als einzige nationale Organisation, die sich für mehr Qualität im Polizeiwesen in Kanada engagiert, kooperiert die CAPG landesweit mit anderen Interessengruppen, einschließlich politischen Führungskräften, Polizeisektor-Vereinigungen, kleinstädtischen, bundesstaatlichen und kommunalen Regierungen, Polizei-Ausbildungsorganisationen und Geschäftspartnern.

Auf der jährlichen Konferenz wurden in der Ausstellungshalle diverse traditionelle Kulturen präsentiert, auch die traditionelle Kultur von Falun Gong. Die Praktizierende in traditionellen chinesischen Kostümen zogen die Aufmerksamkeit der Konferenzteilnehmer auf sich.

Viele Polizisten, Mitglieder der Community und Bereitschaftspersonal kamen zu ihrem Stand, um mehr über diese Praktik und die brutale Verfolgung von Falun Gong in China zu erfahren. Sie unterzeichneten die Petition, mit der ein Ende des Organraubs an lebenden Falun Gong-Praktizierenden gefordert wird. Unterschrieben wurden auch die Postkarten an den Kanadischen Premierminister Harper.

Polizeiinspektor von York: Falun Gong ist sehr gut!

2015-09-14-Toronto-1
Polizeiinspektor Ricky Veerappan (2. von rechts) und der Softwareentwickler bei der Polizei, Ian McGowan (1. von rechts), sowie zwei weibliche Falun Gong-Praktizierende

Ricky Veerappan, der Polizeiinspektor von York für das Amt für Vielfalt, Gleichheit und Inklusion begrüßte die Praktizierenden und stellte Helfer bereit, die sie beim Aufbau ihres Standes unterstützten. Derweil konnte eine Praktizierende den Teilnehmern von Falun Gong und den unzähligen Proklamationen erzählen, die Falun Gong mittlerweile in Kanada erhalten hat.

„Die Menschenrechte eines jeden sollten bewahrt werden. Dazu gehört auch das Recht zu denken, zu sprechen und zu beten. Das sind grundlegende Menschenrechte. Ich bin davon überzeugt, dass jeder diese Grundrechte haben sollte“, sagte Inspektor Veerappan.

Dann fügte er noch hinzu: „Keiner hat das Recht, euch zu verletzen, zu schaden oder zu töten. Unsere Aufgabe ist es, unsere Gemeinschaft und seine Menschen zu beschützen, ebenso wie euer Recht, euren Glauben zu praktizieren. Die Kanadische Charta für Recht und Freiheit beschützt euren Glauben und eure Praktik, wie auch immer ihre Inhalte sind.

Falun Gong ist eine zulässige und beschützendswerte Praktik. Jedes Mal, wenn ich euch praktizieren sehe, finde ich sie ausgezeichnet! Ihr bereichert unsere Gemeinschaft durch Vielfalt!“

Er habe vor einigen Jahren bei einer Kundgebung das erste Mal von Falun Gong gehört habe, als er außer Dienst war, erzählte Veerappan weiter. Später habe er sich mit ein paar Praktizierenden unterhalten und sei von ihren Worten beeindruckt gewesen.

Sein Interesse galt dem Buch interessiert, in dem alle Proklamationen und Resolutionen aufgeführt sind, die Falun Gong in Kanada erhalten hat. Er schaute sie sich an, bevor er ging. Während der Veranstaltung fragte er die Praktizierenden mehrmals, ob sie irgendwelche Hilfe benötigten.

Vorstehender des Polizeiverbandkomitees von Ontario: Menschen sollten nicht wegen ihres Glaubens verfolgt werden.

2015-09-14-Toronto-2
Fred Kaustinen, Vorsitzender des Polizeiverbandkomitees von Ontario mit zwei weiblichen Praktizierenden in traditionellen chinesischen Gewändern

Auch Fred Kaustinen, Vorsitzender des Polizeiverbandkomitees von Ontario, besuchte den Stand der Falun Gong-Praktizierenden.

„Kein Mensch sollte wegen seines Glaubens verfolgt werden – egal ob es in China oder in einem anderen Land ist! Die Verfolgung einer spirituellen Praktik, deren Grundprinzipien Wahrhaftigkeit – Barmherzigkeit – Nachsicht sind, ist falsch. Die Kanadische Regierung sollte die Menschenrechte der Falun Gong-Praktizierenden unterstützen. Ich bin nicht sicher, ob sie schon genug unternommen hat“, sagte Kaustinen.

Softwareentwickler bei der Polizei: Jeder sollte die Menschenrechte der Falun Gong-Praktizierenden unterstützen

Als der Softwareentwickler Ian McGowan aus Toronto der Vorstellung von Falun Gong zuhörte, spürte er den Wunsch, es selber zu erlernen. Danach äußerte er, dass er sich das Zhuan Falun, das Hauptwerk von Falun Gong, aus dem Internet herunterladen und lesen wolle.

Die Verfolgung von Falun Gong, betonte er, verstoße gegen die Menschenrechte und sei falsch. Jeder solle die Menschenrechte der Falun Gong-Praktizierenden unterstützen. Deshalb unterschrieb er die ausliegende Petition, mit der ein Ende des Organraubs an lebenden Menschen durch die KPCh gefordert wird. Er unterstützte auch die Strafanzeigen gegen Jiang Zemin, den ehemaligen Vorsitzenden der Kommunistischen Partei. Chinas Ex-Staatsoberhaupt hatte die Verfolgung initiiert und durchgesetzt.

2015-09-14-Toronto-3
Eine Polizistin informiert sich über Falun Gong.

2015-09-14-Toronto-4
Eine Mitarbeiterin ist von den beeindruckenden Heilungseffekten durch Falun Gong interessiert.

[1] CAPG: Canadian Association of Police Governance

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/9/6/152413.html

Chinesische Version vorhanden
法轮功学员参加加拿大警务机构年会受欢迎(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Toronto, Kanada: Falun Gong gleich bei zwei Paraden mit dabei (Fotos)

23. Juni 2015 | Von dem Minghui-Korrespondenten Zhang Yun

(Minghui.org) Die Tian Guo Marching-Band und die Hüfttrommler, bestehend aus Falun Gong-Praktizierenden aus Toronto, nahmen am 13. und 14. Juni 2015 an zwei festlichen Paraden teil.

Die Flower City-Parade in Brampton wurde am 13. Juni veranstaltet und die Sound of Music Festival Parade in Burlington fand gleich am darauffolgenden Tag statt. Beide Städte sind weniger als 65 km von Toronto entfernt.

2015-06-25-toronto-1
Die Tian Guo Marching Band bei der Flower City-Parade in Brampton

2015-06-25-toronto-2
Die Hüfttrommlergruppe bei der Parade in Brampton

2015-06-25-toronto-3
Die Tian Guo Marching Band bei der Sound of Music Festival-Parade in Burlington

2015-06-25-toronto-4
Die Hüfttrommlergruppe bei der Parade in Burlington

Fotograf aus New York: „Ich bin bewegt“

2015-06-25-toronto-5
Die Tian Guo Marching Band wird gerne fotografiert

Arnold, ein Tourist und Fotograf aus New York, machte Fotos von der Kapelle, die direkt vor der Parade am Spielen war. Er sagte: „Ich bin bewegt. Es ist das erste Mal, dass ich diese Band gesehen habe. Ich habe viele Fotos gemacht und werde sie im Internet veröffentlichen.“

Als er erfuhr, dass die Praktik in China verfolgt wird, sagte er: „Das ist nicht akzeptabel.“ Er nahm einen Flyer mit, um mehr darüber zu erfahren.

Wir müssen unsere Unterstützung für Falun Gong zum Ausdruck bringen

2015-06-25-toronto-6
Tulsi und seine Familie

Tulsi und seine Familie sahen, wie die Kapelle direkt vor der Parade spielte. Tulsi sagte: „Ich weiß über Falun Gong Bescheid, weil einige meiner Freunde es praktizieren. Ich habe über ihre Notlage in den Nachrichten gehört. Die Verfolgung ist falsch. Wir müssen unsere Unterstützung für Falun Gong zum Ausdruck bringen und die chinesische Regierung auffordern, die Verfolgung zu beenden.“

2015-06-25-toronto-7
Jerry Monaco, ein Gemeindeleiter in Brampton

Jerry Monaco ist Gemeindeleiter in Brampton und einer der Organisatoren der Parade. Als er die Tian Guo Marching Band spielen sah, fragte er den Reporter: „Können Sie mir die Kontaktdaten zu dieser Kapelle geben? Wir haben im Juli eine große Gemeindeveranstaltung und ich möchte sie dazu einladen.“

2015-06-25-toronto-8
Vik (dritter von links) und seine Gruppe

Einige Teilnehmer indischer Abstammung beobachteten den Auftritt der Kapelle nach der Parade. Vik, ein Mitglied der Gruppe, sagte: „Diese Musik ist interessant und ermutigend. Es spiegelt unsere vielen Kulturen wider – wunderbar!“

Ein Ehepaar aus Fujian, China, das seit weniger als einem Jahr in der Stadt lebt, beobachtete die Veranstaltung mit großem Interesse. Herr Liu, der Ehemann, machte mit seinem Smartphone Fotos. Er sagte: „Das ist das erste Mal für uns, dass wir bei einer Parade Falun Gong sehen. Wir freuen uns sehr darüber.“

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/6/19/151160.html

Chinesische Version vorhanden
多伦多法轮功学员参加花节和音乐节游行(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen