Ukraine: Die Schönheit von Falun Dafa besticht auf einem Nationalen Sportfestival (Fotos)

Von Praktizierenden in der Ukraine

(Minghui.org) Am 14. September 2013 veranstaltete die Ukraine ihr jährlich stattfindendes Sportfestival in Simferopol, der Hauptstadt der Halbinsel Krim. Wichtige Städte im ganzen Land zelebrieren das Ereignis, indem sie unterschiedliche Sportaktivitäten zur Förderung eines gesunden Lebens und der Fitness organisieren.

Falun Gong wurden vom städtischen Sport- und Olympiabüro eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.


Falun Gong-Praktizierende führen beim Nationalen Sportfestival der Ukraine die Übungen des Falun Gong vor


Falun Gong-Praktizierende bei den Gruppenübungen

Die Organisatoren der Veranstaltung stellten jede Gruppe, die sich am Festival beteiligte, vor. Als die Reihe an Falun Gong war, begrüßten die Organisatoren die Praktizierenden mehrere Male herzlich und betonten, wie effektiv sich die Falun Gong-Übungen auf die Verbesserung der Gesundheit auswirken würden.

Die offizielle Webseite der Stadt brachte auch Fotos von Falun Gong-Praktizierenden auf dem Festival und berichtete: „Falun Dafa ist eine alte chinesische Übungspraktik zur Kultivierung von Geist und Körper durch Meditation und Übungen.“ Die kurze Beschreibung präsentierte ein völlig anderes Konzept von Gesundheit und Fitness als bei jeder anderen Form von Übungen oder Sport auf dem Festival.

Viele Gruppen standen still in einem Theater in der Nähe und beobachteten die Praktizierenden bei der Vorführung der Falun Gong Übungen im Regen. Praktizierende verteilten kleine Papierlotusblumen an Passanten, deckten die Verbrechen der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) gegen die Menschlichkeit auf, einschließlich des Organraubs bei lebenden Falun Gong-Praktizierenden und sammelten Unterschriften für eine Beendigung der Verfolgung von Falun Gong.

„Mein Gott, ist das schrecklich“, riefen mehrere Leute, als sie die Wahrheit über Falun Gong hörten. „Ich möchte eure Petition unterschreiben!“ Manche Touristen bezeichneten die Verfolgung von Falun Gong durch die KPCh als „bösartig“ und betonten, dass sie gestoppt werden müsse.

Es gab auch einige Festbesucher, die sich weigerten zu glauben, dass Organraub an Lebenden existiert. „In der Ukraine gibt es schätzungsweise 4.000 Menschen pro Jahr, die eine Nierentransplantation benötigen“, erklärte ihnen ein Praktizierender, „doch im ganzen Land haben weniger als 100 Menschen ihre Niere gespendet.“

„Außerdem gibt es in jedem Jahr mindestens 600 pädiatrische Patienten, die Nieren brauchen. Ukrainische Nierenexperten sagten, dass es lange Wartelisten von Patienten gibt, die einen Nierenspender suchen und dass sie viele Jahre lang warten müssen, um einen Spender zu finden.

„Das US Gesundheitsdepartment gab bekannt, dass die Wartezeit für einen passenden Organspender zwei bis drei Jahre beträgt, während in China die Wartezeit für einen Organspender nur eine oder zwei Wochen beträgt. Dies deutet an, dass es dort eine riesige, jederzeit zugängliche Organbank gibt.

„Diese Organbank war wegen der Millionen von Falun Gong-Praktizierenden möglich, die illegal inhaftiert wurden, als im Juli 1999 die Verfolgung von Falun Gong in China einsetzte. Damals kam Chinas Organraubprogramm voll in Schwung kam.“ Die meisten Menschen, welche die Fakten hörten, verstanden und unterschrieben bereitwillig die Petition.“

Ein führender Medienherausgeber sagte, er wisse eine Menge über die Verfolgung von Falun Gong. Als ihn ein Praktizierender bat, die Petition gegen den Organraub zu unterschreiben, sagte der Herausgeber: „Die Verfolgung eines spirituellen Glaubens ist absolut sehr böse. Ich bin gegen jede Form von Verfolgung.“ Dann setzte er seine Unterschrift unter die Petition.

Ein Parlamentsmitglied, das eben gerade bei einer Hochzeitsfeier gewesen war, blieb stehen, um die Ausstellungstafeln zu lesen und die Vorführung der Falun Dafa-Übungen anzuschauen. Dann unterschrieb er die Petition. Bevor er weiterging, gab er die Hochzeitsrosen, die er noch in der Hand hatte, einer Praktizierenden und sagte: „Ihr werdet erfolgreich sein!“

Ein Mann mit Sonnenbrille saß in geringer Entfernung zu der Vorführung der Übungen und schaute still zu. Ein Praktizierender ging zu ihm hin und sprach mit ihm über die Unterschriftenaktion. Er sagte, er wisse durch seine Arbeit ein wenig über Chinas Handel mit menschlichen Organen, jedoch nicht, dass in China der gesamte Staatsapparat, von der Spitze bis zur Basis in einen solch umfangreichen Organraub verwickelt ist.

„Das ist viel schlimmer, als ich es mir jemals hätte vorstellen können“, rief er beim Unterschreiben der Petition aus. Nach einer kurzen Pause ließ er ein Feld unausgefüllt, seinen Beruf. Der Praktizierende fragte ihn, ob er nicht dieses Feld ausfüllen wolle, so dass sein Eintrag vollständig sei.

„Wie sollte ich es denn ausfüllen?“ fragte er. Der Praktizierende lächelte: „Wenn sie Beamter sind, dann schreiben sie ‚Beamter‘, wenn sie Geschäfte machen, tragen sie ‚Geschäftsmann‘ ein. Der Mann sagte: „Ich bin Abteilungsleiter“ und zögerte einen Augenblick. Dann trug er als Beruf ein, „Staatssicherheit“. Beim Weggehen sagte er: „Sie machen eine großartige Sache“. „Ich wünsche ihnen viel Erfolg!“.

Manche Passanten drückten lebhaftes Interesse an Falun Gong aus und führten lange und engagierte Unterhaltungen mit den Praktizierenden. Mehrere Leute baten um die DVD mit den Übungen; sie wollten zu Hause mit dem Lernen der Übungen beginnen.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/9/26/142405.html

Chinesische Version:
在乌克兰国家体育节上展示法轮大法的美好(图)

Veröffentlicht am:
04.10.2013

Praktizierende verbreiten die Schönheit von Falun Dafa in der Ukraine (Fotos)

(Minghui.org) Am 16. August 2013 stellten Praktizierende in der Ukraine den Einwohnern und Touristen in der Küstenstadt Yevpatoriya am Schwarzen Meer Falun Dafa vor. Viele Menschen blieben stehen, um der Vorführung der fünf Falun Dafa Übungen durch die Praktizierenden zuzuschauen.


Einige Touristen lernen die Falun Gong Übungen


Praktizierende demonstrieren die fünf Falun Gong Übungen

„Was ist das?“ fragte eine Mutter mit ihrer Tochter aus Russland, nachdem ihr eine Praktizierende eine kleine Papierlotosblume überreicht hatte.

„Es symbolisiert die Lotosblume“ erklärte die Praktizierende. „Wir demonstrieren hier gerade die fünf Falun Dafa Übungen. Sie helfen die Gesundheit zu verbessern. Möchten Sie sie gerne lernen?“

Mutter und Tochter machten zusammen mit der Praktizierenden die ersten beiden Übungen mit. Dann erkundigten sie sich nach der Falun Dafa Webseite, sodass sie Falun Dafa Bücher herunterladen können.

Eine Frau aus Russland sagte, sie habe die Übungen schon vor einigen Jahren gelernt, hörte aber damit auf, nachdem sie am Arbeitsplatz sehr überlastet war. Sie bat die Praktizierenden, ihr die Übungen noch einmal beizubringen.

„Während des Praktizierens spürte ich einen warmen Energiestrom durch meinen Körper fließen“, begeisterte sich die Frau. Sie kaufte ein Falun Dafa Buch und ein Video mit den Übungsanleitungen.

Ein junger Mann in traditioneller slawischer Kleidung fragte, ob er die Meditationsübung mit den Praktizierenden machen dürfe. Nach der Meditation sagte der junge Mann begeistert zu den Praktizierenden: „Ich fühlte, wie sich Energie von der Oberseite meines Kopfes bis zum Unterkörper hinunterbewegte!“

Ein junges Mädchen schloss sich für 50 Minuten der einstündigen Sitzmeditation den Praktizierenden an. Nachdem die Übungsmusik zu Ende war, kaufte sie ein Falun Dafa Buch und ein Video mit den Übungsanleitungen.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/8/27/141712.html

Chinesische Version:
乌克兰黑海滨城洪法花絮(图)

Veröffentlicht am:
31.08.2013

Ukraine: Die Menschen in Yalta zeigen starke Unterstützung für Falun Gong

Von Praktizierenden in der Ukraine

(Minghui.org) Am 02. August 2013 hielten örtliche Falun Dafa-Praktizierende in Yalta, einem bekannten Touristenziel auf der Halbinsel Krim, Ukraine, mehrere Aktivitäten ab. Sie demonstrierten die Falun Gong-Übungen, sprachen mit Passanten über die Vorteile des Praktizierens und sammelten Unterschriften für eine Petition, in welcher zum Stopp der Verbrechen des Organraubs von lebenden Falun Gong-Praktizierenden in China durch die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) aufgerufen wurde.

„Warum sind in China hergestellte waren so billig?“ fragte ein Tourist.

„Weil die Partei im Juli 1999 anfing, Falun Gong zu verfolgen“ erklärte ein Praktizierender, „sie haben illegal zehntausende Praktizierende in Arbeitslagern und Gefängnissen eingesperrt.

„Diese Falun Gong-Praktizierenden werden jeden Tag zu schwerer manueller Arbeit gezwungen, was natürlich ihre Gesundheit beeinträchtigt. Das Einzige, was Gefängnisaufseher interessiert, ist, Profit daraus zu schlagen. Sie kümmern sich in keiner Weise um das Wohlergehen dieser Praktizierenden.“

„Also so ist das!“, rief der Mann aus. „Nun weiß ich auch, warum Produkte aus China so billig sind. Sie nutzen Sklavenarbeit aus, um eine Menge ihrer Waren herzustellen!“

Sich laut unterhaltend, kamen drei junge Leute am Stand der Praktizierenden vorbei. Als sie mitbekamen, was Praktizierende Passanten über die Praktiken des Organraubs von lebenden Falun Gong-Praktizierenden durch das chinesische Regime erzählten, waren sie bestürzt und blieben stehen, um die Informationstafeln zu lesen.

„Ich denke, es macht Sinn, wenn wir alle unterschreiben“, sagte einer von ihnen. Und so setzten sie ihre Unterschriften unter die Petition.

Eine gutgekleidete Dame mittleren Alters unterschrieb auch die Petition. Sie bat um ein Bündel Flyer und Broschüren für ihre Familienangehörigen, darunter Heftchen, welche die Praktik des Organraubs durch das chinesische Regime aufdecken.

„Manche Menschen betrachten die KPCh als eine politische Partei“, sagte ein Tourist, während er die Petition unterschrieb. „Doch in Wirklichkeit ist sie eine Bande von skrupellosen Verbrechern! Über welche ‚politische Partei‘ reden denn die Leute?“

Zwei Touristen aus Israel dankten den Praktizierenden, dass sie sich für Menschenrechte einsetzten. „Was ihr tut, ist genau das, was die Welt braucht“, sagte einer von ihnen.

  • Veröffentlicht am:
  • 18.08.2013

Die Falun Dafa Konferenz zum Erfahrungsaustausch 2013 in Kiew (Fotos)

(Minghui.org) Falun Dafa-Praktizierende in der Ukraine hielten vom 14.-16. Juni 2013 in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, eine Konferenz zum Erfahrungsaustausch ab. Teilnehmer waren russische und ukrainische Falun Dafa-Praktizierende. 16 Praktizierende teilten den Zuschauern ihre Kultivierungserfahrungen mit. Neben der Teilnahme an einer Gruppe fürs Fa-Lernen und Falun Dafa Übungen beteiligten sich die meisten Konferenzbesucher zudem an Aktivitäten in der Geschäftsstraße der Stadt, um die Einwohner von Kiewauf Falun Dafa aufmerksam zu machen. Dazu zählten Aufführungen der Hüfttrommelgruppe und Tanzdarbietungen.


Ukrainische Praktizierende bei Aufführungen der Hüfttrommelgruppe in Kiew


Tanzdarbietung von Praktizierenden im Zentrum des Geschäftsbezirks von Kiew

Ein Praktizierender aus dem Norden der Ukraine teilte seine Erfahrungen mit, als er Eigensinne des Egos sowie seine Neigung, Befehle zu erteilen, auflöste.

Eine Musik- und Tanzlehrerin sprach darüber, wie sie Shen Yun Performing Arts tief inspiriert hatte und wie es ihr dadurch gelang, ihre Schüler effektiver zu unterrichten. Infolgedessen gewann das Minidrama „Reise eines Kleinen Lotos“, das sie unlängst geleitet hatte, die Bewunderung des gesamten Publikums. Die Zuschauer priesen ihre Tänzer und Sänger und sagten, sie seien „authentisch, graziös und voller Herzlichkeit“.

Eine Praktizierende aus Kiew berichtete über ihre Erfahrungen bei der Organisation der internationalen Ausstellung „Die Internationale Kunstausstellung von Zhen, Shan, Ren seit 2009. Nachdem sie einige Besucherkommentare im Gästebuch gelesen hatte, wünschte sie sich, dass noch mehr Menschen die Gelegenheit erhalten, sich die Gemälde anschauen. Ein Besucher hatte geschrieben: „Wenn man die Ausstellungshalle betritt, ist das der Anfang. Wenn man sie verlässt, ist man gegen Böses, Hass und Disharmonie geschützt.“

Ein anderer Praktizierender aus Kiew erzählte von seinen Erfahrungen, als er den Film Free China in Georgien zeigte. Nachdem er diverse Probleme überwunden hatte, präsentierten er und seine Mitpraktizierenden die erste öffentliche Vorführung des preisgekrönten Dokumentarfilms. Der Erfolg der Veranstaltung zeigte ihm die Wichtigkeit der Kooperation als Gruppe.

Er beschrieb in seinem Erfahrungsbericht, wie der Film dann einen tiefen Eindruck auf die Menschenrechtsaktivisten gemacht habe, die die Wahrheit über Falun Dafa noch nicht kannten. Diese Aktivisten kontaktierten später die Praktizierenden und stellten ihnen Fragen über den Kultivierungsweg und die Verfolgung. Seitdem achten sie mehr auf Falun Dafa und die Menschenrechtsverletzungen des chinesischen Regimes in China.

Englische Version:
http://en.minghui.org/html/articles/2013/6/28/140719.html
Chinesische Version:
二零一三年乌克兰法会圆满结束(图)
Veröffentlicht am:
30.06.2013

Ukraine: Praktizierende feiern den Welt Falun Dafa Tag (Fotos)

Von einer Praktizierenden in der Ukraine

(Minghui.org) Am 13. Mai versammelten sich Praktizierende in der Innenstadt von Kiew, der ukrainischen Hauptstadt, um gemeinsam den 20. Jahrestag der Vorstellung von Falun Dafa in der Öffentlichkeit in China zu feiern. Zur gleichen Zeit veranstalteten Praktizierende aus drei weiteren Städten in Donetsk, wo die Austragung des Europacups für Fußball in Kürze stattfinden wird, ähnliche Aktivitäten zur Feier dieses Tages.


Praktizierende in Kostümen aus der Tang-Dynastie stellen Falun Dafa in Kiew vor

Schon vor Beginn der Feier warteten in Kiew viele Reporter von Fernsehsendern, um über das Ereignis zu berichten. Großes Interesse zeigten sie für die Kostüme aus der Tang-Dynastie und der Han Couture, die die Praktizierenden trugen. Eine Praktizierende sagte in einem Interview: „Die weltweite Akzeptanz von Falun Dafa ist eine so gute Sache, dass Himmel und Erde dies feiern. Ich hoffe aufrichtig, dass die Verfolgung von Falun Gong in China bald endet und die Praktizierenden in China diese großartige Feier ebenfalls öffentlich begehen können.“

Praktizierende führten auch einen Drachentanz und Hüfttrommel-Darbietungen auf, die viele Touristen zum Verweilen und für Fotoaufnahmen anlockten.


Praktizierende bei den Falun Gong-Übungen und der Vorstellung von Falun Dafa im Zentralpark in Donetsk

In Donetsk führten die Praktizierenden die Übungen vor und stellten Falun Gong im Zentralpark vor. Eine Dame mittleren Alters erzählte, ihr seien Tränen gekommen, als sie die Informationen über die Hintergründe der Verfolgung gelesen habe. „Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Falun Gong-Praktizierende, die Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit, Nachsicht kultivieren, in China verfolgt werden“, sagte sie. Sie kaufte schließlich das Buch Zhuan Falun(Li Hongzhi) und hofft, auf diesem Weg mehr über Falun Gong zu erfahren.

Ein Herr sagte zu einer Praktizierenden, dass er beim Vorbeigehen am Morgen die Praktizierenden bei den Übungen gesehen habe. Er wählte dann, als er am Nachmittag nach Hause ging, speziell diesen Weg aus, um die wunderbare und friedliche Übungsszene noch einmal zu erleben. „Eine gewisse Kraft zog mich hierher. Eure Bewegungen, euer Ausdruck und die wunderschöne Übungsmusik haben mich tief beeindruckt“, beschrieb er seine Empfindungen.

Ukraine: les pratiquants célèbrent la Journée mondiale du Falun Dafa

  • Veröffentlicht am:
  • 21.05.2012