Expo Harmonie in Schweden: Vorführung der Falun Gong-Praktizierenden weckt großes Interesse

4. November 2016 | Von einem Falun Gong-Praktizierenden in Schweden

(Minghui.org) Falun Gong-Praktizierende in Schweden nahmen vom 29. bis 30. Oktober 2016 wieder an der größten jährlichen Gesundheits- und Wellnessausstellung des Landes teil, die Harmoni Expo in Solna. Viele Besucher interessierten sich für diesen alten chinesischen Kultivierungsweg, der auch als Falun Dafa bekannt ist.

2016-10-31-sweden-health-expo_01

2016-10-31-sweden-health-expo_02

2016-10-31-sweden-health-expo_03
Praktizierende machen auf der Bühne die Falun Gong-Übungen.

Viele Menschen besuchten den Stand der Falun Gong-Praktizierenden und kauften Bücher und Übungs-DVDs. Als der Raum, in dem die Präsentation der Falun Gong-Übungen stattfind, sich am ersten Tag füllte, half der Veranstalter, einen größeren Raum am zweiten Tag zu arrangieren.

Viele Besucher meldeten sich für die Einführungsveranstaltung von Falun Gong in Stockholm an, während andere Informationen über Übungsplätze in anderen Städten erhielten.

Die Besucher stellten auch viele Fragen über die Verfolgung dieser friedlichen Kultivierungsschule in China. Sie waren schockiert zu erfahren, dass das chinesische kommunistische Regime so weit geht und von lebenden Falun Gong-Praktizierenden gewaltsam die Organe entnimmt und diese für hohe Profite verkauft. Bereitwillig unterzeichneten sie eine Petition, die das Ende dieser Verbrechen fordert.

Ich wollte, ich hätte das schon früher erfahren!“

Als langjährige Anhängerin von Qigong war Ellen fasziniert von den drei Prinzipien: „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“, als sie am Stand von Falun Gong vorbeiging. Sie sagte: „Mein ganzer Körper fühlte sich entspannt an, als ich an diesen Stand kam.“

Sie erzählte, dass sie sich zuvor nicht getraut hätte, etwas über Falun Gong zu erfahren, weil sie der Propaganda des chinesischen Regimes geglaubt hätte, das von den schwedischen Medien ausgestrahlt worden war. Nachdem sie die wahre Geschichte hinter der Verfolgung erfahren hatte, habe sie erkannt, dass Falun Gong genau das ist, wonach sie gesucht habe. „Ich werde definitiv Falun Gong lernen“, sagte sie. „Ich wollte, ich hätte das schon früher erfahren!“

Sie wollen gerne Falun Gong lernen

Anette, eine Schwedin, und ihr Freund hatten bereits mehrere Qigong-Kurse besucht. Sie war gespannt darauf, Falun Gong zu lernen, nachdem sie die Präsentation gesehen hatte. Sie meldete sich für einen Einführungsworkshop über Falun Gong an.

Ein junger Iraner kam zum Stand und stellte viele Fragen über Falun Gong. Er brachte auch seine Familie mit, um die Übungsdemonstration auf der Bühne anzuschauen und meldete sich für einen Falun Gong-Workshop an. Er erzählte einem Praktizierenden begeistert: „Mein Name ist Omid, was auf Persisch ‚Hoffnung‘ bedeutet.“ Er blieb bis zum Ende der Ausstellung am Stand von Falun Gong.

2016-10-31-sweden-health-expo_04
Ein Falun Gong-Praktizierender informiert diePassanten über Falun Gong und die Verfolgung.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/11/2/159786.html

Chinesische Version vorhanden
瑞典健康博览会 法轮功受欢迎(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Advertisements

Schweden: In Uppsala die Falun Gong-Übungen vorgeführt

18. September 2016 | Von einer Falun Gong-Praktizierenden

(Minghui.org) Uppsala ist die Hauptstadt der Provinz Uppsala und die viertgrößte Stadt in Schweden. Sie hat eine sehr alte Universität – die älteste Universität Skandinaviens. Jedes Jahr am zweiten Samstag im September findet im Zentrum von Uppsala eine große Kultur-Messe statt, die Künstler und Kunstliebhaber zusammenbringt. Bei der diesjährigen Messe fanden mehr als 600 kulturelle Veranstaltungen statt und rund 170.000 Besucher kamen nach Uppsala.

Am 10. September 2016 war das Wetter schön und Falun Gong-Praktizierende führten auf dem Rasen vor dem Bahnhof von Uppsala die Falun Gong-Übungen vor. Vorab hatten sie informative Plakate über Falun Gong aufgestellt. Falun Gong ist eine traditionelle Kultivierungsschule, die auf Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht basiert. Außerdem informierten die Praktizierenden die Passanten über die 17 Jahre andauernde Verfolgung von Falun Gong in China durch die Kommunistische Partei Chinas.

2016-9-10-falun-dafa-schweden-1
Spruchbänder und Übungen ziehen die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich.

2016-9-10-falun-dafa-schweden-2
Eine Passantin (im blauen Kleid) lernt die Übungen.

Die Übungsvorführung der Praktizierenden zog die Aufmerksamkeit vieler Menschen vor Ort auf sich. Einige Passanten gingen auf die Praktizierenden zu und ließen sich von ihnen die Übungen zeigen. Andere sprachen mit den Praktizierenden über Falun Gong und die Verfolgung. Sobald sie erfuhren, dass Praktizierende in China verfolgt und sogar wegen ihrer Organe getötet werden, unterschrieben die Passanten die Petition gegen den staatlich geförderten Organraub.

Unter den Passanten waren einige chinesische Studenten. Viele von ihnen hielten an, um mehr zu erfahren. Sie hatten zwar schon von Falun Gong gehört, wussten aber nicht viel darüber. Daher hörten sie den Erklärungen der Praktizierenden zu und nahmen Informationsmaterialien entgegen. Eine Frau trat sogar aus der Kommunistischen Partei aus, nachdem sie von dem Organraub erfahren hatte.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/9/15/158934.html

Chinesische Version vorhanden
在瑞典古老大学城文化节上演示功法(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Schweden, Stockholm: Informationstag macht die Verfolgung von Falun Gong bekannt

7. September 2016 | Von Falun Dafa-Praktizierenden in Europa

(Minghui.org) Während der Sommer zu Ende geht, veranstalteten Falun Dafa-Praktizierende in Stockholm Informationstag, um die Öffentlichkeit über die andauernde Verfolgung in China aufzuklären.

Am 27. August 2016 stellten schwedische Praktizierende an der Norrmalmstorg, einer Kreuzung von Einkaufsstraßen im Zentrum Stockholms, einen Tisch auf, hängten Transparente auf und führten die Falun Gong-Übungen vor, um den Passanten den Kultivierungsweg Falun Gong vorzustellen.

2016-9-8-stockholm-1
Vorführung der Falun Gong-Übungen in Stockholm, Schweden

Zwei Frauen wurden von der friedlichen Szene und den sanften Bewegungen angezogen und hielten inne. Sie unterhielten sich lange mit den Praktizierenden. Als sie hörten, dass Falun Gong in China seit 17 Jahren verfolgt wird und dort den Praktizierenden die Organe geraubt werden, unterschrieben sie sofort eine Petition, die das Ende dieser Verbrechen fordert.

Sie interessierten sich sehr für Falun Gong und wollten die Übungen noch an Ort und Stelle lernen. Als ein Praktizierender ihnen von einem nahegelegenen Übungsplatz erzählte, schrieben sie sich die Information auf und versprachen, am kommenden Tag dorthin zu gehen.

2016-9-8-stockholm-2
Menschen erfahren von der Verfolgung in China und unterschreiben eine Petition, um zur Beendigung der Verfolgung beizutragen.

Ein weiterer Passant, der aus Osteuropa kam, unterschrieb ebenfalls die Petition. Er hatte selbst erlebt, wie das kommunistische Regime in der Vergangenheit die Menschen unterdrückt hatte, und war sich der Bösartigkeit des Regimes bewusst. „Das ist schrecklich und muss aufhören!“, betonte er, als er die Petition unterschrieb.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/9/1/158499.html

Chinesische Version vorhanden
瑞典民众 必须制止对法轮功的迫害(图)

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Stockholm, Schweden: Chinesische Touristen überrascht, dass Westler Falun Gong praktizieren

19. Juni 2016 | Von einem Falun Gong-Praktizierenden in Schweden

(Minghui.org) Das Rathaus von Stockholm ist ein Wahrzeichen der Stadt. Es ist der Ort an dem jedes Jahr am 10. Dezember das Bankett für Auszeichnungen des Nobelpreises stattfindet. Es ist eines der meistbesuchten Touristenattraktionen der Hauptstadt. Lokale Falun Gong-Praktizierende stellen häufig entlang der Hauptstraße zum Rathaus Schautafeln zum Wohle der vielen vorbeigehenden Besucher auf. In den letzten paar Wochen haben sie das jeden Tag getan.

2016-6-19-stockholm-1
Das Rathaus von Stockholm

2016-6-19-stockholm-2
Praktizierende stellen in Stockholm jeden Tag an der Hauptstraße zum Rathaus Schautafeln auf.

Unter den vielen Touristen, denen Praktizierende begegnen, kommen viele aus Festlandchina. Sie drücken oft ihre Überraschung aus, wenn sie Westler sehen, die Falun Gong praktizieren. Denn die Propaganda, die sie in China hören, behauptet, dass die meisten Falun Gong-Praktizierenden ungebildete und rückständige Leute vom Lande seien. „Schaut mal, Westler praktizieren auch Falun Gong. Schaut, wie gut sie in der Lotusposition sitzen! Wenn wir wieder zuhause sind, können wir auch mal versuchen, Falun Gong zu praktizieren!“

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/6/13/157398.html

Chinesische Version vorhanden
大陆游客瑞典奇遇 老外也炼法轮功

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Schweden: Linköping und Örebro feiern den Welt-Falun-Dafa-Tag

2. Juni 2016 | Von einem Falun Dafa-Praktizierenden in Europa

(Minghui.org) Trotz ungewöhnlicher Kälte und Regen wurde am 14. Mai 2016 der Welt-Falun-Dafa-Tag in Linköping, der fünftgrößten und Örebro, der siebtgrößten Stadt in Schweden, gefeiert.

2016-5-13-schweden-1
Beim Welt-Falun-Dafa-Tag auf dem Platz Trädgårdstorget in Linköping am 14. Mai 2016

Falun Dafa-Praktizierende aus Linköping versammelten sich auf dem Platz Trädgårdstorget, um – begleitet von ruhiger Musik – die Meditationsübung zu machen. Sie zogen die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich, die den Platz überquerten oder auf der Hauptstraße Nygatan gingen.

Viele nahmen Flyer und einige blieben stehen, um mehr über Falun Dafa (auch unter dem Namen Falun Gong bekannt) und die Verfolgung dieser Praktik durch die Kommunistische Partei in China zu erfahren. Einige zeigten Interesse, die Praktik zu erlernen. So wollten auch am 22. Mai an einem entsprechenden Workshop im Restaurant Da Vinci teilnehmen. Sie versprachen auch zu der Filmvorführung von „Transcending Fear“ zu kommen, die für den 23. Mai im selben Restaurant angekündigt wurde.

2016-5-13-schweden-2
Am 14. Mai wurde der Welt-Falun-Dafa-Tag in Slottsparken in Örebro begangen. An einem Plakatständer gab es auch einen Behälter mit Informationsmaterial zum Mitnehmen.

Auch in Slottsparken in Örebro gab es eine ähnliche Veranstaltung. Die Passanten sahen eine Vorführung der fünf Falun Dafa-Übungen und erfuhren außerdem von den Grausamkeiten, die in China stattfinden.

Der Welt-Falun-Dafa-Tag wird traditionell jedes Jahr am 13. Mai begangen. Das ist der Tag, an dem der Begründer dieser Praktik, Herr Li Hongzhi, im Jahr 1992 in China anfing, Seminare über Falun Dafa zu geben. Außerdem ist es der Geburtstag von Herrn Li.

In mehr als 100 Ländern organisieren Falun Dafa-Praktizierende an diesem Tag festliche Veranstaltungen mit Paraden, Konzerten und Kundgebungen. Einerseits wollen sie an diesem Tag auf die Vorteile von Falun Dafa verweisen, andererseits aber bemühen sie sich, das öffentliche Bewusstsein für die Unterdrückung in China zu stärken. Sie bemühen sich um Unterstützung, die Verfolgung zu beenden, die seit 1999 in Gang ist.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2016/5/31/157232.html

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Schweden: Die Bürger von Linköping unterstützen die Bemühungen, Jiang Zemin vor Gericht zu bringen

23. Dezember 2015 | Von Falun Gong-Praktizierenden in Schweden

(Minghui.org) In weniger als vier Stunden haben 95 Bürgerinnen und Bürger in Linköping eine Unterschriftenliste unterzeichnet, um den ehemaligen chinesischen Staatspräsidenten Jiang Zemin für seine Verbrechen im Zusammenhang mit der Verfolgung von Falun Gong-Praktizierenden in China vor Gericht zu bringen. Linköping ist die fünftgrößte Stadt Schwedens.

Die Veranstaltung fand am 21. November 2015 auf dem belebten Lilla Torget (Kleiner Platz) statt. Sie zog die Aufmerksamkeit von Hunderten von Passanten an, die wegen ihrer Weihnachtseinkäufe unterwegs waren und den sonnigen frostig-kalten Freitag genossen.

2015-12-23-Schweden-1
Viele Passanten bleiben in Linköping stehen, um sich die Informationen durchzulesen und die Praktizierenden zu unterstützen.

Die Passanten erfuhren, dass die Unterschriftenaktion Teil einer internationalen Kampagne ist, die an das Oberste Volksgericht und die Oberste Volksstaatsanwaltschaft Chinas appelliert, Jiang Zemin vor Gericht zu bringen. Jiang Zemin ist der ehemalige Vorsitzende der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh). Er hat 1999 die Verfolgung der friedlichen Meditationspraktik Falun Gong befohlen und durchgesetzt.

2015-12-23-Schweden-2
Passanten bleiben stehen, um sich zu informieren.

2015-12-23-Schweden-3
Die Passanten unterstützen die Initiative, den ehemaligen chinesischen kommunistischen Staatspräsidenten Jiang Zemin vor Gericht zu bringen.

Diese Verfolgung wird von zahlreichen Rechtsexperten als die größte Menschenrechtskatastrophe des 21. Jahrhunderts beschrieben.

Seit Beginn der Verfolgung ist Jiang Zemin für Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich. Es handelt es sich um willkürliche Festnahmen, Folter, Vergewaltigung, sexuelle Gewalt, Korruption, Inhaftierung und Organraub an Millionen von friedlichen chinesischen Bürgern, die sich an die Prinzipien Wahrhaftigkeit-Barmherzigkeit-Nachsicht halten – dem Kern der Lehre von Falun Gong.

Als ehemaliger Vorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas und ehemaliger Staatspräsident der Volksrepublik Chinas hat Jiang Zemin die Bestimmungen der chinesischen Verfassung, die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes und das Übereinkommen gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe ratifiziert und in China in Kraft gesetzt.

Bis zum September 2015 hatten mehr als 180.000 Falun Gong-Praktizierende und deren Familienangehörigen bei den chinesischen Gerichten Strafanzeigen gegen Jiang Zemin erstattet.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/12/21/154183.html

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen

Schweden: Falun Dafa strahlt bei Stadtfest in Linköping

2. Oktober 2015 | Von einem Praktizierenden in Schweden

(Minghui.org) Tausende Menschen aus der schwedischen Provinz Östergötlands län besuchten das jährlich stattfindende „Linköpings Stadsfest“. Es fand vom 17. bis 23. August 2015 in Schwedens fünftgrößter Stadt Linköping statt.

Am 21. und 22. August nahmen Falun Dafa-Praktizierende an den Aktivitäten teil, zusammen mit Volkstänzern, Kampfkünstlern, internationalen Speisen, einer Oldtimer-Ausstellung und vielen weiteren Attraktionen.

2015-10-2-linkoping-1

2015-10-2-linkoping-2
Besucher sprechen während des Stadtfestes mit örtlichen Falun Dafa-Praktizierenden.

Viele Menschen wurden von dem Stand der Falun Dafa-Praktizierenden angezogen, wo es Origami Lotusblumen und friedliche Meditation zum Klang angenehmer chinesischer Musik gab – aber auch Stimmen zu den Menschenrechten sowie Appelle, den Organraub an Falun Dafa-Praktizierenden aus Profitgründen zu beenden.

Die örtliche Zeitung Corren stellte in einem Bericht über die Höhepunkte des Festes auf ihrer Website Falun Dafa in den Vordergrund.

Lotusblumen-Workshop

Der Workshop für Lotusblumen war die meiste Zeit über dicht besucht: Fortwährend kamen Kinder und lernten die Falttechnik; einige kamen mehrmals am Tag und blieben stundenlang. Auch ihre Eltern zeigten sich interessiert und erfuhren so die Symbolik der Lotusblume und ihre Verbindung zu Falun Dafa.

2015-10-2-linkoping-3

2015-10-2-linkoping-4
Kinder lernen am Stand der Praktizierenden, Origami Lotusblumen herzustellen.

In der östlichen Kultur stehen die Lotusblumen für die Reinheit und Widerstandsfähigkeit des menschlichen Geistes, der so wie eine Lotusblume, die aus einem schlammigen Teich entspringt, alle Schwierigkeiten überwindet. Falun Dafa-Praktizierende auf der ganzen Welt falten Papier-Lotusblumen und geben diese den Menschen, um die Friedfertigkeit der uralten Meditationspraktik Falun Dafa zu zeigen, auch wenn Falun Dafa in ihrem Heimatland China grausam verfolgt wird.

Harmonische Atmosphäre, wunderschönes Wetter

Man konnte das starke, harmonische Feld am Stand der Falun Dafa-Praktizierenden spüren. Die lokalen Medien zitierten die Polizei, die verkündete, dass es während des großen Festes nicht mehr Gewalt gegeben habe wie in einer normalen Woche. Die Menschen waren freundlich, neugierig und offen dafür, die Schönheit von Falun Dafa kennenzulernen.

2015-10-2-linkoping-5

2015-10-2-linkoping-6
Die Besucher fragten, wo sie die Meditationsübungen lernen könnten. Sie freuten sich zu hören, dass die örtlichen Praktizierenden jeden Sonntag um 11:00 Uhr morgens im Tradgardsforeningen Stadtpark meditieren.

Menschenrechtspetition

Als die Festbesucher erfuhren, was Falun Dafa ist, unterschrieben einige von ihnen die ausliegende Petition. Darin wird das Ende der Unterdrückung von Falun Dafa in China verlangt sowie das sofortige Ende des Organraubs an lebenden inhaftierten Falun Dafa-Praktizierenden. Deren Organe werden an Transplantationspatienten verkauft.

Die Petition ist Teil einer internationalen Kampagne, gesponsert von der nicht-staatlichen Organisation DAFOH (Ärzte Gegen Gewaltsame Organentnahme). Bisher wurden in 54 Ländern mehr als zwei Millionen Unterschriften gesammelt. Die Petition wird im November dem Hochkommissar der UN für Menschenrechte übergeben.

Englische Version vorhanden
http://en.minghui.org/html/articles/2015/9/25/152676.html

Rubrik: Weltweite Nachrichten und andere Veranstaltungen